• Sehr gut 1,0
  • 2 Tests
  • 0 Meinungen
Sehr gut (1,0)
2 Tests
ohne Note
Meinung verfassen
Typ: Regal­laut­spre­cher
System: Ste­reo-​Sys­tem
Mehr Daten zum Produkt

Sonus Faber Venere 2.0 im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Juni 2013
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (73 Punkte)

    Preis/Leistung: „überragend“, „Highlight“

    „Betont ausgewogene, aber enorm detail- und farbenreiche, spielfreudige Box, die trotz ihrer Größe dynamisch richtig zupacken kann. Auch in größeren Räumen sehr lebendig, aber weniger durchsetzungskräftig im Bass.“

    • Erschienen: August 2018
    • Details zum Test

    „überragend“ (4,6 von 5 Sternen)

    Preis/Leistung: „gut“

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • Sonus Faber Sonetto 1 (Schwarz) Regallautsprecher pro Stk.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Sonus Faber Venere 2.0

Typ Regallautsprecher
System Stereo-System
Verstärkung Passiv
Bauweise Bassreflex
Frequenzbereich 40 Hz – 30 kHz
Wege 2
Gewicht 31 kg
Widerstand 6 Ohm
Schalldruckpegel 88 dB
Frequenzbereich (Untergrenze) 40 Hz
Abmessungen
Breite 24,6 cm
Tiefe 33,6 cm
Höhe 44,9 cm

Weiterführende Informationen zum Thema Sonus Faber Venere 2.0 können Sie direkt beim Hersteller unter sonusfaber.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Aktiv analog

stereoplay 8/2017 - Für den äußerst günstigen Preis jedoch ist das Ergebnis mehr als beachtlich! Bässe reichen recht weit hinunter, die Höhen klingen sauber und homogen-geschlossen wie in der guten alten Zeit der Komplettanlagen mit Plattenspieler, nur auf deutlich höherem Hifi- und Dynamikniveau. Ein externer Phono-Pre könnte vielleicht noch minimal mehr herausholen, ber auch ohne fremde Hilfe stand Hans Theessinks Stimme sehr prägnant und warm im Hörraum ("Live at Jazzland"). …weiterlesen

JBL-Horn satt, klar und knackig

Die HiFi-Enthusiasten sind sich einig: Je größer die Box, desto größer die Dynamik. Dabei wird der Traum vom audiophilen Hörgenuss auch mit kompakten Hornlautsprechern wahr - zumindest, wenn es sich um die drei von der Zeitschrift „Audio“ getesteten Kandidaten handelt. In die Bewertung flossen unter anderem Neutralität, Detailtreue und Maximalpegel ein. Vor allem die bassstarke und satt klingende JBL muss sich vor einer ausgewachsenen Standbox nicht verstecken.

Va Piano?

stereoplay 7/2013 - Design und Klangkultur auf italienische Art hatten bei Sonus faber schon immer ihren - nicht immer ganz billigen - Preis. Mit der Venere-Serie versuchen die Klangästheten aus Vicenza nun, auch im bezahlbaren Boxenbereich Fuß zu fassen. "Bezahlbar" heißt jedoch nicht "billig", denn 1680 Euro für die große Kompaktbox Venere 2.0 liegen noch weit über dem Preis, der in Deutschland durchschnittlich ausgegeben wird. Das elegante Gehäuse mit tropfenförmigem Grundriss wird in Fernost gefertigt. …weiterlesen