Gut (2,3)
2 Tests
ohne Note
3 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Geeig­net für: Her­ren, Damen
Ein­satz­be­reich: Dow­n­hill/Trail, Moun­tain­bike
Mehr Daten zum Produkt

Scott Stego im Test der Fachmagazine

  • Note:2,3

    Platz 6 von 8

    „... Die Doppel-Inmould-Konstruktion, die Integration der Gurtbänder und der Einsatz des MIPS-Systems überzeugen vollauf. Die stabile Konstruktion schlägt allerdings etwas aufs Gewicht. Das Gurtsystem ist leger gehalten, passt für die meisten Köpfe, lässt aber generell nur ein paar Einstellungen zu. ... Sicherheitstechnisch top, bei den Features gibt es Luft nach oben. Eher teuer.“

  • ohne Endnote

    22 Produkte im Test

    „Der Stego hat uns mit seiner großen Schutzfläche für den seitlichen und hinteren Kopfbereich gut gefallen. Die Luftkanäle sehen nach Sportwagen aus und funktionieren super für einen Helm dieser Art. Die Einsteller sind blind zu bedienen. Wenn es rockt und ruckelt, ist der Halt erstkassig, und auch die Einbindung des Mips-Systems ist gelungen. ...“

Benachrichtigung bei neuen Tests zu Scott Stego

zu Scott USA Stego

  • Scott Stego Helmet (Vorgängermodell) S2-T-275199
  • Scott Stego Helmet fire orange S // 51-55 cm 2751996522006

Kundenmeinungen (3) zu Scott Stego

5,0 Sterne

3 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
3 (100%)
4 Sterne
0 (0%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
0 (0%)

5,0 Sterne

3 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Die Schale für Schnelle

Scott sieht seinen Stego als „zuverlässigen Helm für risikofreudige Trail Rider“, der Stil, Komfort und Schutz gleichermaßen integriere. Vor allem die Belüftungseigenschaften konnten die bisherigen Käufer überzeugen, aber auch das einfache individuelle Anpassen über das „MRAS2 Fit“-System findet Zuspruch.

Sicherer durch „MIPS“?

Der große Unterschied zu vielen Konkurrenzhelmen besteht in der sogenannten „MIPS“-Technologie. Grundlage ist die Erkenntnis, dass Stöße beim Sturz selten radial erfolgen, sondern meist aus einem bestimmten Winkel, wodurch das Gehirn beim Aufprall des Kopfs einem gefährlichen Drall ausgesetzt sein kann – ähnlich wie bei einem Fußball, der seitlich mit dem Fuß angeschossen wird. MIPS-Schalen dagegen seien so konstruiert, dass sie laut Hersteller auch solche Stöße absorbieren können. Diese Bauweiseweise gehe über die Schutzfunktion von Standardhelmen hinaus, da letztere oft nur auf radiale Stoßfestigkeit hin geprüft werden.

Viel Helm für viel Geld

Dass es beim Scott offenbar etwas mehr Helm gibt als bei vergleichbaren Typen seiner Art, ist nicht nur durch seine Ausstattungs- Komfortdetails begründet. Um die Schutzfunktion auch seitlich und am Hinterkopf zu optimieren, wurde die Schalenfläche an diesen Stellen etwas großzügiger bemessen. Bei Amazon wird die „Superschale“ derzeit für etwa 170 EUR gelistet. Bei der Sicherheit sollte zwar nicht gespart werden, eine erschwinglichere Alternative bildet aber zum Beispiel der Ultra SNC von Uvex.

von Daniel

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten: Fahrradhelme

Datenblatt zu Scott Stego

Geeignet für
  • Damen
  • Herren
Gewicht 340 g
Einsatzbereich
  • Mountainbike
  • Downhill/Trail
Werkstoff
  • Microshell
  • In-Mold
Gütesiegel
  • CE
  • EN DIN 1078
Ausstattung Visier
Kopfumfang
  • 51 cm
  • 52 cm
  • 53 cm
  • 54 cm
  • 55 cm
  • 56 cm
  • 57 cm
  • 58 cm
  • 59 cm
  • 60 cm
  • 61 cm

Weiterführende Informationen zum Thema Scott USA Stego können Sie direkt beim Hersteller unter scott-sports.com finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: