MoviePlus X6 Produktbild
  • Gut 2,4
  • 8 Tests
  • 34 Meinungen
Gut (2,3)
8 Tests
Befriedigend (2,6)
34 Meinungen
Typ: Video­be­ar­bei­tung
Betriebssystem: Win
Freeware: Nein
Mehr Daten zum Produkt

Serif MoviePlus X6 im Test der Fachmagazine

  • „ausreichend“ (52 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „gut“

    Platz 5 von 5

    „... Die Anwendung bietet die grundlegenden Funktionen für den Videoschnitt an, ist kostengünstig, aber ... Die Verarbeitungsgeschwindigkeit kann nicht mit denen der 64-Bit-Anwendungen konkurrieren. ... Die Verarbeitung erfolgt schnell, die Programmoberfläche sieht allerdings veraltet aus. ...“

  • „ausreichend“ (47 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „gut“

    Platz 5 von 5

    „Diese reine 32-Bit-Schnittlösung gibt sich kompakt, ist nicht durch Plugins erweiterbar und macht keine Onlineressourcen verfügbar.“

  • ohne Endnote

    3 Produkte im Test

    „... Für den Schnitt stellt Serif beliebig viele Video- und Audiospuren bereit, was dem fortgeschrittenen Cutter willkommen sein dürfte. Für den Einsteiger spielt das noch keine Rolle. ...“

    • Erschienen: August 2012
    • Details zum Test

    „gut“ (1,68)

    Preis/Leistung: „preiswert“

    „Ein leicht zu bedienendes und übersichtliches Programm. Dank der vielen Hilfen und des ausführlichen Handbuchs finden sich auch Einsteiger schnell zurecht.“

  • „gut“ (70 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „sehr gut“, „Testsieger“

    Platz 1 von 3

    „Beim Funktionsumfang kratzt Movie Plus X6 definitiv schon an der Profi-Schwelle. Keyframe-Bearbeitung, Spur-Effekte und eine reichhaltige Video-Effektpalette gefallen. Der Einstieg in die Software fällt aber nach wie vor nicht ganz leicht. Immerhin hilft die neue Quick-Movie-Funktion.“

    • Erschienen: Juli 2012
    • Details zum Test

    „gut“

    Preis/Leistung: „gut“

    „Plus: Alle Werkzeuge und gedrucktes Handbuch enthalten.
    Minus: Enthält nur 20 Vorlagen.“

    • Erschienen: Mai 2012
    • Details zum Test

    „gut“ (2,08)

    Preis/Leistung: „günstig“

    „MoviePlus X6 ist eine gelungene Mischung: Leidenschaftliche Videofilmer werden sich über die umfangreichen Bearbeitungsfunktionen freuen. Anfänger bekommen per QuickMovie schnell und ohne große Lernphase schmucke Videos.“

    • Erschienen: Juni 2012
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (94 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „Diese Anwendung bringt mit, was man für den privaten Videoschnitt benötigt. Die Bedienung der Software ist dank vielfältiger Hilfe auch von Einsteigern schnell durchschaut.“

zu Serif MoviePlus X6

  • Serif MoviePlus X6

Kundenmeinungen (34) zu Serif MoviePlus X6

3,4 Sterne

34 Meinungen in 2 Quellen

5 Sterne
11 (32%)
4 Sterne
12 (35%)
3 Sterne
2 (6%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
9 (26%)

3,4 Sterne

33 Meinungen bei Amazon.de lesen

4,0 Sterne

1 Meinung bei Testberichte.de lesen

  • Gut bis sehr gut.

    von Günter L.
    • Vorteile: einfach zu installieren, einfach zu bedienen, gute Grafiken
    • Geeignet für: Einsteiger bis Amateur, fortgeschrittene Anwender
    • Ich bin: Qualitätsorientiert

    Arbeite nun seit Jahren mit dem x6 und war bis auf die Bildstabilisierung vollstens zufrieden mit dem Progr. Dank Handbuch relativ schnelle Einarbeitung. In Hoffnung auf bessere Bildstabilisierung hatte ich von Magix die Vollversion Video Deluxe 2016 Premium mit Mercalli V4 installiert. Arbeite ausschließlich mit AVCHD. Vorschau konnte ich bei
    Magix trotz Proxy Dateien bei Effekten vergessen. Also richtig speichern und Ergebnis schauen. Und siehe beim Vergleich mit dem Serif Movie wirkte trotz verschiedener Einstellungen das Ergebnis bei Magix unruhiger. Beim Serif kann ich das Ergebnis in der Vorschau recht ordentlich begutachten. Eine Tonkurvencorektur fand ich auch nicht
    bei Magix, aber sehr gut bei Serif Movie Plus X6. Auch in Bilder und Szenen zoomen finde ich bei Serif einfacher.
    Also bin ich nach dieser Erfahrung mit dem Movie P. X6 doch äußerst zufrieden, zumal es nur ca die Hälfte kostet. Beim abspeichern als MPEG Datei kann es zu Abstürzen kommen, wenn bei der stabilisierung das Bild %tual zu knapp beschnitten ist. Ansonsten aber alles tadellos. Was fehlt ist die Möglichkeit unsaubere Stellen wegzuklonen, aber die gibt es so weit ich gesehen habe auch bei keinem anderen Programm in der Videobearbeitung.

    Antworten
Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Serif MoviePlus X6

Typ Videobearbeitung
Betriebssystem Win
Freeware fehlt

Weiterführende Informationen zum Thema Serif MoviePlus X-6 können Sie direkt beim Hersteller unter serif.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Schnitt-Diät

VIDEOAKTIV 5/2012 (August/September) - Dafür bietet Magix beim Erstellen einer DVD oder Blu-ray mehrere schöne, teils animierte, Menüvorlagen. Die mausgraue Oberfläche wirkt wie eine Mischung aus Windows Movie Maker und Sonys Vegas Pro. Der Start dialog bietet mehrere Tutorials an. Auf einen Schritt-für-Schritt-Assistenten verzichtet Serif. Gerade zu Beginn wirkt die professionell anmutende Arbeitsfläche des Movie Plus X 6 überladen und etwas unzugänglich. Immerhin kommt Serif dem Neuling mit einem Story- und Timeline-Modus entgegen. …weiterlesen

Director's Cut

PC Magazin 4/2015 - Ausgefeilte Funktionen zur Inhaltsanalyse, Bild-in-Bild-Funktionen und Partikeleffekte sind herausragend. Das Programm unterstützt SD-, HD- und 4K-Filme mit Dolby Digital 5.1/7.1. Mobile Apps sind für Android und Windows 8 (Intel) erhältlich. Serif MoviePlus X6 ist lediglich in der Standardversion sowie einer 32-Bit-Programmvariante erhältlich. …weiterlesen