• Gut 1,8
  • 6 Tests
168 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Produktdaten:
Bild­schirm­größe: 60"
Auf­lö­sung: Full HD
Smart-​TV: Ja
Anzahl HDMI: 4
Bild­for­mat: 16:9
DVB-​T: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Sharp Aquos LC-60LE635E im Test der Fachmagazine

  • „befriedigend“ (2,59)

    Platz 5 von 5

    „Sharp macht Riesenbilder erschwinglich: Der LCD-Fernseher ist stolze 152 cm groß – perfekt für Zuschauerabstände von vier Metern und mehr. Er ist im Handel bereits für 1200 Euro zu haben. 3D gibt’s zu diesem Preis zwar nicht, aber eingebaute HD-Empfänger für Kabel und Sat sowie Internet-Videos von YouTube und aus Mediatheken.“

  • „EcoTopTen-Empfehlung“

    „EcoTopTen-Empfehlung 2012“

    107 Produkte im Test

    Leistungsaufnahme (in Watt): 101;
    Jahresenergieverbrauch im Ein-Zustand (kWh/Jahr): 147;
    Jährliche Betriebskosten (Euro/Jahr): 36;
    Jährliche Gesamtkosten (Euro/Jahr): 293;
    CO²-Ausstoß (kg CO²-Äquivalenten/Jahr): 87.

    • Erschienen: April 2012
    • Details zum Test

    1,4; Mittelklasse

    Preis/Leistung: „hervorragend“

    „Vor allem bei HDTV und Blu-ray-Discs liefert der Sharp LC-60LE635 eine starke Leistung ab. Angesichts seiner sehr guten Ausstattung und dem erfreulich niedrigen Strombedarf ist sein Preis-Leistungs-Verhältnis große Klasse.“

  • „sehr gut“ (77%)

    Preis/Leistung: „überragend“, „Kauftipp“

    Platz 5 von 6

    „Plus: Timeshift auf USB-Laufwerk, sehr sparsam, viele Einstellmöglichkeiten.
    Minus: spielt einige Formate über LAN nicht ab, kleine Schrift im Menü.“

    • Erschienen: Juni 2012
    • Details zum Test

    „gut“ (7,0 von 10 Punkten)

    • Erschienen: Februar 2012
    • Details zum Test

    „befriedigend“ (2,59)

    Preis/Leistung: „günstig“

    „Ein Fernseher mit einem Quadratmeter Bildfläche war früher unbezahlbar. Doch diese Zeiten sind vorbei: Für den 152-Zentimeter-Schirm des Sharp LC-60LE635E muss man nur 1599 Euro berappen. Schon lässt sich Fußball in atemberaubender Größe und toller Qualität genießen.“


    Info: Dieses Produkt wurde von Audio Video Foto Bild in Ausgabe 1/2013 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

Kundenmeinungen (168) zu Sharp Aquos LC-60LE635E

3,9 Sterne

168 Meinungen in 2 Quellen

5 Sterne
84 (50%)
4 Sterne
22 (13%)
3 Sterne
35 (21%)
2 Sterne
13 (8%)
1 Stern
13 (8%)

3,9 Sterne

167 Meinungen bei Amazon.de lesen

5,0 Sterne

1 Meinung bei Testberichte.de lesen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Sharp Aquos LC60LE635E

152 Zen­ti­me­ter für 1799 Euro

1799 unverbindliche Euro verlangt Sharp für den LC-60LE635E. Ein faires Angebot, schließlich handelt es sich um einen 60-Zöller mit Full-HD-Auflösung (1920 x 1080 Pixel) und LED-Backlight, der fast alle Funktionen bietet, die man von einem modernen Flachbildfernseher erwarten darf.

Fast, denn mit 3D-Inhalten kommt das Gerät nicht zurecht. Ansonsten muss man auf nichts verzichten. So hat Sharp einen Tuner für alle drei Empfangswege (DVB-T, DVB-C, DVB-S2) verbaut, der den MPEG4-Standard und demzufolge HD-Sender unterstützt. Bis auf Weiteres bleibt man in Sachen HDTV auf den DVB-C- beziehungsweise auf den DVB-S2-Tuner angewiesen, denn in Deutschland werden die hochaufgelösten Inhalte noch nicht terrestrisch ausgestrahlt. Anschlussseitig zeigt sich der 60-Zöller ebenfalls großzügig: Für klassische AV-Quellen stehen vier HDMI-Eingänge der Version 1.4 bereit. HDMI 1.4 bietet einen integrierten Audio-Rückkanal, über den man das Tonsignal der eingebauten Tuner ohne separate Digitalverbindung abgreifen kann – falls der AV-Receiver ebenfalls mit HDMI 1.4 aufwartet. Für ältere Surround-Systeme gibt es einen optischen Digitalausgang. Zu den üblichen analogen Schnittstellen – namentlich Komponente, Composite-Video, Scart, VGA und Kopfhörerausgang – gesellen sich eine USB-Buchse, ein Ethernet-Anschluss und ein SD-Kartenleser. Über die USB-Buchse kann man Multimedia-Dateien von einem externen Speicher abspielen und das TV-Programm temporär aufnehmen (Timeshift), per Ethernet oder mittels mitgeliefertem WLAN-Adapter lässt sich das Gerät ins Netzwerk einbinden. Steht die Verbindung zum Router, dann kann man Foto-, Video- und Musikdateien von einem DLNA-fähigen Server im Heimnetz abrufen, mit einem aktiven Breitbandanschluss bringt man außerdem diverse Online-Dienste auf den Bildschirm. Der SD-Kartenleser eignet sich für kostenpflichtige Downloads aus dem Video Store. Das LCD-Panel arbeitet mit einer 100 Hertz-Schaltung, die LEDs hat Sharp seitlich verbaut (Edge-LED). Im Betrieb soll der Fernseher, der ohne Standfuß 7,2 Zentimeter tief ist, rund 100 Watt Leistung aufnehmen, im Standby begnügt er sich mit 0,1 Watt.

152 Zentimeter in Full-HD samt zeitgemäßer Funktionen wie Multimedia- und Netzwerkfähigkeit für knapp 1800 Euro – wohlgemerkt die unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers. Bleibt zu hoffen, dass der LC-60LE635E nicht nur auf dem Papier überzeugt. Die Einschätzungen der Fachmagazine und die ersten Verbraucherstimmen werden sicher bald folgen.

Aus unserem Magazin:

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Sharp Aquos LC-60LE635E

Bildformat 16:9
DVB-T vorhanden
Features 1080p/24
LCD vorhanden
Pay-TV vorhanden
Schnittstellen
  • USB
  • HDMI
Bild
Technik LCD/LED
Bildschirmgröße 60"
Auflösung Full HD
Bildfrequenz 100 Hz
Empfang
DVB-T2-HD fehlt
DVB-S2 vorhanden
DVB-C vorhanden
Smart-TV-Funktionen
Smart-TV vorhanden
WLAN vorhanden
Media-Streaming vorhanden
Anschlüsse
Anzahl HDMI 4
Audiorückkanal (ARC) vorhanden
Kartenleser vorhanden
Ethernet (LAN) vorhanden
CI+ vorhanden
Allgemeine Daten
Energieeffizienz A+

Weiterführende Informationen zum Thema Sharp Aquos LC-60 LE 635E können Sie direkt beim Hersteller unter sharp.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Riesen-Bild

Audio Video Foto Bild - 1,5 Meter Bilddiagonale für 1599 Euro – damit ist der Sharp LC-60LE635E konkurrenzlos günstig. Das Riesenbaby hat aber noch viel mehr drauf. …weiterlesen