Gut (2,4)
27 Tests
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Kom­pakt­klasse
All­rad­an­trieb: Ja
Front­an­trieb: Ja
Manu­elle Schal­tung: Ja
Auto­ma­tik: Ja
Schad­stoff­klasse: Euro 6
Mehr Daten zum Produkt

Varianten von Octavia (2017)

  • Octavia Combi 1.8 TSI (132 kW) (2017) Octavia Combi 1.8 TSI (132 kW) (2017)
  • Octavia Combi 2.0 TDI (110 kW) (2017) Octavia Combi 2.0 TDI (110 kW) (2017)
  • Octavia Combi 1.0 TSI (85 kW) (2017) Octavia Combi 1.0 TSI (85 kW) (2017)
  • Octavia Combi 1.5 TSI ACT (110 kW) (2017) Octavia Combi 1.5 TSI ACT (110 kW) (2017)
  • Octavia Combi RS 2.0 TDI (135 kW) (2017) Octavia Combi RS 2.0 TDI (135 kW) (2017)
  • Octavia Combi Scout 2.0 TDI (135 kW) (2017) Octavia Combi Scout 2.0 TDI (135 kW) (2017)
  • Octavia Combi RS 245 2.0 TSI (180 kW) (2017) Octavia Combi RS 245 2.0 TSI (180 kW) (2017)
  • Octavia Combi 2.0 TDI (135 kW) (2017) Octavia Combi 2.0 TDI (135 kW) (2017)
  • Octavia Limousine 1.5 TSI ACT (2017) Octavia Limousine 1.5 TSI ACT (2017)
  • Octavia Combi Scout 1.8 TSI (132 kW) (2017) Octavia Combi Scout 1.8 TSI (132 kW) (2017)
  • Octavia Combi 1.6 TDI (110 kW) (2017) Octavia Combi 1.6 TDI (110 kW) (2017)
  • Octavia Combi Scout 2.0 TDI (110 kW) (2017) Octavia Combi Scout 2.0 TDI (110 kW) (2017)
  • Octavia Limousine 1.8 TSI (132 kW) (2017) Octavia Limousine 1.8 TSI (132 kW) (2017)
  • Octavia Limousine 2.0 TDI (110 kW) (2017) Octavia Limousine 2.0 TDI (110 kW) (2017)
  • Mehr...

Skoda Octavia (2017) im Test der Fachmagazine

  • 453 von 650 Punkten

    „Eigenschafts-Sieger“

    Platz 1 von 3
    Getestet wurde: Octavia Combi 1.5 TSI ACT (110 kW) (2017)

    „Der Kombi mit dem größten Stauraum hat auch das komfortabelste Fahrwerk. Dazu kann der spritzige 1,5-Liter-Benziner überzeugen.“

    • Erschienen: Oktober 2017
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Octavia Combi Scout 2.0 TDI (135 kW) (2017)

    „... Der kraftvolle und laufruhige TDI des Testwagens wirkt nur im Antritt etwas zugeschnürt, hängt dann aber recht gut am Gas. In Kurven bleibt der Scout dank Allradantrieb erstaunlich lange neutral und neigt trotz etwas komfortabler ausgelegtem Fahrwerk nicht zu übertriebenen Wankbewegungen. Ein wenig enttäuschend ist der Verbrauch, der mit 6,5 Litern deutlich über der Norm liegt - bei moderater Fahrweise, wohlgemerkt.“

    • Erschienen: August 2017
    • Details zum Test

    4 von 5 Sternen

    Getestet wurde: Octavia Combi Scout 2.0 TDI (135 kW) (2017)

    „... Der Skoda Octavia ist einfach ein absoluter Held des Alltags. Begonnen bei den unzähligen ‚Simply Clever‘-Lösungen im Fahrzeug über den günstigen Anschaffungspreis bis hin zu seinem nahezu perfekt ausgewogenen Fahrverhalten. Wer bei diesem Fahrzeug einen echten Ausrutscher finden will, muss wirklich lange suchen. ...“

    • Erschienen: April 2017
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Octavia Combi 1.8 TSI (132 kW) (2017)

    „... Durch die technische Modernisierung, unter anderem gibt es jetzt den Rangierassistenten Trailer-Assist, ist der Skoda Octavia Combi ein noch attraktiveres Angebot geworden.“

  • 523 von 750 Punkten

    Platz 1 von 2
    Getestet wurde: Octavia Limousine 1.5 TSI ACT (2017)

    „... Der Skoda ist nicht nur der geräumigste Golf-Ableger, sondern eine ganze Nummer luftiger als der Hyundai. ... Einen Tick moderner ist auch Skodas Antriebstechnik. Der 1,5-Liter, der bei Teillast zum Spritsparen zwei Zylinder abschaltet, leistet zehn PS mehr, sprintet flotter und schafft auf der Autobahn den höheren Topspeed. ... Geräumig und praktisch, flotter Antrieb, modernes Infotainment, klarer Sieger.“

  • 301 von 450 Punkten

    Platz 1 von 3
    Getestet wurde: Octavia Combi 1.5 TSI ACT (110 kW) (2017)

    „... die solide Verarbeitung passt, wenngleich das letzte VW-Finish bei Material und Passgenauigkeit fehlt. Dafür schluckt die komfortbetonte Auslegung des Adaptivfahrwerks Verwerfungen im Straßenbelag noch geschmeidiger als das Fahrwerk des Konzernbruders, und der Octavia bremst auch etwas besser. ... Auch die Lenkung gefällt mit hoher Präzision und guter Rückmeldung. ...“

    • Erschienen: Februar 2018
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Octavia Combi Scout 1.8 TSI (132 kW) (2017)

    „... Unter normalen Bedingungen ist der Scout als agiler Fronttriebler mit hohen Sicherheitsreserven unterwegs, erst bei nachlassender Traktion verteilt eine elektronisch geregelte Lamellenkupplung die Motorkraft schnell, unauffällig und flexibel auf beide Achsen. So kommt der kräftige Schub des 1,8-Liter-Turbomotors ohne Verzug und scharrende Räder auf die Straße, beschleunigt die Fuhre in 7,8 Sekunden auf Tempo 100. ...“

    • Erschienen: Januar 2018
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Octavia Combi RS 2.0 TDI (135 kW) (2017)

    „Unauffällig hat der Octavia RS Combi die 100.000 Kilometer abgespult - für einen Dauertestwagen ist das ein echtes Kompliment. Weniger Werkstattaufenthalte auf die 100.000-Kilometer-Distanz sind schwer, da sei der leichte Leistungseinbruch zum Ende hin verziehen.“

  • 307 von 450 Punkten

    Platz 1 von 3
    Getestet wurde: Octavia Combi 1.0 TSI (85 kW) (2017)

    „... Mit 115 PS und 200 Nm ab 2000/min besitzt der 1.0 TSI nicht nur nominell am meisten Kraft - er fühlt sich auch so an, distanziert die Konkurrenz auf der Messstrecke deutlich. Dazu verhält er sich selbst unter Last sehr kultiviert und liegt beim Verbrauch (6,8 l/100 km) auf dem Niveau des genügsamen Astra. ...“

    • Erschienen: September 2017
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Octavia Combi 1.8 TSI (132 kW) (2017)

    „... Im unteren Drehzahlbereich wirkt er etwas zugeschnürt, danach kommt schlagartig die ganze Leistung. Dafür sorgen der Allradantrieb und das elektronische Sperrdifferenzial für stabile Kurvenlage. Die Lenkung ist direkt und die Federung komfortabel, aber nicht zu weich. Nur der Testverbrauch von 7,5 l/100 km ist zwar okay, aber nicht mehr ganz zeitgemäss.“

  • 525 von 750 Punkten

    Platz 1 von 4
    Getestet wurde: Octavia Combi 1.0 TSI (85 kW) (2017)

    „Plus: Platz wie ein Mittelklasse-Kombi, sparsamer, spritziger Dreizylinder, gute Qualität, beste Multimedia.
    Minus: Federt mit Serienfahrwerk etwas hölzern, nur zwei Jahre Garantie, Bremsweg durchschnittlich.“

    • Erschienen: August 2017
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Octavia Combi RS 2.0 TDI (135 kW) (2017)

    „... In den Tempolimit-Bereichen knausert der Zweiliter-TDI mit rund sechs Litern, sorgt damit für enorme Reichweiten, rennt dann aber auch weit über 200 km/h und bleibt trotzdem komfortabel. ... Ganz klar: Das Fahrwerk kann noch mehr als der gegenüber dem Vorgänger unveränderte 184 PS starke TDI. Die präzise Lenkung des Express-Kombis setzt Kommandos perfekt um, spricht aus der Mittellage feinsinnig an ...“

    • Erschienen: Juli 2017
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Octavia Combi 1.0 TSI (85 kW) (2017)

    „... in der Praxis arbeitet der Dreizylinder samt geschmeidig schaltbarem Sechsganggetriebe engagiert mit dem geräumigen Kombi zusammen. Ohne nennenswerte Anfahrschwäche stemmt sich der Octavia aus dem Block, legt ... fix an Tempo zu. Er klingt eher wie ein kultivierter Vierzylinder. Wer den Drilling fordert und seine Drehfreude genießt, wird mit flotten Fahrleistungen bei akzeptablem Verbrauch belohnt ...“

    • Erschienen: Juni 2017
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Octavia Combi RS 245 2.0 TSI (180 kW) (2017)

    „... Vor allem in Kombination mit dem Sechsgang-Handschalter hängt der TSI gut am Gas und beschleunigt von unten heraus sehr gleichmässig. Nur 6,6 Sekunden braucht der RS 245 so von null auf 100. Auch das erstmals im Octavia erhältliche 7-Gang-DSG macht einen guten Job. Die für das VW-DSG-Getriebe typische Anfahrschwäche fällt nur gering aus. Im Stop-and-Go-Verkehr ist die Doppelkupplung deutlich angenehmer.“

    • Erschienen: Juni 2017
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Octavia Combi RS 245 2.0 TSI (180 kW) (2017)

    „... Obwohl er mit seinen 245 PS sowie 370 Newtonmetern Drehmoment gegenüber dem normalen RS 230 noch mal 15 PS und 20 Newtonmeter draufpackt, bleibt er ganz bei sich, taugt als Kindergarten-Shuttle ebenso gut wie als Autobahnkilometerfresser oder Landstraßenbrenner. ... der RS 245 frisst trotz der serienmäßigen 19-Zöller notfalls auch ungepflegte Pisten mit Appetit und großer Fahrpräzision, ohne die Insassen zu stressen. ...“

Passende Bestenlisten: Autos

Datenblatt zu Skoda Octavia (2017)

Typ Kompaktklasse
Verfügbare Antriebe
  • Benzin
  • Diesel
Modelljahr 2017

Weitere Tests und Produktwissen

Verlockende Vernunft

SUV Magazin - Im ähnlich starken Benziner-Scout belastet das (zumindest auf Dauer) den Geldbeutel deutlich stärker. Bleibt eigentlich nur noch ein Punkt, warum der Skoda Octavia Scout keiner rosigen Zukunft entgegenblicken dürfte: die Abhängigkeit vom Mutter-Konzern. Nicht selten bekommen Skoda-Piloten Sätze wie "Aha, du konntest dir keinen VW leisten " und "Skoda verwertet doch nur die alten Teile aus Wolfsburg" um die Ohren gehauen. …weiterlesen