Sehr gut (1,3)
3 Tests
Gut (1,7)
87 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Video­be­ar­bei­tung
Betriebs­sys­tem: Win 8, Win 7
Free­ware: Nein
Mehr Daten zum Produkt

Sony Vegas Pro 13 im Test der Fachmagazine

  • „gut“

    5 Produkte im Test

    „Plus: Einfacher Projekttransfer; Leistungsstarkes Authoring-Tool.
    Minus: ungewohnte Benutzerführung; zahlreiche Menüs erfordern großen Monitor.“

  • ohne Endnote

    4 Produkte im Test

    „... im direkten Vergleich unterscheiden sich Edius und Vegas nicht dramatisch. Allerdings ist Sonys Schnittprogramm deutlich geringer verbreitet - wer nur eigene Projekte bearbeitet und nie auf Hilfe Dritter angewiesen ist, wird sich daran kaum stören. ...“

    • Erschienen: Juli 2014
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (81 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „sehr gut“, „Kauftipp“

    „Viel hat Sony bei Vegas Pro 13 nicht getan – die Detail-Verbesserungen sind aber gerade für 4K-Cutter interessant. ... Für Vorbesitzer lohnt das Update, wenn überhaupt, nur wegen der neuen Zusatz-Effekte. Neukäufer bekommen eines der besten Schnitt-Programme für engagierte Projekte, das aber einiges an Einarbeitungszeit fordert.“

Kundenmeinungen (87) zu Sony Vegas Pro 13

4,3 Sterne

87 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
62 (71%)
4 Sterne
9 (10%)
3 Sterne
5 (6%)
2 Sterne
4 (5%)
1 Stern
7 (8%)

4,3 Sterne

87 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten: Multimedia-Software

Datenblatt zu Sony Vegas Pro 13

Typ Videobearbeitung
Betriebssystem
  • Win 7
  • Win 8
Arbeitsspeicher 4096 MB
HDD 1 GB
Freeware fehlt

Weiterführende Informationen zum Thema Sony Vegas Pro 13 können Sie direkt beim Hersteller unter sony.de finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Zurechtgeschnitten

videofilmen - Das Programm gibt sich beim Umrechnen sehr schnell: Der Export eines unseres Testfilms nach H.264 erfolgt mit Faktor 0,63x, das ist richtig schnell. Die Benutzeroberfläche von Sony Vegas Pro 13 sieht einerseits simpel aus, hat es dann aber dennoch in sich: Das Fenster links oben ist die Steuerzentrale. In den darunterliegenden Reitern an der Unterseite kann zwischen den verschiedenen Anzeige- und Auswahlfenstern umgeschaltet werden: Sowohl die Filmdateien wie auch alle Effekte finden sich dort. …weiterlesen

Feinarbeit

VIDEOAKTIV - Die Schnittkomponente baute ehemals auf einer Audio-Software auf und hat seit jeher ein etwas eigenwilliges Bedienkonzept, das sogar manch erfahrenen Cutter mit undurchschaubaren Untermenüs und zu verzwickten Funktionen abschreckt. Sony versieht Vegas Pro 13 mit mehr Funktionen, neuen Plug-Ins und macht die Software fit für 4K. Wir haben uns den Profi zur Brust genommen. Bedienung Die dreigeteilte, mausgraue Oberfläche mit Timeline, Vorschau- und Quell-Monitor lässt Sony nahezu unverändert. …weiterlesen

So schneiden Sie Ihre Videos mit iMovie

MAC LIFE - Und Spezialsoftware, um aus den selbst gedrehten Clips Filme zusammenzuschneiden, auch nicht. Denn die haben Sie höchstwahrscheinlich bereits auf dem Mac. Die meisten Apple-Computer werden mit Apples iLife-Suite verkauft. Zu diesem Softwarepaket gehört das Programm iMovie, das alles für den Videoschnitt mitbringt: neben den eigentlichen Schnittfunktionen auch Übergänge, Titeleinblendungen, vorgefertigte Themen, diverse Effekte und einige Kontrollfunktionen für die Videos. …weiterlesen

Movieplus X6

Computer Bild - Die richtig guten Szenen aus dem Rohmaterial perfekt geschnitten und mit sparsam dosierten Effekten versehen sowie der passenden Musik unterlegt, sind dagegen großes Kino fürs Wohnzimmer. Ob sich mit der Videobearbeitungs-Software MoviePlus X6 tolle Ergebnisse erzielen lassen, klärt der Test. Format-Virtuose MoviePlus schluckt nahezu alle gängigen Videoformate, neben Camcorder-Formaten wie DV-Video oder AVC HD beispielsweise auch PC-Dateien im QuickTime-Format. …weiterlesen

OldBooth 1.1

MAC easy - Photo Booth war ein Gag mit sehr begrenzter Halbwertzeit, aber dagegen hat das ähnliche OldBooth ein Gegenmittel: fiese Frisuren aus den 20ern und 80ern. Die Styling-App der etwas anderen Art bietet hundert Vorlagen, die alle in schwarz/weiß vorliegen – das macht es nicht nur einfacher, das eigene Gesicht auf die Vorlage zu kleben, sondern wirkt auch vorteilhafter. …weiterlesen

Powertipps: Filme und Video

MAC LIFE - Windows Media gehört zu den unangenehmsten Dateiformaten, auf die Mac-Anwender im Internet stoßen können: Einerseits sind die Windows-Media-Dateien nicht selten durch DRM geschützt, andererseits gibt es unter OS X seit der Einstellung des Microsoft Windows Media Players für Mac keine dedizierte Abspiel-Software mehr. VLC beherrscht zwar grundsätzlich Windows Media, die Dekodierung ist jedoch äußerst fehlerhaft. …weiterlesen

Griffige Filmtitel mit Heroglyph 2.6

Camcorder Test - Bereits nach dem Start der Software nimmt der zuvorkommende Hilfe-Assistent jegliche Berührungsängste Heroglyph arbeitet mit Folien, die einzeln erstellt werden können und später in der Timeline frei angeordnet werden können; wie es sich für transparente Folien gehört, sogar übereinander Als erstes möchten wir den Titel selbst als Schriftzug einsetzen; das Vorlagen-Fenster in der Mitte zeigt eine Vorschau der vorhandenen Schriften. …weiterlesen

Scharf geschnitten

videofilmen - Wer lediglich PAL-Formate schneidet, wird von den Möglichkeiten begeistert sein. Wegen der umständlichen Codec-Aktivierung und der zähen, langsamen Bearbeitung von High-Definition-Video, insbesondere AVCHD, lautet unser Gesamturteil aber nur Pinnacle Studio Plus 11 Wegen seiner übersichtlichen und daher schnell zu verstehenden Bedienoberfläche ist Pinnacle Studio vor allem bei Videoamateuren beliebt, die nur gelegentlich schneiden. …weiterlesen

Nachhilfestunden

VIDEOAKTIV - Wer nur hin und wieder ein Video aus HD-Material schneiden will, dem leistet das kostenlose Update ausreichende Dienste. Allerdings bleibt die Performance selbst mit moderner Hardware hinter den Erwartungen zurück. Cineform Aspect HD 3.0 Als Voraussetzung für Aspect HD nennt Cineform Adobe Premiere mit dem installierten HDV-Patch 1.51. So positioniert Cineform das 499 Euro teure Aspect HD nicht als Alternative zum HDV-Patch 1.51, sondern als notwendige Erweiterung für HDV-Vielschneider. …weiterlesen

Bildberuhigung

COLOR FOTO - Für Filmeinsteiger ebenfalls interessant: Die Software kann hochkant gefilmtes um 90 Grad drehen. Mercalli Easy steht dem großen Bruder im automatischen Modus in nichts nach und beruhigt das Videobild sehr gut und mit verkraftbaren Bildverlusten. Die Software zoomt relativ wenig in das Bild herein, so dass der Verlust an Bildschärfe bescheiden ausfällt. Bei sehr schnellen Schwenks machen sich, wie bei allen Stabilisierungswerkzeugen, verstärkt Artefakte bemerkbar und das Bild beginnt zu zucken. …weiterlesen

Das neue iLife

Macwelt - Zoomen per Gesten auf einem Trackpad geht damit flüssig und macht Spaß. Deutlich verbessert hat Apple auch die Bedienung für das lokale Drucken. Die Druckoption ist jetzt über den Knopf "Bereitstellen" unten rechts schneller im Zugriff. Statt einem Ausklappmenü füllt der Druckbildschirm nun das ganze Fenster. So lassen sich Ausschnitte, Größen und viele weitere Feinheiten vor dem Ausdruck leichter und komfortabler anpassen als bisher. …weiterlesen

CDs, DVDs brennen

Macwelt - Mehrere Video-Dateien können in einer DVD zusammengefasst werden, man kann Kapitel vorgeben und auch ein einfaches DVD-Menü erstellen. D e r H e r ste l l e r ste l l t a u c h e i n e n Menüvorschlag zur Verfügung, den man vor dem Brennen nach eigenem Geschmack ändern kann. Eine Besonderheit: Will man das Programm nutzen, muss zusätzlich die Software Imagine Photo installiert werden, die Anwendung ist aber genauso frei und kann auf der Entwicklerseite herun- tergeladen werden. …weiterlesen