PS-LX300USB Produktbild
Befriedigend (2,7)
3 Tests
Sehr gut (1,2)
1.834 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Betriebs­art: Voll­au­to­ma­tisch
Antrieb: Rie­men
Typ: HiFi-​Plat­ten­spie­ler
Digi­ta­li­sie­rung: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Sony PS-LX300USB im Test der Fachmagazine

  • „befriedigend“ (3,19)

    Platz 5 von 6

    „... Sony hat seiner Version ... einen Tonarmlift spendiert. Und er leitet die digitalisierte Musik ausschließlich per USB-Kabel an den Computer. Zum Bearbeiten der Aufnahmen liegt das hauseigene Programm Sound Forge Audio Studio LE bei – mit vielen Funktionen zum Entknacken der Songs. Der Klang ist ähnlich dumpf wie beim Denon – schade.“

  • „gut“ (1,7)

    8 Produkte im Test

    „Digitalisiert Platten in sehr guter Qualität auf einen angeschlossenen PC. Die umfangreiche Bearbeitungssoftware kann unter anderem Titel automatisch und manuell trennen. Ihre automatische Audio-Optimierung verschlechtert allerdings die Klangqualität.“

  • „befriedigend“ (3,27)

    Preis/Leistung: „günstig“

    Platz 4 von 8

    „PLUS: gute mitgelieferte Software; bequeme Vollautomatik.
    MINUS: mäßige Tonqualität; fummelige Montage.“

zu Sony PS-LX300USB

  • Sony PS-LX 300 Automatischer USB Plattenspieler

Kundenmeinungen (1.834) zu Sony PS-LX300USB

4,8 Sterne

1.834 Meinungen in 2 Quellen

5 Sterne
1376 (75%)
4 Sterne
293 (16%)
3 Sterne
73 (4%)
2 Sterne
37 (2%)
1 Stern
55 (3%)

4,6 Sterne

1.831 Meinungen bei Amazon.de lesen

5,0 Sterne

3 Meinungen bei billiger.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Sony PSLX300USB

Plat­ten­samm­lung zum Mit­neh­men

Zugegeben: Ein Plattenschrank hat mehr Charme. Aber praktischer als die analoge ist nun mal die digitale Variante. Und man muss seine Schätze ja nicht gleich entsorgen, wenn man sie mit dem Sony PS-LX300USB digitalisiert hat.

Wie jeder andere Plattenspieler lässt sich der PS-LX300USB mit dem Phono-Eingang des Verstärkers verbinden. Wahlweise schließt man ihn an einen Hochpegel-Eingang an (Aux, Tuner oder ähnliches). Der passende Schalter von „Phono“ zu „Line“, mit dem die Entzerrfunktion zugeschaltet wird, befindet sich an der Rückseite des Plattenspielers. Über seinen Riemenantrieb lässt er die Scheiben wahlweise mit 33 1/3 oder mit 45 Umdrehungen pro Minute rotieren. Im Tonabnehmer befindet sich ein Magnet, der die Signalmodulation der Rillen – beim Sony werden sie von einer Diamantnadel abgenommen - in elektrische Signale umwandelt. Vorteil eines solchen „Moving Magnet“ oder MM-Systems: Die abgenutzte Nadel kann unabhängig vom Tonabnehmersystem ausgetauscht werden. Der Sony ist außerdem vollautomatisch, was bedeutet, dass der Tonarm automatisch auf- und am Ende der Platte automatisch abgehoben wird. Neben den analogen Cinch-Ausgängen besitzt das Gerät eine USB-Schnittstelle für die Verbindung zum Rechner. Um die Platten im MP3-Format auf die Festplatte des Computers zu kopieren, muss außerdem die mitgelieferte Software „Sound Forge Audio Studio LE“ (Windows) installiert werden. Mit der Software können die Titel automatisch oder manuell getrennt und nachträglich „optimiert“ werden, sprich: man kann sie von Knistern und Knacksern befreien.

Leider überzeugt das Resultat der automatischen „Optimierung“ nicht wirklich, wie die Stiftung Warentest herausfand: Die Aufnahmen klingen dumpf. Ohne automatische Optimierung landen die Titel in „sehr guter“ Qualität auf der Festplatte. Für den PS-LX300 USB verlangt Sony 179 Euro.

Aus unserem Magazin:

Datenblatt zu Sony PS-LX300USB

Features Digitalisierung
Technik
Betriebsart Vollautomatischinfo
Antrieb Riemen
Typ HiFi-Plattenspieler
Eigenschaften
Digitalisierung vorhanden
Konnektivität
Cinch fehlt
USB vorhanden
XLR fehlt
Bluetooth fehlt
Klinke fehlt
Kopfhörer fehlt
Kartenleser fehlt
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: PS-LX300USB, PSLX300USB

Weiterführende Informationen zum Thema Sony PS LX 300 USB können Sie direkt beim Hersteller unter sony.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: