Shuttle DH170 im Test

(PC-System)
  • ohne Endnote
  • 1 Test
1 Meinung
Produktdaten:
Bauart: Bare­bone
Mehr Daten zum Produkt

Test zu Shuttle DH170

    • c't

    • Ausgabe: 2/2016
    • Erschienen: 01/2016
    • 3 Produkte im Test

    ohne Endnote

    „Plus: sehr sparsam; drei Monitoranschlüsse.
    Minus: langsamer Kartenleser.“  Mehr Details

zu Shuttle DH 170

  • Shuttle Barebone XPC slim DH170 Intel H170 Express-Chipsatz, Sockel 1151,

    Intel Sockel 1151 ( unterstützt die sechste Generation der Intel Core "Skylake" i3 / i5 / i7 Prozessoren mit ,...

  • Shuttle DH170

    Mini PC CPU: Intel - Core - i, Pentium 2 Slots, bis 16 GB 2 x 2, 5 Zoll Grafik: Integrated GPU

  • Shuttle Barebone Slim-PC LGA1151 Socket - Intel H170 Express - GigE (DH170)

    Produktbeschreibung: Shuttle XPC slim DH170 - Slim - PC - keine CPU - 0 MB, Typ: PC - Barebone - Slim - PC, Prozessor: ,...

  • Shuttle XPC slim Dh170 Barebones PC

    Intel H170 Cpu: Intel Sockel 1151 Ram: 2x Ddr3 So - Dimm, dual Pc3L - 12800S, max. 32Gb Udimm Festplatte: ,...

  • Shuttle Barebone Xpc Slim DH170 Sockel 1151 Core i7/i5/i3 2X DDR3L 1600
  • Shuttle DH170 (HDMI, USB 3.0 Typ-A)

    (Art # 5700356)

Kundenmeinung (1) zu Shuttle DH170

1 Meinung
(Sehr gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Eigene Meinung verfassen

Datenblatt zu Shuttle DH170

Geräteklasse
Bauart Barebone
Hardware & Betriebssystem
System PC
Betriebssystem Ohne Betriebssystem
Ausstattungsmerkmale Kartenleser
Optische Laufwerke Kein optisches Laufwerk

Weiterführende Informationen zum Thema Shuttle DH 170 können Sie direkt beim Hersteller unter shuttle.eu finden.

Weitere Tests & Produktwissen

33 Silent-Tipps

PC Games Hardware 11/2012 - Dünnes Blech gerät schneller in Schwingung als dickere Materialien. Passungenauigkeiten können dazu führen, dass bereits bei minimalen Vibrationen, die durch die beweglichen Teile des PCs verursacht werden, deutlich hörbare Geräusche entstehen. Auch Seitenfenster und Gitternetzeinsätze mindern die Schalldämmung des Gehäuses. Wählen Sie deshalb ein möglichst komplett geschlossenes Modell, um die größte Dämmwirkung zu erhalten. …weiterlesen

Bürohengst sucht Anschluss

Computer Bild 6/2017 - Im Arbeitsalltag genügt das Tempo locker, der Medion erledigte im Test einfache Office-Aufgaben ebenso zü gig wie das aufwendige Zusammenstellen eines Films aus mehreren Clips. Selbst bei solch harten Jobs unter Volllast blieb der Medion extrem leise - nervende Lüftergeräusche waren im Test jedenfalls fast gar nicht zu hören. Auch gut: Mit einem Durchschnittsverbrauch von 24,45 Watt ging der Aldi-PC sensationell sparsam mit Energie um. …weiterlesen

Vom Heimnetz auf die HiFi-Anlage

PCgo 12/2013 - Ebenso einfach funktioniert die Musikwiedergabe aus dem privaten Cloud-Speicher von Amazon, Google Play oder iTunes. Alle bereits hochgeladenen oder gekauften Musiktitel verteilen Sie direkt aus dem Heimnetz auf Ihr Mobilgerät und geben den Sound via Blue tooth an die HiFi-Anlage weiter. Liegen Ihre MP3s auf einem Medienserver im Heimnetz, streamen Sie die Dateien mit UPnP AV (im Unterhaltungselektronik-Bereich nach DLNA-Standard zertifiziert) auf das Mobilgerät. …weiterlesen

Liebling, ich habe den PC geschrumpft!

PC Magazin 3/2013 - Als Prozessor dient ein AMD E-450 mit integrierter Radeon-Grafik und einer 64 GByte großen mSATA-SSD als Massenspeicher und GBit-Ethernet. Ein WLAN-N-Controller ist ebenfalls bereits eingebaut, und auch eine Fernbedienung gehört zum Lieferumfang. Da sich der Mini-PC auch mit einer passenden VESA-Halterung auch auf der Rückseite eines TV-Gerätes befestigen lässt, kann man mit ihm einen Fernseher in einen vollwertigen Windows-PC verwandeln. …weiterlesen