ohne Note
1 Test
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Renn­rad-​Sat­tel
Geeig­net für: Damen
Gel­pols­te­rung: Ja
Gewicht: 263 g
Mehr Daten zum Produkt

Specialized Women‘s Oura Expert Gel im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    15 Produkte im Test

    „Druckspitzen im Intimbereich stehen einer guten Belastungsverteilung gegenüber, dadurch landet der Oura im Mittelfeld. Beim Sitztyp ‚Klassiker‘ landet er knapp auf Rang 4.“

Einschätzung unserer Autoren

Women‘s Oura Expert Gel

Vor-​ und Nach­teile die­ses Pro­duk­tes

Stärken
  1. drei Breiten erhältlich (143, 155, 168 mm)
  2. hohle Titanal-Sattelstreben
  3. gleichmäßige Gewichtsverteilung im Test
Schwächen
  1. für sehr sportliche Sitzhaltung weniger empfehlenswert (Schambeinbelastung)
  2. teuer

Aus unserem Magazin:

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Specialized Women‘s Oura Expert Gel

Typ Rennrad-Sattel
Geeignet für Damen
Gelpolsterung vorhanden
Gewicht 263 g
Sattelmaterial Kunststoff
Größe 143 / 155 / 168 mm
Entlastungskanal vorhanden
Federsystem fehlt

Weiterführende Informationen zum Thema Specialized Women‘s Oura Expert Gel können Sie direkt beim Hersteller unter specialized.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Himmel oder Hölle - 20 Sättel vom Race- bis zum Enduro-Einsatz im Hinterntest

World of MTB - Das glatt wirkende Leder ist im Vergleich zu den anderen Race-Sätteln ziemlich rutschhemmend. Das "federnde" Carbon-Gestell sorgt für guten Komfort. Die fast flache Bauweise und der glatte Bezug des Nago ermöglichen ein leichtes Hin- und Herrutschen auf dem rennmäßigen Sattel. Die Rippen auf der Oberseite sollten etwas Halt beim Klettern bieten, scheinen uns aber eher ein Design-Element zu sein. Die gerundete und flache Bauweise lässt die Druckbelastung weit vor in den Dammbereich reichen. …weiterlesen

SATTEL im FOKUS

aktiv Radfahren - LABORTEST Druckmessfolie: Fast zu große Auflagefläche, die an Seiten und Ecken Berührpunkte erzeugt. Der Gesamtdruck auf dem Sattel ist aber gering. Problem der Sättel ist ihre Hängematten-Form, die ein Abrutschen begünstigt, daher Druckspitzen an der Sattelnase, vor allem bei schweren Fahrern. Zu weiche Polsterung, starkes Einsinken. Video-Auswertung: Damensattel XXL Volare: 1,50 cm, Herrensattel EL Volare 1,22 – unteres Mittelfeld beim Flex. Hier arbeitet vor allem die dicke Schaumpolsterung. …weiterlesen

Leder mal anders

aktiv Radfahren - Ehrlich gesagt glaubten wir nicht, dass vor allem der Sattel dieses Spektrum packt – doch wir wurden eines besseren belehrt. Dank eines extrem langen Sattelgestells hängt das Ledertop ähnlich einer Hängematte zwischen den Metallenden. Dies sorgt in Verbindung mit der großen Aussparung in der Mitte für einen sehr guten Fahreindruck – zumal sich die getrennten Hälften der Lederdecke der Anatomie des Fahrers perfekt anpassen. …weiterlesen