Crux Elite X1 Sram Rival 1 (Modell 2018) Produktbild
  • Gut 1,7
  • 1 Test
  • 0 Meinungen
Gut (1,7)
1 Test
ohne Note
Meinung verfassen
Typ: Gra­vel Bike / Cyclo Cross
Gewicht: 8,3 kg
Felgengröße: 28 Zoll
Mehr Daten zum Produkt

Specialized Crux Elite X1 Sram Rival 1 (Modell 2018) im Test der Fachmagazine

  • „gut“ (67 von 100 Punkten)

    Platz 4 von 4

    „Das Crux begeistert als motivierender Partner und Sportsfreund, das Rahmen-Set ist top, die Ausstattung für den Preis aber unter Niveau.“

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Specialized Crux Elite X1 Sram Rival 1 (Modell 2018)

Basismerkmale
Typ Gravel Bike / Cyclo Cross
Geeignet für
  • Damen
  • Herren
Gewicht 8,3 kg
Modelljahr 2018
Ausstattung
Laufräder
Felgengröße 28 Zoll
Schaltung
Schaltungstyp Kettenschaltung
Schaltgruppe Sram Rival
Bremsen
Bremsentyp Scheibenbremse
Rahmen
Rahmenmaterial Carbon
Erhältliche Rahmengrößen 46/49/52/54/56/58/61 cm
Erhältliche Rahmenformen Diamant

Weiterführende Informationen zum Thema Specialized Crux Elite X1 Sram Rival 1 (Modell 2018) können Sie direkt beim Hersteller unter specialized.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Stadt-Flitzer

aktiv Radfahren 1-2/2015 - Besonders stylisch ist seine Brillantlackierung in Lila. Kettler bietet aber auch weitere Farben zum Verlieben an. Dazu passen die cremefarbenen Breitreifen, aufgezogen auf lilafarbene Felgen. Sowie die Zughüllen, Kurbeln und Felgenbremsen in Weiß. Die verchromten Front- und Rückleuchten (vorn: Retrostyle) besitzen moderne LED-Technik. …weiterlesen

Kilometerfresser

aktiv Radfahren 1-2/2015 - allerdings nur solange, wie man nicht Äpfel mit Birnen vergleicht, das heißt sportliche, mit Kettenschaltung ausgestattete Räder mit auf lange strecken und minimalen Wartungsaufwand ausgelegte tourer mit Rohloff-speedhub-Nabe oder Pinion-getriebe. Und auch bei den günstigen Rädern gibt es erfreuliche ausnahmen. so wiegt das "s5.0" von Morrison bei einem Kaufpreis von 699 euro lediglich 14,8 Kilo. …weiterlesen

Gipfelstürmer für unter 2.000 Euro

World of MTB 5/2014 - Im gelockten Zustand der Gabel ist es schwierig, den Schalthebel für den Umwerfer zu bedienen, da dieser vom Remote-Hebel leicht verdeckt wird. Das Bike Haibike setzt mit seinem 1.999 Euro teuren Light RC auf einen modernen und eigenständigen Carbonrahmen. Modern sind die Standards, wie das konische Steuerrohr, das Pressfit Innenlager und auch das Ausfallende für eine 142 Millimeter breite Hinterradnabe, die per Steckachse geklemmt wird. …weiterlesen

Landstrasse Numero 1

velojournal 2/2012 - Ähnliche löbliche Vorhaben sind mir aus keinem anderen der Hauptstrasse-1-Kantone bekannt. Diese «requalification» können wir Velofahrerinnen und Velofahrer auch selber durchführen, indem wir die Strasse von Mostindien in den Wilden Westen einfach unter die Räder nehmen und so die schönsten Landstrassengefühle bekommen. INFORMATION Auf einen Blick: Die Hauptstrasse 1 verläuft vom Bodensee (396 m ü. M.) an den Genfersee (372) und ist 350 Kilometer lang. …weiterlesen

Crosser

aktiv Radfahren 1-2/2010 - Die Ausstattung ist stimmig, die Bremse sogar top. Das Veneto Cross ist zwar keine blaue Mauritius, aber exklusiv nur bei ZEG-Händlern zu finden. Gewissermaßen rar machen sich auch die Züge am Rad, denn sie sind, typisch KTM, in Vertiefungen unter den Rahmenrohren verlegt. So kommt man im Notfall jederzeit dran und die aufgeräumte Optik erfreut das Auge. Die Ausstattung liegt mit Deore und günstigeren Teilen im Soll. …weiterlesen

Dentisten-Kisten

bikesport E-MTB 3/2008 - Diese Sinneswahrnehmung rechnen wir der Hinterbaukonstruktion an, die auch sonst nachhaltig das Fahrverhalten prägt. Denn das Fuel EX fährt sich »lang«, zeigt sich ausgesprochen spurtreu. Und das liegt nicht nur am ausladenden Oberrohr. Was ihm fehlt, ist ein wenig der Playbike-Charakter, aber nicht jeder Biker hat diesen Anspruch. Enge Serpentinen fordern die Fahrtechnik und bestimmende Lenkbefehle. Sicherheit und Vertrauen indes im Fast-Forward-Modus. …weiterlesen

Trailkombi

Ride 2/2012 - Üblicherweise dauern unsere Biketouren bis ans Ende unserer Kräfte, und vom Trail geht es sonst nahtlos zum Abendessen über. Nicht so heute. Wir nutzen, worin die Österreicher Weltspitze sind: die Hotellerie. Unser Bikehotel Fliana erstrahlt seit Kurzem in neuem Glanz, kein Stein ist bei der Totalrenovation auf dem anderen geblieben. Nach der Beschleunigung auf den Trails setzen wir nun zur Entschleunigung auf Terrasse und im Whirlpool an. …weiterlesen