Henge Comp Produktbild
ohne Note
1 Test
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Moun­tain­bike-​Sat­tel
Geeig­net für: Her­ren, Damen
Gel­pols­te­rung: Ja
Gewicht: 232 g
Mehr Daten zum Produkt

Specialized Henge Comp im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    20 Produkte im Test

    „Der Henge passte auf Anhieb, und selbst die breite Bauweise störte das aktive Fahren auf dem Trail nicht.“

Testalarm zu Specialized Henge Comp

Passende Bestenlisten: Fahrradsättel

Datenblatt zu Specialized Henge Comp

Typ Mountainbike-Sattel
Geeignet für
  • Damen
  • Herren
Gelpolsterung vorhanden
Gewicht 232 g
Sattelmaterial Kunststoff

Weiterführende Informationen zum Thema Specialized Henge Comp können Sie direkt beim Hersteller unter specialized.com finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Zwischen Mensch und Maschine

RennRad - Doch der Reihe nach. Zunächst steht auch bei SQ-Lab die Frage nach dem Einsatzbereich. Je aufrechter man auf einem Sattel sitzt, desto breiter muss er insgesamt auch sein. Dann jedoch geht es auf den heißen Stuhl. Auf diesen Hocker mit seinen zwei seitlichen Griffen wird ein Stück Wellpappe gelegt. Nun presst sich der Proband mit aller Kraft auf den Stuhl, sodass sich das Sitzmuster abdrückt. Die Mitte der beiden Druckstellen zeigt nun den Abstand der Sitzknochen. …weiterlesen

Gut im Sattel, Teil 3

velojournal - Mit der richtigen Sattelhöhe ergibt sich die korrekte Fussstellung auf dem Pedal meist von alleine. Klickpedale erleichtern die richtige Fussposition und helfen Kraft zu sparen. Die Pedalplatten müssen aber sehr genau eingestellt werden, damit der Fuss nicht in eine unnatürliche Stellung gezwungen wird, was im schlimmsten Fall Kniebeschwerden hervorrufen kann. Für eine gute Kraftübertragung sorgen neben den Klickpedalen auch die grossflächigen BMX-Pedale, die ausserdem sehr rutschfest sind. …weiterlesen

Himmel oder Hölle - 20 Sättel vom Race- bis zum Enduro-Einsatz im Hinterntest

World of MTB - Der Druck wird großflächig und ohne starke Belastungsspitzen im Bereich der Sitzhöcker verteilt. Die Vertiefung im mittleren Bereich nimmt die Belastung gut vom Damm und ermöglicht auch eine gute Gewichtsverlagerung mit dem Oberkörper. Am Henge ist über die gesamte Hinterkante an der Unterseite ein Kunststoffformteil angebracht, welches das Vorgehen nach dem Downhill sehr einfach gestaltet und an dem sich die Hose nur schwer verfangen kann. …weiterlesen