Sehr gut

1,2

Note aus

Aktuelle Info wird geladen...

Varianten von 14 mm F1,8 DG HSM Art

  • 14 mm F1,8 DG HSM Art (für Nikon)

    14 mm F1,8 DG HSM Art (für Nikon)

  • 14 mm F1,8 DG HSM Art (für Canon)

    14 mm F1,8 DG HSM Art (für Canon)

  • 14 mm F1,8 DG HSM Art (für Sigma)

    14 mm F1,8 DG HSM Art (für Sigma)

Sigma 14 mm F1,8 DG HSM Art im Test der Fachmagazine

  • 94,5 Punkte

    „Kauftipp“

    21 Produkte im Test
    Getestet wurde: 14 mm F1,8 DG HSM Art (für Canon)

    „Das lichtstarke 14-mm-Objektiv liefert bereits bei offener Blende eine ordentliche Abbildungsleistung bei moderatem Randabfall ... Nur in den Ecken muss man deutliche Abstriche machen. ... Bei Blende 5,6 steigt die Leistung an den Rändern kräftig, und auch sämtliche Ecken zeigen eine gute Zeichnung. Negativ fällt die kräftige Verzeichnung auf. Insgesamt eine Topleistung für 1500 Euro und empfohlen“

  • „sehr gut“ (4 von 5 Sternen)

    3 Produkte im Test

    „... Auflösung: aufgrund der hohen Lichtstärke und des extremen Bildwinkels erwartbare Offenblendschwächen. Bei APS mittel bis gut bei Offenblende, bei f/4 sehr gut bis ausgezeichnet. Ähnlicher Verlauf im Vollformat auf niedrigerem Niveau, von mäßig bis gut. ... Mechanik: ausgezeichnet in Metall/Kunststoff gefertigt; Metallbajonett abgedichtet. Breiter, gummierter Fokussierring sehr angenehm bedienbar. ...“

  • „überragend“ (5 von 5 Punkten)

    Preis/Leistung: 9,5 von 10 Punkten

    2 Produkte im Test

    „... Das 14mm F1,8 DG HSM Art ist als Ultraweitwinkel zwar ein sehr spezielles Objektiv, macht aber umso mehr Spaß, je länger man damit fotografiert. Vielmehr hilft es dabei, völlig neue Perspektiven und Bilderlebnisse zu entdecken. Die optischen Eigenschaften sind exzellent und lassen sogar hochwertige Architekturaufnahmen zu. ...“

    • Erschienen: 05.01.2018 | Ausgabe: 2/2018
    • Details zum Test

    „super“ (93,04%); 5 von 5 Sternen

    „... Neben Aufnahmen des Sternenhimmels eignet sich das Sigma 14mm f/1,8 DG HSM der Art-Serie natürlich auch für Landschafts- und Architekturfotografen. Aufgrund der hohen Lichtstärke von f/1,8 bringt die Optik außerdem einen Available-Light-Charakter mit. Viel Licht ist für verwacklungsfreie Aufnahmen mit dem Sigma nicht nötig. ...“

    • Erschienen: 24.11.2017 | Ausgabe: 4/2017
    • Details zum Test

    „hervorragend doppelplus“

    „... Geht es um die Schärfe in der Mitte bringt Abblenden von 1,8 auf 2,8 nur noch minimale Steigerung der schon hervorragenden Abbildungsleistung. An den Bildrändern ist sie bei ganz offener Blende zwar schlechter als in der Bildmitte, aber immer noch im guten bis sehr guten Bereich. Ab Blende 4 wird auch hier ein Hervorragend erreicht. ...“

    • Erschienen: 06.09.2017 | Ausgabe: 10/2017
    • Details zum Test

    „gut“ (83,2%)

    Preis/Leistung: 54%

    Stärken: großer Blickwinkel; beachtliche Lichtstärke; hohe Auflösung.
    Schwächen: etwas klobig; Autofokus nicht immer optimal. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: 01.09.2017 | Ausgabe: 5/2017
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (87,5 von 100 Punkten) 4,5 von 5 Sternen

    „Highlight“

    „... Sehr hohe Auflösung bei allen Blenden im ganzen Bildfeld. Der Randabfall bei offener Blende ist nicht kritisch. ... Die feinen Details und Strukturen sind sehr gut aufgelöst. Minimale Schwächen bei offener Blende am Rand. ...“

  • 85,5 Punkte

    „Kauftipp“

    21 Produkte im Test
    Getestet wurde: 14 mm F1,8 DG HSM Art (für Nikon)

    „Bereits offen liefert das lichtstarke 14-mm-Objektiv in der Bildmitte eine sehr hohe Auflösung und einen ordentlichen Kontrast bei moderatem Randabfall der Auflösung. Der Kontrast fällt am Rand zu stark ab. In den Ecken sind zudem deutliche Abstriche notwendig. Abblenden auf Blende 2,8 hebt Auflösung und Kontrast an den Rändern sichtbar an. ... Störend ist die starke Verzeichnung der 1500-Euro-Optik – empfohlen.“

  • 79 Punkte

    „Empfohlen“

    12 Produkte im Test
    Getestet wurde: 14 mm F1,8 DG HSM Art (für Canon)

    „Das lichtstarke 14 mm kostet 1500 Euro, ist für den Kleinbildkreis gerechnet und wird am APSC-Sensor zum 20-mm-Objektiv. Bereits bei offener Blende liefert diese Optik eine ordentliche Abbildungsleistung, der Kontrast könnte etwas höher sein. Bei Blende 3,5 steigt der Kontrast in der Bildmitte deutlich, der Randabfall sinkt, auch die bereits offen guten Auflösungsmesswerte legen noch etwas zu. ...“

  • 91,5 Punkte

    „Empfohlen“

    12 Produkte im Test
    Getestet wurde: 14 mm F1,8 DG HSM Art (für Nikon)

    „Am Nikon-APS-C-Sensor überzeugt das Sigma bereits bei offener Blende mit sehr guten Auflösungs-, guten Kontrastwerten und einem sehr moderaten Randabfall – bis zu den Bildrändern. In den Ecken sieht es erst abgeblendet gut aus. In der Bildmitte messen wir bei Blende 3,5 sehr gute Werte, die bei Blende 5,6 leicht nachlassen, doch sinkt dann der Randabfall auf ein Minimum. Mit 1500 Euro zwar nicht günstig, aber ... empfohlen.“

  • ohne Endnote

    11 Produkte im Test

    „Bereits bei Offenblende zeigen sich die Aufnahmen an unserer Testszene zentral scharf, plastisch und detailreich. Die Ecken dagegen leisten sich leichte Schwächen in der Abbildung. ... keine messbare Verzeichnung, die Farbsäume zeigen sich mit rund 0,3 Pixeln ...“

  • 94,5 von 100 Punkten

    „Empfohlen“

    Platz 1 von 3
    Getestet wurde: 14 mm F1,8 DG HSM Art (für Canon)

    „Ein lichtstarkes 14-mm-Objektiv für gerade einmal 1500 Euro – das klingt attraktiv und ist es auch. Denn bereits bei offener Blende liefert diese Optik eine ordentliche Abbildungsleistung bei moderatem Randabfall: Man kann das 14er bei Blende 1,8 bereits gut einsetzen. ...“

  • 79 von 100 Punkten

    „Empfohlen“

    Platz 1 von 4
    Getestet wurde: 14 mm F1,8 DG HSM Art (für Canon)

    „... Lediglich in den Ecken muss man deutliche Abstriche machen. Abblenden auf Blende 2,8 hebt an allen vier Testkameras die Auflösung und den Kontrast sichtbar an. Gleichzeitig sinkt der Randabfall – das ist nur bei der Canon 5DSR anders. An diesem Modell legt die Qualität an den Rändern zwar ebenfalls zu, aber weniger stark als in der Mitte. ...“

  • 85,5 von 100 Punkten

    „Empfohlen“

    Platz 1 von 3
    Getestet wurde: 14 mm F1,8 DG HSM Art (für Nikon)

    „... Bei Blende 5,6 steigt die Leistung an den Rändern durchgängig, und auch sämtliche Ecken zeigen nun eine gute Zeichnung. Allerdings sinken an allen vier Kameras zugleich die Werte für Auflösung und Kontrast in der Bildmitte etwas ab. An den beiden Vollformatsensoren fällt eine kräftige Verzeichnung auf ...“

  • 91,5 von 100 Punkten

    „Empfohlen“

    Platz 1 von 4
    Getestet wurde: 14 mm F1,8 DG HSM Art (für Nikon)

    „... Insgesamt liefert das Sigma 1,8/14 mm eine absolute Topleistung – besonders für ein 14-mm-Weitwinkel. Für das gute Ergebnis erhält es vier Empfehlungen.“

Ich möchte benachrichtigt werden bei neuen Tests zu Sigma 14 mm F1,8 DG HSM Art

zu Sigma 14 mm F1,8 DG HSM Art

Wir arbeiten unabhängig und neutral. Wenn Sie auf ein verlinktes Shop-Angebot klicken, unterstützen Sie uns dabei. Wir erhalten dann ggf. eine Vergütung. Mehr erfahren

Kundenmeinungen (92) zu Sigma 14 mm F1,8 DG HSM Art

5,0 Sterne

92 Meinungen in 2 Quellen

5 Sterne
78 (85%)
4 Sterne
5 (5%)
3 Sterne
5 (5%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
4 (4%)

4,6 Sterne

91 Meinungen bei Amazon.de lesen

5,0 Sterne

1 Meinung bei eBay lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Sigma 14 mm F1,8 DG HSM Art

Stammdaten
Objektivtyp Weitwinkelobjektiv
Bauart Festbrennweite
Verfügbar für
  • Canon EF
  • Nikon F
  • Sigma SA
Max. Sensorformat Vollformat
Optik
Brennweite 14mm
Maximale Blende f/1,8
Minimale Blende f/16
Zoomfaktor 1-fach
Naheinstellgrenze 27 cm
Maximaler Abbildungsmaßstab 1:9,8
Ausstattung
Bildstabilisator fehlt
Autofokus vorhanden
Spritzwasser-/Staubschutz vorhanden
Erhältliche Farben Schwarz
Abmessungen & Gewicht
Länge 126 mm
Durchmesser 95,4 mm
Gewicht 1170 g

Auch interessant

So wählen wir die Produkte aus

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Shop zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf