Ø Sehr gut (1,0)

Tests (2)

Ø Teilnote 1,0

Keine Meinungen

Produktdaten:
Typ: City­bike
Gewicht: 13,6 kg
Felgengröße: 28 Zoll
Anzahl der Gänge: 8
Mehr Daten zum Produkt

Stevens Courier Luxe Herren (Modell 2016) im Test der Fachmagazine

    • CYCLE

    • Ausgabe: 3/2016
    • Erschienen: 05/2016

    ohne Endnote

    „Plus: robust, wartungsarm, voll ausgestattet.
    Minus: steifer Alurahmen, etwas erhöhtes Gewicht.“  Mehr Details

    • RADtouren

    • Ausgabe: 3/2016
    • Erschienen: 04/2016
    • Seiten: 1

    „sehr gut“

    Preis/Leistung: 3,5 von 5 Punkten, „Tipp!“

    „Rollt in der Stadt wie auf Wolken dahin. Der wartungsfreundliche Riemenantrieb und die unproblematische Nabenschaltung machen es zu einem klassischen Citybike mit Suchtpotential.“  Mehr Details

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Stevens Courier Luxe Herren (Modell 2016)

Ausstattung
  • Riemenantrieb
  • Gepäckträger
  • Lichtanlage
  • Schutzblech
  • Fahrradständer
  • Klingel
Federung Keine Federung
Basismerkmale
Typ Citybike
Geeignet für Herren
Gewicht 13,6 kg
Modelljahr 2016
Ausstattung
Extras
Fahrradständer vorhanden
Flaschenhalteraufnahme fehlt
Gefederte Sattelstütze fehlt
Gepäckträger vorhanden
Klingel vorhanden
Lichtanlage vorhanden
Rahmenschloss fehlt
Riemenantrieb vorhanden
Schutzbleche vorhanden
Vario-Sattelstütze fehlt
Laufräder
Felgengröße 28 Zoll
Schaltung
Schaltungstyp Nabenschaltung
Anzahl der Gänge 8
Schaltgruppe Shimano Nexus 8
Bremsen
Bremsentyp Scheibenbremse
Rahmen
Rahmenmaterial Aluminium
Erhältliche Rahmengrößen Gent: 48 / 52 / 55 / 58 / 61cm, Lady: 46 / 50 / 54 cm
Erhältliche Rahmenformen
  • Diamant
  • Trapez

Weiterführende Informationen zum Thema Stevens Courier Luxe Herren (Modell 2016) können Sie direkt beim Hersteller unter stevensbikes.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Saubere Sache

RADtouren 3/2016 - Spritzwasser, Regen und Schmutz können der Technik nichts anhaben. Und dank des ungeschmierten Riemens bleibt auch die Hose sauber. Die wartungsarme und saubere Technik geht hier nicht ins Gewicht - mit 14,27 Kilo ist das Stevens Courier Luxe das nach eigenen Angaben leichteste Citybike des Herstellers. Entsprechend leicht fällt das Losfahren. Danach rollt das Stevens dann beinahe unverschämt mühelos durch die Stadt. …weiterlesen

Bestenklasse

RADtouren 2/2014 - Der persönliche Fahreindruck kann dennoch ein anderer sein. Auch über die Langlebigkeit der Fahrräder kann unser Test als Momentaufnahme wenig sagen. Bewährte und nachweislich auf Langlebigkeit geprüfte Komponenten erhalten in unserer Ausstattungswertung aber eine höhere Punktzahl. Daneben werden auch Verarbeitungsdetails, die für längere sorgenfreie Funktion bekannt sind, wie etwa ein durchgehend außen verlegtes Lichtkabel, mit Extrapunkten bedacht. …weiterlesen

Conway MF 6CC

World of MTB 5/2012 - OPTIK & GEWICHT? mit 14,1 kg ist das Gewicht absolut nicht ladylike sehr frauliches Design RAHMEN? große Schrittfreiheit durch abgeknicktes Oberrohr am Unterrohr Platz für Flaschenhalter moderner Standard: konisches Steuerrohr ungünstige Zugverlegung: am Hinterbau werden Züge beim Einfedern geknickt und scheuern am Rahmen AUSSTATTUNG? vom Lenker aus blockierbare RockShox-Recon-Federgabel; …weiterlesen

Urbane Mobilität

aktiv Radfahren 4/2010 - Ergä Ergänzt mit schwarzen Komponenten ist die d Optik wirklich gelungen. Bei Beschl schleunigung und Verzögerung setzt Cub Cube auf Shimano Alfine. Lenker und Vor Vorbau kommen von Syntace. Die Züge und Leitungen sind intelligent geschlossen und zudem innen verlegt. Fah Fahreindruck: Das ziemlich steife Rad besitzt bes eine Nervosität, die gebändigt werden we will. …weiterlesen

Szene

bikesport E-MTB 3/2008 - Und dann kommt natürlich noch die außerordentliche Steifigkeit des Rahmens hinzu. Du hast ja auch mit dem Dämpfer zu tun gehabt …? Ja, das ist kein normaler DT-Swiss-Dämpfer. Von diesem Dämpfer gibt es genau so viele, wie es Ninety-Six Teambikes gibt. Ich habe intensiv mit DT-Swiss an der Abstimmung gearbeitet, das Set-up ist exakt ans Rahmendesign angepasst – nach meinen persönlichen Präferenzen. DT war sehr kooperativ beim Umbau der Dämpfer. …weiterlesen

Im wilden Osten

bikesport E-MTB 7-8/2009 - Beide sind auf Hardtails unterwegs, Martin sogar mit einem Singlespeeder, und tragen mehr oder weniger modische Karo-Hemden. Sie sehen so aus, als hätten sie einfach Spaß am Fahrradfahren, ohne dabei einen Gedanken an die »Style-Polizei« zu verschwenden – das macht sie mir auf Anhieb sympathisch. Und sie legen auch gleich ein stattliches Tempo vor. Während links von uns noch einige Enduristen durch den Wald heizen, treten wir schon der zweiten Wertung entgegen. …weiterlesen