SteelSeries Sensei Ten 4 Tests

Sehr gut (1,5)
Sehr gut (1,5)
Aktuelle Info wird geladen...
  • Gaming-​Maus Ja  vorhanden
  • Kabel­ge­bun­den Ja  vorhanden
  • Max. Sen­sor-​Auf­lö­sung 18000 dpi
  • Mehr Daten zum Produkt

SteelSeries Sensei Ten im Test der Fachmagazine

  • Note:1,41

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    Platz 5 von 12

    „... Wie ihre Vorgänger bietet die Sensei Ten ein beidhändiges Design sowie eine sehr gute Ergonomie bei allen Griffstilen und Handgrößen. Alle 8 Tasten der dank ihres speziellen Beschichtung griffigen Sensei Ten können frei programmiert und beispielsweise mit Makros oder der Funktion zum Umschalter der speicherbaren Dpi-Stufen oder Profile genutzt werden. ...“

    • Erschienen: 15.12.2019
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Gold Award“

    Pro: schlichtes Design; gute Verarbeitung; hervorragende Sensorik; präzise und flotte Funktionsweise; überzeugende Ausstattung (u.a. Software).
    Contra: weniger geeignet für kleine Hände. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: 25.11.2019
    • Details zum Test

    9 von 10 Punkten

    „Leistungs-Tipp“

    Pro: symmetrisches und leichtes Gehäuse; solide Verarbeitungsqualität; zuverlässige Schalter; präzise Sensorik; gute Gleiteigenschaften; angenehme Handhabung; intuitive Software; umfangreiche Einstellungsmöglichkeiten (Makros, Profile, Polling-Rate, Angle-Snapping, RGB-Beleuchtung); langes, flexibles Kabel.
    Contra: Gewicht nicht anpassbar; höherer kaufpreis; kein 4-Wege-Mausrad. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: 06.11.2019
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Pro: gute Verarbeitung; moderates Gewicht; hervorragende Sensorik; umfangreiche Konfigurationssoftware; gute Gleiteigenschaften; ordentliche Software.
    Contra: im Vergleich zur Konkurrenz magere Ausstattung und kaum Alleinstellungsmerkmale; sequentielle dpi-Umschaltung. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

Mehr Tests anzeigen

Benachrichtigung bei neuen Tests zu SteelSeries Sensei Ten

zu Steel Series Sensei Ten

  • SteelSeries Sensei Ten - Gaming-Maus - TrueMove Pro Optical Sensor mit 18.000
  • SteelSeries »Sensei Ten« Gaming-Maus (kabelgebunden)
  • SteelSeries Gaming Maus Sensei Ten, kabelgebunden, schwarz
  • SteelSeries Sensei Ten - Beidhändig - Optisch - USB Typ-A - 18000 DPI - 1 ms -
  • SteelSeries Sensei Ten optische Gaming-Maus, schwarz
  • SteelSeries Sensei Ten (Kabelgebunden), Maus, Schwarz
  • SteelSeries Sensei Ten - mouse - USB - Maus (Schwarz)
  • SteelSeries Sensei Ten
  • SteelSeries Sensei Ten schwarz USB 8 Tasten
  • SteelSeries Sensei Ten Optische kabelgebunden Maus schwarz (62527)
  • SteelSeries Sensei Ten - Gaming-Maus - TrueMove Pro Optical Sensor mit 18.000
  • SteelSeries Sensei Ten Gaming Maus TrueMove Pro Optical Sensor mit 18.000 CPI Be
  • SteelSeries Sensei Ten Gaming Maus TrueMove Pro Optical Sensor mit 18.000 CPI Be

Kundenmeinungen (920) zu SteelSeries Sensei Ten

4,5 Sterne

920 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
690 (75%)
4 Sterne
110 (12%)
3 Sterne
37 (4%)
2 Sterne
28 (3%)
1 Stern
46 (5%)

4,5 Sterne

920 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Die Rück­kehr des erfolg­rei­chen Klas­si­kers mit Sen­sor-​Knal­ler

Stärken

  1. symmetrisch gebaut
  2. schicke RGB-Beleuchtung
  3. sinnvolles Tilt Tracking
  4. integrierter Speicher für Profile und Makros

Schwächen

  1. 18.000 dpi ohne praktischen Mehrwert

Die SteelSeries Sensei Ten markiert das 10-jährige Jubiläum des Sensei-Klassikers, der bereits damals stets gut bewertet wurde. Auch die Sensei Ten ist ambidextrös, also völlig symmetrisch gebaut, wodurch sie sich sowohl für Rechts- als auch für Linkshänder gleichermaßen eignet. Der PixArt-Sensor unterscheidet sich nicht großartig von Sensoren anderer Top-Gaming-Mäuse. Er löst mit maximal 18.000 dpi noch ein wenig höher auf, als die sonst übliche 16.000-dpi-Konkurrenz. Im Alltag ist das allerdings ein reines Marketing-Zahlenspiel, denn bereits ab 6.000 dpi ist der Mehrwert zu höheren Auflösungen nur noch marginal – wohl aber ein Grund für Hersteller, die Preiskurbel anzuziehen. Der Sensor arbeitet sehr gut auf allen Arten von Oberflächen und Mauspads. Tilt Tracking ermöglicht ein fortführendes Oberflächenabtasten des Sensors, selbst wenn Sie die Maus seitlich anheben. Das erhöht die Präzision bei intensiven Runden immens. Dank einer programmierbaren RGB-Beleuchtung in Mausrad sowie SteelSeries-Logo macht die Sensei Ten auch optisch einiges her und fügt sich in die moderne Riege der beleuchteten Mäuse ein.

von Julian

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten: Mäuse

Datenblatt zu SteelSeries Sensei Ten

Typ
Ergonomische Maus fehlt
Gaming-Maus vorhanden
Standard-Maus fehlt
Kompakte Maus fehlt
Ausstattung & Funktionen
Tastenanzahl 8
Beleuchtetes Gehäuse vorhanden
DPI-Umschalter vorhanden
Makro-Funktion vorhanden
Modifizierbares Gehäuse fehlt
Ummanteltes Kabel fehlt
Konnektivität
Kabelgebunden vorhanden
Kabellos (Bluetooth) fehlt
Kabellos (Funk) fehlt
Sensor
Typ Optischer Sensor
Max. Sensor-Auflösung 18000 dpi
Abmessungen & Gewicht
Abmessungen 63 x 39 x 126 mm
Gewicht 92 g

Weiterführende Informationen zum Thema Steel Series Sensei Ten können Sie direkt beim Hersteller unter steelseries.com finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Händlers und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Händler zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf