S-Works Venge ViAS Di2 (Modell 2016) Produktbild
  • Sehr gut 1,2
  • 5 Tests
  • 0 Meinungen
Sehr gut (1,2)
5 Tests
ohne Note
Meinung verfassen
Typ: Renn­rad
Felgengröße: 28 Zoll
Mehr Daten zum Produkt

Specialized S-Works Venge ViAS Di2 (Modell 2016) im Test der Fachmagazine

    • Procycling

    • Ausgabe: 3/2016
    • Erschienen: 02/2016
    • 11 Produkte im Test
    • Seiten: 14

    ohne Endnote

    „... Mit Dura-Ace Di2 und S-Works-Kurbeln inklusive Quarq-Powermeter ist das Venge ViAS sehr hochwertig ausgestattet. ... Der Oberlenker ist nicht sehr griffig; knapp über den Bremsgriffen kann man die Hände bequem ablegen. Der kurze Sattel fühlt sich auf Anhieb angenehm an. ... Bei hohem Tempo liegt er sicher auf der Straße, enge Kurven muss man aber frühzeitig anbremsen, da die Aero-Bremsen nicht über die Maßen kräftig sind. ...“  Mehr Details

    • RoadBIKE

    • Ausgabe: 11/2015
    • Erschienen: 10/2015
    • Produkt: Platz 2 von 2

    „sehr gut“ (72 von 100 Punkten); Rahmennote: „befriedigend“

    „Plus: extrem stark bei Antritten; direktes Lenkgefühl bei gutem Geradeauslauf.
    Minus: Druckpunkt der hinteren Bremse schwammig.“  Mehr Details

    • RennRad

    • Ausgabe: 9/2015
    • Erschienen: 08/2015
    • 5 Produkte im Test
    • Seiten: 8

    ohne Endnote

    „... Das auffällige Lenkerdesign mildert die aus Aerodynamikgründen aggressive Sitzposition ab. Dank des Flügeldesigns kann die Hand 25 Millimeter höher zugreifen. Das Testrad hatte eine Rahmenhöhe von 56 Zentimetern, das Gewicht lag bei rund 7,7 Kilogramm. ... Das Handling des Venge ist sowohl bergauf als auch bergab einfach, direkt, agil. Ein absolutes Heimspiel hat das Venge aber auf den Geraden ...“  Mehr Details

    • triathlon

    • Ausgabe: Nr. 136 (Dezember 2015/Januar 2016)
    • Erschienen: 11/2015

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: 3 von 5 Punkten

    „Mit dem ‚Venge ViAS‘ legt Specialized die Latte ein Stück höher. Und zwar sowohl was die Aerodynamik eines Rennrads angeht als auch dessen Systemintegration und Komplexität. Der Preis des Topmodells inklusive elektronischer Schaltung und Powermeter liegt, so skurril es klingt, dabei unterm Marktdurchschnitt. Und es zieht die Blicke auf jeden Fall auf sich.“  Mehr Details

    • triathlon

    • Ausgabe: Nr. 133 (August 2015)
    • Erschienen: 07/2015
    • 2 Produkte im Test

    ohne Endnote

    „... Nur die Schaltgruppe stammt von einem Zulieferer, alles andere kommt aus eigener Entwicklung. Das fängt bei Anbauteilen wie Lenker, Vorbau und Sattel an und geht über eigens entwickelte Bremsen bis zu den Laufrädern und Reifen. So konnte man alle Details in Angriff nehmen, ohne auf Dritte angewiesen zu sein. ... Einzigartig sind die Bremsen, die eine Modifikation der früher im MTB-Bereich eingesetzten V-Brakes sind. ...“  Mehr Details

    Info: Dieses Produkt wurde von triathlon in Ausgabe Nr. 136 (Dezember 2015/Januar 2016) erneut getestet mit gleicher Bewertung.

zu Specialized S-Works Venge ViAS Di2 (Modell 2016)

  • Specialized Women's S-Works Power mit Mimic - 143 mm, black - Sattel 27119-8013

    Specialized Women's S - Works Power mit Mimic - 143 mm, Sattel von Specialized

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Specialized S-Works Venge ViAS Di2 (Modell 2016)

Anzahl der Gänge 11
Basismerkmale
Typ Rennrad
Geeignet für
  • Damen
  • Herren
Modelljahr 2016
Ausstattung
Laufräder
Felgengröße 28 Zoll
Schaltung
Schaltungstyp Kettenschaltung
Schaltgruppe Shimano Dura Ace Di2
Bremsen
Bremsentyp Felgenbremse
Rahmen
Rahmenmaterial Carbon
Erhältliche Rahmengrößen 49 / 52 / 54 / 56 / 58 / 61 cm

Weiterführende Informationen zum Thema Specialized S-Works Venge ViAS Di2 (Modell 2016) können Sie direkt beim Hersteller unter specialized.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Edel und schnell

Procycling 3/2016 - Besonders faszinierend ist, dass das Rad komplett ohne sichtbare Züge am Cockpit auskommt. Dafür gibt es einen längsverstellbaren Garmin-Halter. Auch die hintere Bremse ist in den Rahmen integriert und geht merklich in die Breite. Mit Dura-Ace Di2 und S-Works-Kurbeln inklusive Quarq-Powermeter ist das Venge ViAS sehr hochwertig ausgestattet. Die tiefen Carbon-Felgen liefern den tpyischen Sound von Top-Aero-Rädern. Die Sitzhaltung auf dem Testrad ist aufgrund der hohen Front eher komfortabel. …weiterlesen

Eines für alle?

RADtouren 5/2015 - Ein Blick auf die Papierform nahm uns gleich für das Fischer E-Bike ein: 150 kg zulässiges Gesamtgewicht und damit volle Hersteller-Gewährleistung auch für schwere Personen auf Tour mit Gepäck, 30 Jahre Garantie auf den Rahmen - das können viele weit teurere Räder nicht bieten. Der 522-Wh-Marken-Akku verspricht hohe Reichweiten und übertrifft mit einer Hersteller-Angabe von 750 Voll-Ladezyklen manche etablierte Marke. …weiterlesen

Bike-ing

triathlon Nr. 133 (August 2015) - Selbst bei ‚normalen‘ Rennrädern wird mittlerweile viel Entwicklungszeit auf die Aerodynamik verwendet. Das macht solche Renner auch für Triathleten interessant. Wir haben uns die neuesten Würfe von Scott und Specialized ganz genau angeschaut.Testumfeld:Im Praxistest befanden sich zwei aerodynamisch optimierte Fahrräder, die jedoch unbenotet blieben. …weiterlesen