Gut (2,4)
19 Tests
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Front­an­trieb: Ja
Manu­elle Schal­tung: Ja
Schad­stoff­klasse: Euro 5
Schal­tung erhält­lich mit: Halb­au­to­ma­tik
Mehr Daten zum Produkt

Varianten von Trezia [11]

  • Trezia 1.4D 6-Gang manuell (66 kW) [11] Trezia 1.4D 6-Gang manuell (66 kW) [11]
  • Trezia 1.3i 6-Gang manuell Active (73 kW) [11] Trezia 1.3i 6-Gang manuell Active (73 kW) [11]
  • Trezia 1.4D MultiMode Comfort (66 kW) [11] Trezia 1.4D MultiMode Comfort (66 kW) [11]
  • Trezia 1.3i 6-Gang manuell (73 kW) [11] Trezia 1.3i 6-Gang manuell (73 kW) [11]
  • Trezia 1.4D MultiMode (66 kW) [11] Trezia 1.4D MultiMode (66 kW) [11]
  • Trezia 1.4D 6-Gang manuell Active (66 kW) [11] Trezia 1.4D 6-Gang manuell Active (66 kW) [11]
  • Trezia 1.4D L BVM6-M (66 kW) [11] Trezia 1.4D L BVM6-M (66 kW) [11]
  • Mehr...

Subaru Trezia [11] im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: März 2011
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „... Die erhöhte Sitzposition, gut ausgeformte Sitze vorn, dazu ausreichend Platz für zwei Erwachsene auch hinten und ein eher für Kinder geeigneter Mittelsitz sind gute Argumente für Familien ... Ein weiteres Plus ist der doppelstöckige Gepäckraum, der sich mit einem Handgriff variabel von 429 Liter schon unterhalb der Fensterlinie auf 852 Liter erweitern lässt. ...“


    Info: Dieses Produkt wurde von AUTOStraßenverkehr in Ausgabe 4/2012 erneut getestet mit gleicher Bewertung.
  • ohne Endnote

    32 Produkte im Test

    „Plus: Gute Raumausnutzung, bequemer Einstieg, umfangreiche Sicherheitsausstattung, drei Jahre Garantie.
    Minus: Eingeschränkte Übersichtlichkeit, ohne verschiebbare Rückbank nur mäßige Variabilität.“


    Info: Dieses Produkt wurde von AUTOStraßenverkehr in Ausgabe 4/2012 erneut getestet mit gleicher Bewertung.
    • Erschienen: März 2011
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „... Vor allem wenn es bergauf geht, hat der Ottomotor mit den 1,1 Tonnen Leergewicht ordentlich zu kämpfen, weniger wegen seiner nur 99 PS als des fehlenden Drehmoments wegen. Gerade mal 125 Newtonmeter entwickelt das Triebwerk und das auch erst bei 4.000 Umdrehungen. Von kraftvollem Durchzug fehlt jede Spur, wer einigermaßen flott vorankommen will, muss die sechs Gänge häufig wechseln und den Subaru treten – und treibt damit natürlich den Verbrauch in die Höhe; im EU-Zyklus wurde ein Konsum von fünfeinhalb Litern ermittelt. ...“

    • Erschienen: Februar 2011
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „... das manuelle Getriebe macht aus dem Trezia keine Rakete, generell kann das Fahrkapitel mit zwei Worten zusammengefasst werden: Er fährt. Lenkung, Fahrwerk, Motoren, alles arbeitet unauffällig im Hintergrund. Der Diesel gefällt mit harmonischem Drehmomentverlauf und zurückhaltender Akustik, der Benziner gibt sich erwartungsgemäß zahmer im Antritt. ...“

Benachrichtigung bei neuen Tests zu Subaru Trezia [11]

Passende Bestenlisten: Autos

Datenblatt zu Subaru Trezia [11]

Typ Kleinwagen
Verfügbare Antriebe
  • Benzin
  • Diesel