Befriedigend (2,8)
2 Tests
Gut (2,4)
249 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Lauf­werks­schächte: 1
NAS mit Fest­platte(n): Ja
Arbeitsspei­cher: 0,5 GB
Mehr Daten zum Produkt

Varianten von Personal Cloud

  • Personal Cloud 1-Bay (3 TB) Personal Cloud 1-Bay (3 TB)
  • Personal Cloud 1-Bay (4 TB) Personal Cloud 1-Bay (4 TB)
  • Personal Cloud (5 TB) Personal Cloud (5 TB)

Seagate Personal Cloud im Test der Fachmagazine

  • „befriedigend“ (2,8)

    Platz 4 von 5
    Getestet wurde: Personal Cloud 1-Bay (3 TB)

    Handhabung (40%): „befriedigend“ (3,1);
    Datensicherheit (30%): „befriedigend“ (3,1);
    Technische Funktion (20%): „befriedigend“ (2,6);
    Umwelteigenschaften (10%): „gut“ (1,6);
    Datensendeverhalten der App (Android / iOS) (0%): „unkritisch“ / „kritisch“.

  • „befriedigend“ (2,7)

    Preis/Leistung: „gut“, „Preistipp“

    Platz 3 von 5
    Getestet wurde: Personal Cloud 1-Bay (4 TB)

    „... Praktische Modi wie RAID 1 für die Datenspiegelung fallen technisch schon einmal weg. ... insgesamt präsentiert sich die Personal Cloud als runde Sache. Die Einrichtung klappte im Test problemlos, auch die Cloud-App auf dem Smartphone ist schnell verbunden. Überdies punktet die NAS mit guter Leistung und moderatem Stromverbrauch. Preistipp!“

zu Seagate Personal Cloud

  • Seagate Game Drive for Xbox 360 & One - Extern Festplatte - 2 TB - Grn

Kundenmeinungen (249) zu Seagate Personal Cloud

3,6 Sterne

249 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
120 (48%)
4 Sterne
30 (12%)
3 Sterne
37 (15%)
2 Sterne
10 (4%)
1 Stern
55 (22%)

3,6 Sterne

249 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten: NAS-Server

Datenblatt zu Seagate Personal Cloud

Abmessungen 235,15 x 119 x 48 mm
Speicher
Laufwerksschächte 1
Typ
NAS mit Festplatte(n) vorhanden
Hardware
Arbeitsspeicher 0,5 GB
Prozessortyp Marvell Armada 370
Prozessorgeschwindigkeit 1,2 GHz

Weiterführende Informationen zum Thema Seagate Personal Cloud können Sie direkt beim Hersteller unter seagate.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Speicher-Meister

Computer - Das Magazin für die Praxis - Umso unverständlicher, dass die Produkte von QNAP und Netgear keinen echten Stromsparmodus bieten, der den Energieverbrauch nach einer gewissen Zeit deutlich senkt. Dadurch ließen sich pro Jahr bis zu 20 Euro sparen. Bis auf die Seagate Personal Cloud gibt's alle Testgeräte als Komplettlösung mit eingebauten Festplatten in verschiedenen Kapazitäten oder als Leergehäuse. In diesem Fall müssen Sie das NAS selbst mit einer Festplatte bestücken. …weiterlesen

Mediagenuss im Heimnetzwerk

PCgo - Nach dem Start der App auf einem Android-Telefon, erscheint das Gerät kurze Zeit später auf iOS-Geräten im AirPlay-Menü. Den Namen des Android-Gerätes legen Sie unter "Settings" im Hauptmenü fest. Ganz oben finden Sie den Eintrag "Network name". Passen Sie die Bezeichnung nach Ihren Vorstellungen an und bestätigen Sie mit dem "OK"-Knopf. Ins Hauptmenü gelangen Sie mit der Pfeiltaste links unten. Von da kann man dann die Apple-Inhalte auf ein Android-Gerät über das lokale Netzwerk schicken. …weiterlesen

Der beste Speicher

PC-WELT - Eine 2,5-Zoll-Platte ist besser und günstiger als ein USB-Stick, um große Datenmengen zu transportieren. NaS: Netzwerkspeicher Vorteile: Auf einen Netzwerkspeicher (NAS, Network Attached Storage) haben alle Geräte Zugriff, die ans (W)LAN angeschlossen sind. Ein NAS eignet sich besonders als Datenspeicher für mobile Geräte. Außerdem können viele als Media-Server Bilder, Musik und Filme im Netzwerk verteilen. Oder sie arbeiten mit eingebauter Peer-to-Peer-Software als Download-Station. …weiterlesen

Die Wolke im Wohnzimmer

Stiftung Warentest - Zwar sind persönli- che Cloudspeicher weniger interessant für Hacker, absichern sollten Nutzer ihre Daten aber dennoch. Wir haben zehn persönliche Cloudspeicher untersucht - Geräte mit einer und mit zwei Festplatten. Wie sicher sind sie? Lassen sie sich leicht bedienen? Wie schnell fließen die Daten? Wie viel Strom verbrauchen sie? Am Ende konnte die Hälfte der Geräte mit einer guten Leistung überzeugen. Die anderen Netzwerkspeicher schneiden befriedigend und ausreichend ab. …weiterlesen