Ø Sehr gut (1,5)

Test (1)

Ø Teilnote 1,1

(38)

Ø Teilnote 1,9

Produktdaten:
Laufwerksschächte: 1
NAS-Gehäuse: Ja
Arbeitsspeicher: 1 GB
Mehr Daten zum Produkt

Synology Disk Station DS116 im Test der Fachmagazine

    • CHIP

    • Ausgabe: WLAN Handbuch 2017
    • Erschienen: 11/2016
    • 2 Produkte im Test
    • Seiten: 3

    „sehr gut“ (94,7 von 100 Punkten)

    Plus: Vielfältige Funktionen wie bei größeren NAS-Servern; Schnelle Arbeitsleistung und Transferraten; Geringe Leistungsaufnahme.
    Minus: Ohne Festplatte, Fehlender eSATA-Schnittstelle. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.  Mehr Details

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • Synology DiskStation DS420j 4-Bay NAS [2,5"/3,5" SATA HDD/SSD, 1x Gigabit LAN,

    Prozessor: Realtek RTD1296 Quad - CoreArbeitsspeicher: 1GB DDR4Festplattenschächte: 4x 2, 5" / 3. ,...

Kundenmeinungen (38) zu Synology Disk Station DS116

4,1 Sterne

38 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
28 (74%)
4 Sterne
2 (5%)
3 Sterne
2 (5%)
2 Sterne
2 (5%)
1 Stern
4 (11%)

4,1 Sterne

38 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Synology Disk Station DS116

Abmessungen 7,1 x 16,6 x 224,4 cm
DisplayPort fehlt
FireWire 800 fehlt
PCIe fehlt
S/PDIF fehlt
USB fehlt
VGA fehlt
Speicher
Laufwerksschächte 1
Typ
NAS-Gehäuse vorhanden
Hardware
Arbeitsspeicher 1 GB
Prozessortyp Marvell Armada 385
Prozessorgeschwindigkeit 1,8 GHz
Schnittstellen
Intern
SATA fehlt
M.2 fehlt
Extern
LAN vorhanden
HDMI fehlt
Audioausgang fehlt
Audioeingang fehlt
Kartenleser fehlt
eSATA fehlt
USB 2.0 fehlt
USB 3.0 vorhanden
USB-C fehlt

Weitere Tests & Produktwissen

Die neue Medienzentrale

Stiftung Warentest (test) 2/2011 - Es gibt keine Fernbedienung. Für die Wiedergabe im Wohnzimmer werden die Mediadaten über das Bedienmenü des DLNA-fähigen Fernsehers ausgewählt. Netzwerkspeicher Verbatim MediaShare Verbatim MediaShare 1 TB, 198 Euro, wird per Kabel beispielsweise über einen Router ins Heimnetzwerk eingebunden. Er speichert auf seiner 1-Terabyte-Festplatte beliebige Daten von jedem Rechner im Netzwerk wie auf einer externen Festplatte, kann aber auch über das Internet erreicht werden. …weiterlesen

Der beste Speicher

PC-WELT 6/2012 - Diese Lösung ist aber mit Datenraten von unter 10 MB/s sehr langsam. Etwas schneller sind Netzwerkfestplatten, also Festplatten mit einem LAN- statt einem USB-Anschluss. Sie sind mit 1 Terabyte ab etwa 100 Euro zu haben, 3 TB kosten etwa 220 Euro - gute Platten schaffen 50 MB/s. Mehr Geld müssen Sie für ein NAS-Leergehäuse mit zwei Schächten ausgeben. Hinzu kommen die Kosten für die Festplatten - ein Zwei-Schacht-NAS lässt sich mit bis zu 6 TB Speicher bestücken. …weiterlesen