• Gut 2,4
  • 2 Tests
  • 0 Meinungen
Gut (2,4)
2 Tests
ohne Note
Meinung verfassen
Typ: Trek­kin­grad
Gewicht: 15,7 kg
Felgengröße: 28 Zoll
Mehr Daten zum Produkt

Stevens Savoie Gent - Shimano Deore (Modell 2017) im Test der Fachmagazine

  • „gut“ (2,2)

    Platz 3 von 10

    „Flott. Sportlich, straff gefedert. Fahrstabil mit Gepäck. In sechs Größen erhältlich. Scheinwerferlicht wegen seiner schwachen Ausleuchtung nur ausreichend. ... Straff abgestimmtes, angenehm sportlich zu fahrendes Rad.“

  • „gut“ (66 von 100 Punkten)

    Platz 3 von 10

    Praktische Prüfung (40%): „gut“;
    Handhabung (25%): „gut“;
    Technische Prüfung (30%): „gut“;
    Schadstoffe (5%): „gut“.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Stevens Savoie Gent - Shimano Deore (Modell 2017)

Ausstattung
  • Gepäckträger
  • Lichtanlage
  • Schutzblech
  • Fahrradständer
  • Klingel
Basismerkmale
Typ Trekkingrad
Geeignet für Herren
Gewicht 15,7 kg
Modelljahr 2017
Ausstattung
Extras
Fahrradständer vorhanden
Flaschenhalteraufnahme fehlt
Gefederte Sattelstütze fehlt
Gepäckträger vorhanden
Klingel vorhanden
Lichtanlage vorhanden
Rahmenschloss fehlt
Riemenantrieb fehlt
Schutzbleche vorhanden
Vario-Sattelstütze fehlt
Laufräder
Felgengröße 28 Zoll
Schaltung
Schaltungstyp Kettenschaltung
Schaltgruppe Shimano Deore
Bremsen
Bremsentyp Scheibenbremse
Rahmen
Rahmenmaterial Aluminium

Weiterführende Informationen zum Thema Stevens Savoie Herren - Shimano Deore (Modell 2017) können Sie direkt beim Hersteller unter stevensbikes.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Entspannt unterwegs

Konsument 6/2017 - Ähnliches gilt für die Lichtanlage. Haben Sie vor, abends zu fahren? Dann sollten Sie auf eine gute Ausleuchtung achten. Neben dem Nabendynamo bieten bis auf die Modelle von Stevens mittlerweile alle Räder LED-Standlichter vorne und hinten. Die Hersteller preisen die Qualität ihrer Lichtanlage gern mit deren Helligkeit in Lumen an. In der Praxis spielt die Intensität aber eine untergeordnete Rolle, fanden unsere Testfahrer. …weiterlesen

Die 105er Klasser

RennRad 3/2014 - Vom Testfeld unterscheidet sich das CAAD 10 noch durch die Triple-Kettenblatt-Garnitur. Dadurch hat es im Vergleich zur Konkurrenz einen Gewichtsnachteil. Falls gewünscht, bekommt man bei Cannondale aber auch eine Compact-Kurbel. Cube Agree GTC Pro Das Cube Agree GTC Pro ist das Leichtgewicht im Test. Die Grenze von acht Kilogramm knackt es aber nicht ganz. Trotz des Nasslackverfahrens, das Gewicht spart. Ein agressives, aber harmonisches Design kam dabei ebenfalls heraus. …weiterlesen

Generation 30

RADtouren 2/2012 (März/April) - Der elegante Rahmen mit wechselnden Querschnitten und Federgabel in Rahmenfarbe ist funktional und optisch stimmig. Stevens schreibt Systemintegration groß. Die eigene Trägerbefestigung ist optisch toll, führt aber zu etwas Punktabzug bei den Fahreigenschaften mit Gepäck - wo das Stevens dennoch insgesamt in der ersten Liga spielt. Ein Glanzlicht der Robustheit stellt die Lichtanlage und deren Installation dar, im Stadtverkehr ein echtes Plus. …weiterlesen

Holzkunst aus dem Erzgebirge

aktiv Radfahren 6/2009 - Dass ein Holztechnikstudent aus der Region auf dieses Material setzt, verwundert nicht wirklich. Dass es ein Fahrrad ist, noch dazu ein Tandem, schon eher. Widerspricht doch der (vermeintlich) schwere Rohstoff dem modernen Trend zu immer leichteren Rädern. Aber Jens Eichler wollte nun mal ein Projekt bearbeiten, „das etwas Außergewöhnliches sein sollte. Und nicht das, was man sonst so macht“. In einem Zweirad fand er die richtige Herausforderung. …weiterlesen

Kopf an: Motor aus. - Für null CO2 auf Kurzstrecken.

aktiv Radfahren 5/2010 - Für null CO² auf Kurzstrecken.“ auf unkonventionelle Weise für den Klimaschutz per Fuß und Rad. Berlin, Braunschweig, Freiburg im Breisgau, Herzogenaurach und Kiel sind 2010 die Sieger im bundesweiten Wettbewerb für Klimaschutz zu Fuß und per Rad. Bis in die letzte Runde schafften es neben den Gewinnerstädten auch Bremen, Coesfeld, Göttingen, Jena, Kirchheim unter Teck, Ludwigsburg, Münster, Norderstedt, Potsdam und Unna. …weiterlesen

Nur Fliegen ist schöner

velojournal 5/2010 - Solche mit tiefem Sitz oder mit hohem. Wir finden kurze Liegeräder und lange, zweiräderige oder Dreiräder. Letztere wurden in den vergangenen Jahren zunehmend beliebter, weil sie mehr Fahrsicherheit bieten. Die Expedition ins Reich der Liegeräder startet mit dem «Kettwiesel»-Tretrad von Hase. Hier gilt: Hinsetzen und losfahren. Das Velo mit seinen zwei Hinterrädern und einer Kette, die den Antrieb auf die Hinterachse lenkt, steht stabil. …weiterlesen