Sehr gut

1,0

Note aus

Aktuelle Info wird geladen...

Fazit unserer Redaktion 27.02.2023

Wei­te­res Stan­dard-​Objek­tiv auf der G-​Mas­ter-​Reihe

Leichtgewicht mit Qualität. Hervorragende Bildqualität und Autofokus in einem leichteren und kompakteren Design. Mit zusätzlichen Funktionen für individuelle Anpassungen, aber zu einem höheren Preis als vergleichbare Modelle.

Stärken

Schwächen

Sony FE 50 mm F1.4 GM im Test der Fachmagazine

    • ValueTechTV
    • 73.900 Abonnenten
    • Erschienen: 21.02.2023
    • Zum Test

    ohne Endnote

    Pro: Kompromisslose Bildqualität; zahlreiche Bedienelemente; sehr kompakt und leicht im Verhältnis zur hohen Lichtstärke.
    Contra: Minimale Schwächen in den Bildecken; günstigere Alternativen verfügbar. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: 26.05.2023 | Ausgabe: 2/2023
    • Details zum Test

    „hervorragend doppelplus“

    „Alles in allem ist das neue Sony FE 1,4/50 GM in würdiger Vertreter der 50-mm-Objektive und /oder der Objektive mit Lichtstarke 1,4 im Angebot von Sony und auf jeden Fall empfehlenswert.“

  • „super“ (93,3%); 5 von 5 Sternen

    2 Produkte im Test

    Auflösung (45%): 94,3%;
    Objektivgüte (30%): 93,9%;
    Ausstattung (15%): 88,0%;
    Autofokus (10%): 94,6%.

    • Erschienen: 03.05.2023 | Ausgabe: 6/2023
    • Details zum Test

    „exzellent“

    „Sony setzt mit der neuen 50-Millimeter-Festbrennweite Maßstäbe in Sachen Auflösung und Bildwiedergabe. Das auf Linearmotoren basierende Autofokussystem schöpft die umfassenden Fähigkeiten der modernen Sony-E-Vollformatkameras komplett aus.“

    • Erschienen: 08.03.2023 | Ausgabe: 4/2023
    • Details zum Test

    111,5 Punkte

    „Kauftipp“

    „... Insgesamt punktet Sony nicht nur mit der überzeugenden Leistung bei offener Blende, sondern auch einem weiten Blendenbereich mit maximaler Abbildungsqualität – und ist damit klar empfohlen.“

  • „super“ (5 von 5 Sternen)

    2 Produkte im Test

    „Das Sony FE 1,4/50 mm GM überzeugt mit ausgezeichneten optischen und mechanischen Leistungen.“

    • Erschienen: 01.03.2023 | Ausgabe: 4/2023
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (1,3)

    Preis/Leistung: 3,8

    Pro: Bedienfreundlichkeit; Lichtstärke; AF-Qualität.
    Contra: Schärfeverlust (Ecken); Lichtsensibilität bei Offenblende. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: 14.04.2023 | Ausgabe: 5-6/2023
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Kauftipp“

    „Zugegeben, 1.700 Euro sind eine Stange Geld für ein Standardobjektiv. Aber das neue 50er von Sony ist lichtstark ... Im Praxistest spielt die Neuheit bereits bei Offenblende selbst an der 7R V sehr gut auf, Abblenden um zwei Stufen liefert dann eine perfekte Bildqualität. Am (wetterfesten) Gehäuse hätten wir uns aus haptischen Gründen allerdings ein wenig mehr Metall gewünscht.“

    • Erschienen: 03.03.2023 | Ausgabe: 4/2023
    • Details zum Test

    „super“ (93,3%); 5 von 5 Sternen

    „Pro: Hohe Auflösung; Schneller und präziser Autofokus; Leicht und kompakt.
    Kontra: Hoher Preis.“

    Info:  Dieses Produkt wurde von DigitalPHOTO in Ausgabe 6/2023 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    • Erschienen: 21.02.2023
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Pro: solide, wetterfeste, mechanische Konstruktion, sensationelle Bildqualität in der Bildmitte ab der maximalen relativen Blende, sehr gute Bildqualität am Rande (APS-C-Sensor), gute Bildqualität am Rande (Vollformat), sehr gute Korrektur der CA in Längsrichtung, vernachlässigbare laterale CA, kaum Verzeichnung, mäßige Koma, sehr geringer Astigmatismus, für das Auge angenehmes Bokeh, mäßige Vignettierung (APS-C-Sensor), schneller, leiser und präziser Autofokus.
    Contra: erhebliche Vignettierung bei Vollformat, hoher Preis. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: 01.03.2023
    • Details zum Test

    5 von 5 Sternen

    Preis/Leistung: 4,5 von 5 Punkten, "Editor's Choice"

    Pro: exzellente bis hervorragende Schärfe; praktisch kein CA; praktisch kein Streulicht; schneller, präziser und nahezu geräuschloser AF; mäßige Vignettierung; fast perfekt geradlinig; Staub- und feuchtigkeitsbeständig; Fluorbeschichtung auf der Frontlinse; schönes Bokeh.
    Contra: hoher Preis; nicht kompatibel mit Telekonvertern. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

Ich möchte benachrichtigt werden bei neuen Tests zu Sony FE 50 mm F1.4 GM

zu Sony FE 50 mm F1.4 GM

Wir arbeiten unabhängig und neutral. Wenn Sie auf ein verlinktes Shop-Angebot klicken, unterstützen Sie uns dabei. Wir erhalten dann ggf. eine Vergütung. Mehr erfahren

  • Sony SEL FE 50mm f1,4 GM
  • Sony SEL 50mm/1,4 G Master Schwarz - 100 € Rabatt im Warenkorb -
  • Sony SEL 50mm f/1,4 GM Sony FE-Mount
  • Sony FE 50 mm F1.4 GM-Objektiv (Sony E)
  • Sony FE SEL 50mm 1.4 GM
  • Sony FE 50mm f/1.4 GM (Sony E, Vollformat)
  • Sony 50/1.4 SEL FE GM -100,00€ Sofort-Rabatt 1599,00€ Effektivpreis
  • Sony FE 50mm F1.4 GM MILC Standardobjektiv Schwarz
  • Sony SEL FE 50mm f1.4 GM

Kundenmeinung (1) zu Sony FE 50 mm F1.4 GM

5,0 Sterne

1 Meinung in 1 Quelle

5 Sterne
1 (100%)
4 Sterne
0 (0%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
0 (0%)

5,0 Sterne

1 Meinung bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.

Einschätzung unserer Redaktion

Wei­te­res Stan­dard-​Objek­tiv auf der G-​Mas­ter-​Reihe

Stärken

Schwächen

Das FE 50 Millimeter F 1.4 GM ist ein weiteres Mitglied der G-Master-Reihe von Sony. Dort findet sich jedoch bereits ein Standard-Objektiv mit der gleichen Festbrennweite und einer ähnlichen Blendengröße von f/1,2. Was ist also anders an dem neuen Modell? Neben der minimal unterschiedlichen Maximalblende ist vor allem eine optische Veränderung erkennbar. So wiegt die neue Optik mit 516 Gramm deutlich weniger als das ältere Modell und ist zudem wenige Millimeter kleiner. Das kompakte und leichte Standard-Objektiv ist ebenfalls mit einem hervorragenden Autofokus ausgestattet und kann auf YouTube im Test mit einer guten Bildqualität überzeugen.

Neben einem Blendenring, der über einen Schalter festgestellt werden kann, ist die Optik mit einem Fokusring ausgestattet, der ebenfalls eine Sperrfunktion hat. Zudem kann über einen Schalter das Klicken der Blende ausgestellt und der Autofokus aktiviert werden. Sony verlangt für das E-Mount-Objektiv rund 1.700 Euro und damit etwa 600 Euro weniger als für das FE 50 Millimeter F1.2 GM. Damit liegt der japanische Hersteller preislich deutlich über vergleichbaren Modellen der Konkurrenz wie dem Sigma 50 Millimeter F1,4 DG DN Art, das bereits für knapp 950 Euro erhältlich ist.

 

von Joice Saß

Fachredakteurin im Ressort Audio, Video und Foto - bei Testberichte.de seit 2022.

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten: Objektive

Datenblatt zu Sony FE 50 mm F1.4 GM

Stammdaten
Objektivtyp Standardobjektiv
Bauart Festbrennweite
Kamera-Anschluss Sony E
Verfügbar für Sony E
Max. Sensorformat Vollformat
Optik
Brennweite 50mm
Maximale Blende f/1,4
Minimale Blende f/16
Naheinstellgrenze 38 cm
Maximaler Abbildungsmaßstab 1:5,5
Ausstattung
Bildstabilisator fehlt
Autofokus vorhanden
Spritzwasser-/Staubschutz vorhanden
Erhältliche Farben Schwarz
Abmessungen & Gewicht
Länge 86 mm
Durchmesser 80,6 mm
Gewicht 516 g
Filtergröße 67 mm
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: SEL50F14GM.SYX

Auch interessant

So wählen wir die Produkte aus

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Shop zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf