• Gut 2,4
  • 1 Test
  • 0 Meinungen
Gut (2,4)
1 Test
ohne Note
Meinung verfassen
Fassungsvermögen: 1,5 l
Material: Edel­stahl
Temperaturstufen: 1
Mehr Daten zum Produkt

Tefal Express KI 2100 im Test der Fachmagazine

  • „gut“ (2,4)

    Platz 5 von 13

    Kochen und Warmhalten (40%): „gut“ (2,3);
    Handhabung (40%): „gut“ (2,5);
    Umwelt und Gesundheit (15%): „gut“ (2,5);
    Sicherheit (5%): „gut“ (2,3).

Einschätzung unserer Autoren

Tefal Express KI2100

Brei­ter Schna­be­l­aus­guss zum Befül­len

Der breit geformte Schnabelausguss des Express KI 2100 stellt nicht nur sicher, dass das heiße Wasser aus dem Wasserkocher ohne – unfreiwillig natürlich – zu kleckern zielgenau in eine Tasse oder Kanne ausgegossen werden kann. Auf der anderen Seite lässt sich der aus dem Hause Tefal stammende Wasserkocher über diesen Schnabel auch komfortabel befüllen.

Gute Ausführung in Edelstahl

Edelstahl ist bei Wasserkochern aktuell das Material der Stunde. Die meisten Modelle sind zwar deutlich teurer als ein Gerät aus Plastik, sehen dafür aber um einiges schöner, stylisher aus und haben über dieses ästhetischen Erwägungen hinaus für vielen einen großen praktischen Vorteil: Bei einem Edelstahlkocher läuft man nicht Gefahr, dass das Gerät in der Anfangszeit unangenehm nach „Chemie“ stinkt, weil es erst ein paar Gerüche ausschwitzen muss. Denn auch wenn die Gerüche nicht aus Schadstoffen herrühren, sondern gesundheitlich unbedenklich sind, ist der Chemiegeruch nicht jedermanns Sache. Leider lassen die Produktbilder keinen Blick ins Innere des Tefal zu – etliche Modelle aus dem Low-Budget-Bereich sind nämlich nur mit Edelstahl eingefasst, das Wasser selbst kocht in einem Plastikkocher auf. Doch dies scheint beim Tefal nicht der Fall sein. Erfreulich, weil praktisch: Das Edelstahlgehäuse ist gebürstet, weswegen der Tefal zwar nicht so edel glänzt wie seine auf Hochglanz gewienerten Kollegen. Dafür hinterlassen Finger und Hände auch nicht so schnell unschöne Spuren, die nach dem Putztuch schreien.

Ausstattung

In technischer Hinsicht ist der Tefal mit allen Standardmerkmalen eines modernen Wasserkochers ausgestattet. Der Deckel zum Beispiel öffnet sich automatisch und zwar in einem Winkel von 90 Grad, damit sich der Innenraum einfacher etwa mit einem Lappen auswischen lässt – sofern es sich jedenfalls um relativ grazile Hände handelt. Kalkfilter, Trockengeh- sowie Überhitzungssschutz sind ebenfalls vertreten, die Wasserstandanzeige wiederum ist beidseitig angebracht, sodass der Kocher nicht umständlich gedreht werden muss. Ausgelegt ist er für maximal 1,5 Liter, und in puncto Tempo darf einiges von dem Tefal erwartet werden, da er über eine hohe Leistungsaufnahme von 2.400 Watt verfügt.

Fazit

Der Wasserkocher von Tefal ist hübsch anzuschaun, bietet alles, was man regulär braucht und ist zudem kein Trödler auf der Arbeit – was will man mehr. Erste Kundenstimmen bescheinigen ihm zudem eine gute Verarbeitung, wie er sich auf Dauer schlagen wird, ist selbstverständlich noch nicht bekannt. Denn auch wenn der Tefal mit etwas mehr als 50 EUR (Amazon) zu den erschwinglichen Edelstahlkochern zählt, sollte er trotzdem nicht schon nach ein paar Jahren den Dienst quittieren.

Aus unserem Magazin:

Alle Artikel

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Tefal Express KI 2100

Fassungsvermögen 1,5 l
Material Edelstahl
Technik Heizplatte
Ausstattung
  • Abschaltautomatik
  • Kalkfilter
  • Kontrollleuchte
  • Kabellos
  • Wasserstandsanzeige
  • Trockengehschutz
Temperaturstufen 1

Weiterführende Informationen zum Thema Tefal KI210036 können Sie direkt beim Hersteller unter tefal.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Einfach schnell heiß

Stiftung Warentest 1/2013 - Der Cloer kostet keine 30 Euro und ist wegen seines Kunststoffbottichs der leichteste unter den Guten. Der Tefal-Kocher hat beidseits eine beispielhaft gut ablesbare Füllstandsanzeige. …weiterlesen