Seagate FireCuda 510 SSD 3 Tests

(M.2-SSD (PCIe))
FireCuda 510 SSD Produktbild

ohne Endnote

Tests (3)

o.ohne Note

Keine Meinungen

Produktdaten:
Technologie: SSD
Schnittstellen: M.2 (PCIe)
Garantiezeit: 5 Jahre
Mehr Daten zum Produkt
Produktvarianten
  • FireCuda 510 SSD (1 TB)
  • FireCuda 510 SSD (2 TB)

Seagate FireCuda 510 SSD im Test der Fachmagazine

    • c't

    • Ausgabe: 11/2019
    • Erschienen: 05/2019
    • 10 Produkte im Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: FireCuda 510 SSD (2 TB)

    „Plus: hohe Geschwindigkeit.
    Minus: nicht für Notebooks; SLC-Cache schnell voll.“  Mehr Details

    • Hardwareluxx.de

    • Erschienen: 05/2019

    ohne Endnote

    Getestet wurde: FireCuda 510 SSD (2 TB)

    „Positiv: zum Teil sehr hohe Leistung; gute Ergebnisse in der Alltagsleistung; sehr hohe Haltbarkeit.
    Negativ: zu hoher Preis; Belastungstest könnte noch besser ausfallen.“  Mehr Details

    • ComputerBase.de

    • Erschienen: 05/2019

    ohne Endnote

    Getestet wurde: FireCuda 510 SSD (2 TB)

    Pro: solide Leistung; sehr geringe Temperatur-Entwicklung; lange Garantiezeit.
    Contra: keine Performance-Spitzenwerte zu erwarten. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.  Mehr Details

zu Seagate FireCuda 510 SSD

  • Seagate ZP1000GM30011 FireCuda 510 Gaming SSD (1 TB, bis zu 3450 MB/s,

    NVMe PCIe Gen3 × 4 Schnittstelle entfesselt die Geschwindigkeit von NAND und liefert bis zu 6 - mal schnellere Leistung ,...

  • Seagate ZP1000GM30011 FireCuda 510 Gaming SSD (1 TB, bis zu 3450 MB/s,

    NVMe PCIe Gen3 × 4 Schnittstelle entfesselt die Geschwindigkeit von NAND und liefert bis zu 6 - mal schnellere Leistung ,...

  • Seagate »FireCuda 510« SSD-Festplatte (3450 MB/S Lesegeschwindigkeit,

    Produktdetails Bauart , intern, | Anschlüsse Typ Anschluss , M. 2 PCIe 3. 0, | Speicher Lesegeschwindigkeit maximal in ,...

  • Seagate FireCuda 510 SSD 1TB M.2 PCIe x4 NVMe - internes Solid-State-Module

    Modell: FireCuda 510 SSD Kapazität: 1 TB Formfaktor: M. 2 2280 - D2 Schnittstelle: PCIe x4 (3. Gen) , NVMe 1. ,...

  • Seagate FireCuda 510 SSD 1 TB, Solid State Drive, M.2 2280, PCIe 3.0 x4

    Die Seagate FireCuda 510 SSD 1 TB ist ein hochwertiger Speicher, der speziell für professionelle Gamer entwickelt wurde. ,...

  • SEAGATE ZP1000GM30011 FIRECUDA 510, 1 TB SSD, intern

    SEAGATE ZP1000GM30011 FIRECUDA 510, 1 TB SSD, intern

Einschätzung unserer Autoren

FireCuda 510 SSD

Flotte M.2-Riegel für den großen Performancehunger

Stärken

  1. lange Lebensdauer
  2. sehr gute Übertragungsraten
  3. 5 Jahre Garantie

Schwächen

  1. etwas hoher Gigabyte-Preis
  2. Performanceeinbrüche bei langen Schreibvorgängen

Die FireCuda 510 SSD will vor allem mit Tempo punkten. Tatsächlich reizt sie die Bandbreite von M.2 (NVMe) recht gut aus und liefert im Alltag hervorragende Übertragungsraten. Einzig wenn die Schreib- oder Kopiervorgänge sehr ausarten, kann es zu Performanceeinbrüchen kommen. Dies liegt einerseits am etwas knapp bemessenen Cache und andererseits auch an der recht starken Hitzeentwicklung sowie der deswegen notwendigen Drosselung. Löblich ist die fünf Jahre lange Garantiezeit, die neben dem hohen TBW-Wert auf eine lange Haltbarkeit der Speichermodule hindeutet. Für Notebooks ist der Speicherriegel wegen der genannten Temperaturentwicklung und der hohen Dicke nicht geeignet. Der Preis ist in Ordnung, aber etwas höher als der Marktschnitt.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Seagate FireCuda 510 SSD

Technologie SSD
Schnittstellen M.2 (PCIe)
Abmessungen / B x T x H 80 x 22 x 3,58 mm
Garantiezeit 5 Jahre

Weiterführende Informationen zum Thema Seagate FireCuda 510 SSD können Sie direkt beim Hersteller unter seagate.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Fusion Drive mit Recovery Partition

Macwelt 7/2014 - Als Ergebnis des vorigen Terminal- befehls erhalten wir eine lange UUID (Beispiel: 352D9D2B-E0F2-4A16- B583-A257802EC74C) für das neu erstellte Core Storage Volumen. Ko- pieren Sie diese ID in die Zwischen ablage. Führen Sie nun folgenden Befehl im Terminal aus: sudo . diskutil . cs . createVolume . [hier die UUID einfügen] . jhfs+ . [Festplattenbezeichnung] . 100% Hinweis: Die [Festplattenbezeich- nung] sollte keine Leerzeichen oder Sonderzeichen enthalten. …weiterlesen