• ohne Endnote
  • 0 Tests
Erste Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Produktdaten:
Bild­schirm­größe: 40"
Auf­lö­sung: Full HD
Anzahl HDMI: 4
Bild­for­mat: 16:9
DVB-​T: Ja
Fea­tu­res: 1080p/24
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

Aquos LC-40LE812E

Natür­li­che Far­ben dank Quat­tron-​Tech­nik?

Auch beim Aquos LC-40LE812E setzt Sharp auf Quattron-Technik und folglich auf ein Panel, das die vierte Pixelfarbe Gelb unterstützt. Vom gelben Sub-Pixel verspricht sich das Unternehmen eine besonders exakte und mithin natürliche Farbdarstellung.

Sonderlich überzeugend scheinen die Ergebnisse nicht zu sein – zumindest dann nicht, wenn das Gerät an die Leistungen des LC-40LE810E anknüpft, den die „Stiftung Warentest“ schon auf dem Prüfstand hatte. In Sachen Bildqualität baut Sharp außerdem auf die volle HD-Auflösung von derzeit 1920 x 1080 Pixeln, auf ein Hintergrundlicht mit LED-Backlight (Edge-LED) und auf eine 100 Hertz-Schaltung zur flüssigen Wiedergabe schneller Bildfolgen (Scanning Backlight). Mit an Bord des 40-Zöllers ist ein Tuner für DVB-T, DVB-C und DVB-S2, der den MPEG-4/H.246-Standard für HDTV-Sender unterstützt, wobei man das HD-Angebot hierzulande zwar via DVB-C und DVB-S2, allerdings nicht via DVB-T ins Haus bringt. Wer Wert auf Bezahlsender legt, platziert ein CAM-Modul und die Smartcard seines Pay-TV-Anbieters im dafür vorgesehenen CI-Plus-Schacht an der Seite. Ansschlussseitig darf man sich ferner auf vier HDMI-Eingänge (einer mit integriertem Audio-Rückkanal), auf einen Komponenteneingang, auf Composite-Video samt passender Audio-Eingänge, auf eine Scart- und eine VGA-Buchse sowie auf einen optischen Digitalausgang freuen, über den das Tonsignal zu einem AV-Receiver gelangt, der den Audio-Rückkanal nicht unterstützt. Eine USB-Schnittstelle, über die man Musik-, Foto- und Videodateien abspielen kann – zum Beispiel DivX- und DivX HD-Filme – rundet die Anschlussleiste ab. Ohne seinen drehbaren Standfuß ist der Fernseher, der sich im Betrieb mit einer Leistungsaufnahme von rund 65 Watt begnügen soll und mit einer geeigneten Halterung (300 x 300 Millimeter Lochabstand) an der Wand befestigt werden kann, knapp vier Zentimeter tief.

Von der emsig beworbenen Quattron-Technik profitieren die Bilder offenbar nicht – wobei man im Netz auch gegenteilige Aussagen findet. Der Gang ins Fachgeschäft lohnt allemal, auch mit Blick auf die restlichen Features. So bietet der LC-40LE812E einen HDTV-fähigen Triple-Tuner, den in HDMI 1.4 integrierten Audio-Rückkanal und nicht zuletzt eine USB-Buchse.

Passende Bestenlisten: Fernseher

Datenblatt zu Sharp Aquos LC-40LE812E

Bildformat 16:9
DVB-T vorhanden
Features 1080p/24
LCD vorhanden
Pay-TV vorhanden
Schnittstellen
  • USB
  • HDMI
Bild
Technik LCD/LED
Bildschirmgröße 40"
Auflösung Full HD
Bildfrequenz 100 Hz
Empfang
DVB-T2-HD fehlt
DVB-S2 vorhanden
DVB-C vorhanden
Anschlüsse
Anzahl HDMI 4
CI+ vorhanden

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: