Gut (2,4)
19 Tests
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Front­an­trieb: Ja
Manu­elle Schal­tung: Ja
Schad­stoff­klasse: Euro 5
Schal­tung erhält­lich mit: Halb­au­to­ma­tik
Mehr Daten zum Produkt

Varianten von Trezia [11]

  • Trezia 1.4D 6-Gang manuell (66 kW) [11] Trezia 1.4D 6-Gang manuell (66 kW) [11]
  • Trezia 1.3i 6-Gang manuell Active (73 kW) [11] Trezia 1.3i 6-Gang manuell Active (73 kW) [11]
  • Trezia 1.4D MultiMode Comfort (66 kW) [11] Trezia 1.4D MultiMode Comfort (66 kW) [11]
  • Trezia 1.4D MultiMode (66 kW) [11] Trezia 1.4D MultiMode (66 kW) [11]
  • Trezia 1.4D 6-Gang manuell Active (66 kW) [11] Trezia 1.4D 6-Gang manuell Active (66 kW) [11]
  • Trezia 1.3i 6-Gang manuell (73 kW) [11] Trezia 1.3i 6-Gang manuell (73 kW) [11]
  • Trezia 1.4D L BVM6-M (66 kW) [11] Trezia 1.4D L BVM6-M (66 kW) [11]
  • Mehr...

Subaru Trezia [11] im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Dezember 2011
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Trezia 1.4D 6-Gang manuell (66 kW) [11]

    „Plus: Raumangebot, Variabilität, Verarbeitung.
    Minus: Traktionsschwäche bei Nässe.“

    • Erschienen: November 2011
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Trezia 1.4D MultiMode (66 kW) [11]

    „Plus: Platzangebot; Variabilität; Verbrauch.
    Minus: kein Stopp-Start-System; Rundumsicht; Abrollkomfort.“

    • Erschienen: August 2011
    • Details zum Test

    4 von 5 Sternen

    Getestet wurde: Trezia 1.3i 6-Gang manuell Active (73 kW) [11]

    „Plus: Gutes Platzangebot für Passagiere und Gepäck, ausreichende Ablagen, einfache Bedienung, sicheres Fahrverhalten, ordentlicher Federungskomfort, angemessener Kraftstoffverbrauch ...
    Minus: Etwas schlapper, wenig drehfreudiger Motor, teils einfache Materialanmutung, mäßige Variabilität, wenig Extras erhältlich.“

  • „gut“ (2,5)

    Platz 2 von 4
    Getestet wurde: Trezia 1.4D MultiMode Comfort (66 kW) [11]

    „Stärken: Gutes Platzangebot. Sparsamer Motor. Angenehmer Ein- und Ausstieg. Einfacher Klappmechanismus für Rücksitze.
    Schwächen: Automatik nur für Dieselmotor. Schaltpausen. Hoher Preis.“

  • ohne Endnote

    2 Produkte im Test

    „... Leise, agil und spontan verrichtet er seine Arbeit. Einen nervösen Gasfuss quittiert der Sechstufenautomat im Trezia jedoch mit lästigem Rauf- und Runterschalten. Als gewöhnungsbedürftig zeigt sich auch das Start-Stopp-Prozedere. Angelassen wird er in Position N, abgeschaltet in Position R oder E. Das manuelle Sechsganggetriebe scheint hier die bessere Wahl. ...“

  • ohne Endnote

    32 Produkte im Test

    „Markentypische Eigenheiten wie Boxermotoren oder Allradantrieb hat der Subaru Trezia nicht zu bieten. Kein Wunder, denn bis auf wenige Änderungen entspricht er dem Toyota Verso-S. Für einen praktischen Kleinwagen ist das kein Nachteil.“

    • Erschienen: November 2011
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Trezia 1.4D 6-Gang manuell (66 kW) [11]

    „Plus: Kofferraum, Platzangebot, Verbrauch, Preis-Leistungs-Verhältnis.
    Minus: Sicht nach hinten, kein Start-Stopp-System, Anfahrschwäche.“

    • Erschienen: September 2011
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Trezia 1.4D MultiMode Comfort (66 kW) [11]

    „... Mit den 90 PS und 250 Nm des 1,4-l-Turbodiesels ist man gut aufgestellt für alles Alltägliche, das tief in Urlaubsreisen hinreichen darf, der Motor wird das eher trocken gefederte Fahrwerk nie überfordern, die Akzente des Trezia setzt aber das Raumangebot. Der Motor ist ein braver Transporteur des Alltags, ein wenig grollend beim Beschleunigen, vor allem aber sparsam ...“

    • Erschienen: August 2011
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Trezia 1.3i 6-Gang manuell Active (73 kW) [11]

    „Clever gemacht: Der variable Trezia bietet viel Platz und Ausstattung zum akzeptablen Preis. Die Van-Lücke ist geschlossen.“

    • Erschienen: Juni 2011
    • Details zum Test

    4 von 5 Sternen

    Getestet wurde: Trezia 1.4D 6-Gang manuell Active (66 kW) [11]

    „Mit seinem elastischen Motor und dem guten Raumangebot hat der Subaru Trezia zwei gute Argumente zu bieten. Doch das gilt auch für den technischen Zwilling Toyota Verso-S. Die Wahlentscheidung fällt somit nach dem näheren Händler. Zugleich ist der Trezia eine Option für zufriedene Subaru-Kunden, die einen Zweitwagen suchen.“

    • Erschienen: Mai 2011
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Mit dem Trezia bedient sich Subaru bei Toyota, denn der kleine Van basiert fast vollständig auf dem Verso-S. Nur muss man dann Subaru-untypisch auf Boxermotoren und allradgetriebenes Fahrvergnügen verzichten. Wer dies von einem Auto dieses japanischen Herstellers erwartet, wird hier wohl nicht ganz glücklich werden. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: Mai 2011
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Trezia 1.4D 6-Gang manuell (66 kW) [11]

    „Plus: variabler Innenraum; günstiger Basispreis.
    Minus: rustikaler Dieselmotor; gefühlsarme Lenkung.“

    • Erschienen: April 2011
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Wenn die Konditionen stimmen, hat der Subaru Trezia durchaus Chancen auf Achtungserfolge in der Flotte - vor allem als Diesel.“

    • Erschienen: April 2011
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „... Neben dem 1,33-l-Benziner mit 99 PS steht auch ein 1,4-l-Diesel (90 PS) zur Wahl. Dieser überzeugt mit kräftigem Durchzug - dank 205 Newtonmetern - und niedrigem Verbrauch. Im EU-Mix begnügt er sich mit 4,3 Litern. ...“

    • Erschienen: April 2011
    • Details zum Test

    „befriedigend“ (3 von 5 Sternen)

    Getestet wurde: Trezia 1.3i 6-Gang manuell (73 kW) [11]

    „Plus: Viel Platz auf kleiner Fläche, dazu gute Sitze und Übersicht.
    Minus: Dem Motor fehlt Start-Stopp, innen geht es recht trist zu.“

Mehr Tests anzeigen

Testalarm zu Subaru Trezia [11]

Passende Bestenlisten: Autos

Datenblatt zu Subaru Trezia [11]

Typ Kleinwagen
Verfügbare Antriebe
  • Benzin
  • Diesel

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: