Gut (1,9)
2 Tests
ohne Note
27 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Tech­nik: Induk­tion
Anzahl der Koch­stel­len: 4
Typ: Ein­bau­koch­feld
Ein­baubreite: 56 cm
Mehr Daten zum Produkt

Siemens EH675FN27E im Test der Fachmagazine

  • „gut“ (72%)

    Platz 3 von 10

    Kochen (45%): „gut“;
    Stromverbrauch (15%): „gut“;
    Handhabung (30%): „gut“;
    Sicherheit (5%): „gut“;
    Geräusch beim Ankochen (5%): „gut“.

  • „gut“ (1,9)

    Platz 3 von 10

    Kochen (45%): „gut“ (1,7);
    Stromverbrauch (15%): „gut“ (2,2);
    Handhabung (30%): „gut“ (2,0);
    Sicherheit (5%): „gut“ (2,0);
    Geräusch beim Ankochen (5%): „gut“ (1,8).

Benachrichtigung bei neuen Tests zu Siemens EH675FN27E

Kundenmeinungen (27) zu Siemens EH675FN27E

4,7 Sterne

27 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
19 (70%)
4 Sterne
8 (30%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
0 (0%)

4,7 Sterne

27 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Siemens EH 675FN27E

Gutes Tes­t­er­geb­nis für aut­ar­kes Induk­ti­ons­koch­feld

Autarke Kochfelder wie das EH675FN27E von Siemens bringen ihre komplette eigene Steuerungstechnik mit. Das eröffnet, soweit der notwendige Stromanschluß gegeben ist, viel Flexibilität bei der Positionierung in der Küche. Dabei heizen die Kochzonen dieser Mulde nur die Böden der Kochgeschirre selbst mittels elektromagnetischer Wechselfelder auf. In den Induktionskochstellen selber wird nichts heiß, allenfalls dort wo heisse Töpfe und Pfannen stehen können diese die Glaskeramik sozusagen indirekt aufwärmen.

Vollautomatische Bratprogramme rechts

Dabei befinden sich in dieser Kochmulde in der rechten Hälfte zwei hintereinander liegende runde Kochzonen, die beiden in der linken Hälfte sind schon durch die Markierung optisch als rechteckig zu erkennen. Aber sie unterscheiden sich auch technisch. So sind die beiden rechten Zonen mit Bratsensoren bestückt, die mit entsprechenden Pfannen das Garen mit neun vollautomatischen Bratprogrammen möglich machen.
Hingegen können die beiden linken Kochzonen zu einer einzigen, großen VarioInduktions-Kochzone zusammen geschaltet werden. Die Induktionstechnik ermöglicht es, dass dort Töpfe und Pfannen beliebig verschoben werden können, sie werden mittels der Topferkennung dennoch immer genau dort erhitzt, wo sie gerade stehen. Alle vier Kochstellen verfügen über 17 Leistungsstufen und können dementsprechend sehr feinfühlig und per Fingerstrich über die Temperaturskala am vorderen Rand des Kochfeldes, TouchSlider genannt, reguliert werden.

Jede Kochzone mit PowerBoost und eigenem Timer

Jede der Zonen hat ihr eigenes kleines Display zu Anzeige der Leistungsstufen, die übrigens noch durch eine PowerBoost-Funktion für schnelles Aufkochen ergänzt werden. Ebenso kann für jede von ihnen ein eigener Timer programmiert werden. Und hat man sie einmal eingestellt, kann man einen „Wischschutz“ aktivieren um versehentliches Verstellen zu verhindern. Die Stiftung Warentest hat übrigens die EH675FN27E von Siemens im Februar 2015 mit gut bewertet. Als einer der drei besten Kochmulden wurden ihr vor allem eine sehr gleichmäßige Heizleistung und eine leise Arbeitsweise ohne Brummen bescheinigt.

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten: Kochfelder

Datenblatt zu Siemens EH675FN27E

Technik Induktion
Anzahl der Kochstellen 4
Stärkste Kochzone 3,3 kW
Gesamtanschlussleistung 7,2 kW
Ausstattung
  • Bräterzone
  • Mehrstufige Restwärmeanzeige
  • Timer mit Abschaltautomatik
  • Topferkennung
  • Boost-Funktion
  • Flexi-Zone
Typ Einbaukochfeld
Einbaubreite 56 cm

Weiterführende Informationen zum Thema Siemens EH675 FN27E können Sie direkt beim Hersteller unter bsh-group.com finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: