Befriedigend (2,8)
2 Tests
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Lauf­werks­schächte: 1
NAS mit Fest­platte(n): Ja
Arbeitsspei­cher: 0,5 GB
Mehr Daten zum Produkt

Varianten von Personal Cloud

  • Personal Cloud 1-Bay (3 TB) Personal Cloud 1-Bay (3 TB)
  • Personal Cloud 1-Bay (4 TB) Personal Cloud 1-Bay (4 TB)
  • Personal Cloud (5 TB) Personal Cloud (5 TB)

Seagate Personal Cloud im Test der Fachmagazine

  • „befriedigend“ (2,8)

    Platz 4 von 5
    Getestet wurde: Personal Cloud 1-Bay (3 TB)

    Handhabung (40%): „befriedigend“ (3,1);
    Datensicherheit (30%): „befriedigend“ (3,1);
    Technische Funktion (20%): „befriedigend“ (2,6);
    Umwelteigenschaften (10%): „gut“ (1,6);
    Datensendeverhalten der App (Android / iOS) (0%): „unkritisch“ / „kritisch“.

  • „befriedigend“ (2,7)

    Preis/Leistung: „gut“, „Preistipp“

    Platz 3 von 5
    Getestet wurde: Personal Cloud 1-Bay (4 TB)

    „... Praktische Modi wie RAID 1 für die Datenspiegelung fallen technisch schon einmal weg. ... insgesamt präsentiert sich die Personal Cloud als runde Sache. Die Einrichtung klappte im Test problemlos, auch die Cloud-App auf dem Smartphone ist schnell verbunden. Überdies punktet die NAS mit guter Leistung und moderatem Stromverbrauch. Preistipp!“

Testalarm zu Seagate Personal Cloud

zu Seagate Personal Cloud

  • Seagate Game Drive for Xbox 360 & One - Extern Festplatte - 2 TB - Grün

Passende Bestenlisten: NAS-Server

Datenblatt zu Seagate Personal Cloud

Abmessungen 235,15 x 119 x 48 mm
Speicher
Laufwerksschächte 1
Typ
NAS mit Festplatte(n) vorhanden
Hardware
Arbeitsspeicher 0,5 GB
Prozessortyp Marvell Armada 370
Prozessorgeschwindigkeit 1,2 GHz

Weiterführende Informationen zum Thema Seagate Personal Cloud können Sie direkt beim Hersteller unter seagate.com finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Speicher-Meister

Computer - Das Magazin für die Praxis - Umso unverständlicher, dass die Produkte von QNAP und Netgear keinen echten Stromsparmodus bieten, der den Energieverbrauch nach einer gewissen Zeit deutlich senkt. Dadurch ließen sich pro Jahr bis zu 20 Euro sparen. Bis auf die Seagate Personal Cloud gibt's alle Testgeräte als Komplettlösung mit eingebauten Festplatten in verschiedenen Kapazitäten oder als Leergehäuse. In diesem Fall müssen Sie das NAS selbst mit einer Festplatte bestücken. …weiterlesen