Shuttle DS57U im Test

(Barebone)
  • Sehr gut 1,3
  • 2 Tests
2 Meinungen
Produktdaten:
Bauart: Bare­bone
Systemkomponenten: Intel-​CPU
Prozessormodell: Intel Cele­ron 3205U
Grafikchipsatz: Intel HD Gra­phics
Mehr Daten zum Produkt

Tests (2) zu Shuttle DS57U

    • c't

    • Ausgabe: 9/2015
    • Erschienen: 04/2015
    • 3 Produkte im Test

    ohne Endnote

    „Plus: lautlose Kühlung; viele Schnittstellen.
    Minus: kann keine 4K-Auflösung.  Mehr Details

    • HardwareInside

    • Erschienen: 04/2015
    • Produkt: Platz 1 von 2

    8,9 von 10 Punkten

    „Silber-Award“

zu Shuttle DS57U

  • SHUTTLE DL10J - Barebone PC, XPC slim DL10J

    Lüfterloser 1 - Liter - PC für den Dauerbetrieb Das Shuttle XPC slim Barebone DL10J ist der Nachfolger des DX30. ,...

Kundenmeinungen (2) zu Shuttle DS57U

2 Meinungen
(Sehr gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Shuttle DS57U

Abmessungen (B x T x H) 20 x 16,5 x 3,95 cm
Schnittstellen Front 4x USB 2.0, 1x SD Cardreader, 2x COM-Ports (RS-232 + RS-232/RS-422/RS-485)
Schnittstellen Rückseite 1x DisplayPort, 1x HDMI, 1x Mikrofon-Eingang, 1x Kopfhörer-Ausgang, 2x USB 3.0, 2x RJ45 Gigabit LAN
Geräteklasse
Bauart Barebone
Hardware & Betriebssystem
System PC
Betriebssystem Ohne Betriebssystem
Systemkomponenten Intel-CPU
Prozessor
Prozessormodell Intel Celeron 3205U
Prozessor-Kerne 2 Kerne
Prozessorleistung 1,5 GHz
Grafikchipsatz Intel HD Graphics
Ausstattungsmerkmale WLAN

Weiterführende Informationen zum Thema Shuttle DS 57 U können Sie direkt beim Hersteller unter shuttle.eu finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Macs in der Übersicht

MAC easy 3/2009 - Die beiden High-End-iMacs mit GT-120- und GT-130-Karten bieten eine gute, wenn auch im Vergleich zur Vorgängerserie nicht wesentlich gesteigerte Grafikleistung. Die Integration der Mobilchips 9400 M in die iMacs ist allerdings keine Meisterleistung von Apple. Im Vergleich zu Ihren Vorgängern können die beiden Einsteiger-iMacs hier nicht durch mehr Grafik-Power überzeugen, wie Tests der Mac Life zeigten. …weiterlesen

Tipps & Tricks

PC-WELT 7/2013 - Seit der Version Windows 95 befand sich der Autostart-Manager im Programm Msconfig.exe. In Windows 8 ist er jedoch von dort aus in den Windows-Task-Manager gewandert. Starten Sie ihn im Desktop-Modus etwa über einen Klick mit der rechten Maustaste auf die Taskleiste und wählen Sie dann "Task-Manager". Dort finden Sie die neue Registerkarte "Autostart". Die Programme lassen sich dort deaktivieren. …weiterlesen

System-Check

com! professional 4/2013 - Klicken Sie doppelt auf den Wert "Start" und tragen Sie 0 ein (Bild C). Wenn Sie den RAID-Modus verwenden wollen, der alle Vorteile von AHCI hat, dann gehen Sie zum Schlüssel "HKEY_LOCAL_ MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Servi ces\iaStorV" und ändern den Wert von "Start" ebenfalls auf 0. In Windows 8 öffnen Sie ebenfalls mit [Windows R] und regedit den Registrierungs-Editor. In diesem Fall navigieren Sie aber zu dem Schlüssel "HKEY_LOCAL_MACHINE\SYS TEM\CurrentControlSet\Services\storahci". …weiterlesen