Spatial Hologram M 3 Turbo S Test

(Lautsprecher)
  • Gut (1,9)
  • 3 Tests
0 Meinungen
Produktdaten:
  • Typ: Standlautsprecher
  • System: Stereo-System
Mehr Daten zum Produkt

Tests (3) zu Spatial Hologram M 3 Turbo S

    • AUDIO

    • Ausgabe: 5/2017
    • Erschienen: 04/2017
    • 6 Produkte im Test
    • Seiten: 12
    • Mehr Details

    Klangurteil: 98 Punkte

    Preis/Leistung: „überragend“, „Empfehlung: Dynamik“

    „Plus: sehr dynamische Wiedergabe auch bei geringer Lautstärke, hohe Pegel möglich, hoher Wirkungsgrad.
    Minus: nicht ganz neutral.“

    • LP - Magazin für analoges HiFi & Vinyl-Kultur

    • Ausgabe: 1/2017
    • Erschienen: 11/2016
    • Seiten: 5
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    „Die M3 ist im richtigen Umfeld ein sehr ernstzunehmender Lautsprecher, der es vorzüglich versteht, die klangliche Faszination des ursprünglichsten aller Lautsprecherkonzepte in die moderne HiFi-Welt zu bringen.“

    • stereoplay

    • Ausgabe: 6/2016
    • Erschienen: 05/2016
    • Seiten: 3
    • Mehr Details

    78 von 100 Punkten

    Preis/Leistung: „überragend“, „Highlight“

    „Weltklasse bei Dynamik, Timing und Basskonstrolle, strotzt vor Kraft und Spielfreude. Exzellente Abbildung vor allem in größeren Räumen. Klassikfans werden etwas Feingeist und Klangfarbengenauigkeit vermissen.“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

Datenblatt zu Spatial Hologram M 3 Turbo S

Abmessungen 430 x 190 x 1070 mm
Bauweise Dipol
Frequenzbereich 32 Hz - 20 kHz
Gewicht 31 kg
Schalldruckpegel 94 dB
System Stereo-System
Typ Standlautsprecher
Verstärkung Passiv
Widerstand 4 Ohm

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Traum-Anlagen AUDIO 5/2017 - Mit leuchten Augen führte Robert Andorf von Mach One in Ingolstadt sein neuestes Baby vor. Neu? Tatsächlich neu ist die Spatial Hologramm M3 Turbo S, wie das gute Stück mit vollem Namen heißt, eben nicht. Aber Andorf hat etwas neues daraus gemacht. Wie das funktioniert? Man nehme einen ungewöhnlichen Lautsprecher, entferne alles bis auf die Treiber und setze alles mit neuen, in Bayern gefertigten Komponenten wieder zusammen. …weiterlesen


Offen für alles LP - Magazin für analoges HiFi & Vinyl-Kultur 1/2017 - Natürlich ist die M3 mit ihren beiden 38-Zentimeter-Treibern auch ein gutes Stück höher und breiter als die M2 - dennoch ist sie durch das komplett fehlende "Gehäuse" ein schmales Hemd, das sich ohne Probleme tragen und stellen lässt. Die Verarbeitungsqualität der inzwischen in Deutschland aufgebauten Spatial Audio ist sehr gut - gegenüber der noch in den USA gefertigten M2 ist sie an allen Ecken und Enden einfach ein Stück hochwertiger. …weiterlesen