Fahrradhelme im Vergleich: Eins auf die Zwölf

bikesport E-MTB: Eins auf die Zwölf (Ausgabe: 11-12/2015) zurück Seite 1 /von 6 weiter

Inhalt

Ballern mit Hin - das geht nur mit einem guten Helm! Für Allmountain und Enduro kommen immer mehr spezielle Versionen auf den Markt. Wir haben zwölf Modelle zum Test geladen.

Was wurde getestet?

Die Zeitschrift bike sport testete zwölf Helme für Allmountain und Enduro. Darunter befanden sich acht Halbschalen-Helme und vier Fullface-Helme bzw. solche mit abnehmbaren Kinnschutz. Die Benotung reichte von 1,2 bis 2,9. Für die Bewertungen relevante Kriterien waren Anpassung, Tragekomfort, Belüftung, Schutzfaktor und Gewicht. Außerdem gab man eine Einschätzung zum jeweiligen Einsatzbereich ab.

Im Vergleichstest:

Mehr...

8 Halbschalen-Helme im Vergleichstest

  • 1

    Trail RS

    IXS Trail RS

    • Geeignet für: Herren;
    • Einsatzbereich: Mountainbike

    Note:1,2 – Topstar Testsieger

    „IXS bietet mit dem Trail RS einen leichten und im Testfeld den günstigsten Helm. Dabei fehlen weder tiefe Schutzflanken noch eine Doppel-Inmould-Helmschale. Die Polster sind zahlreich und flächig im Helm verteilt, der ... besten Tragekomfort bietet. Das Verstellsystem ist mit seinem Zwei-Komponenten-Drehrad sehr griffig. Minimalen Abzug gibt es einzig für den kleinen Verstellbereich des Visiers. ...“

  • 2

    Finale

    Uvex Finale

    • Geeignet für: Herren, Damen;
    • Einsatzbereich: Mountainbike

    Note:1,3 – Topstar Preis-Leistung

    „... Die extrem tiefgebaute Schale und das exzellente, wiewohl zeitaufwändige Justage-System bieten beste Sicherheit. Der Tragekomfort ist dank umlaufenden Kopfrings und gut platzierter Polstereinsätze ebenfalls top. Die Belüftung: mit 20 großen Lufteinlässen vorne mit dabei. Wünschenswert wären allerdings ein verstellbares Visier und eine Goggle-Halterung.“

  • 3

    Ambush

    Specialized Ambush

    • Geeignet für: Herren;
    • Einsatzbereich: Downhill/Trail, Mountainbike

    Note:1,5

    „... Seine Helmschale ist mit unterschiedlich festen Styroporschäumen sowie einem internen Aramid-Verstärkungskäfig ausgestattet. Dadurch erreichen die US-Boys das geringste Gewicht im Test, trotz maximaler, für manchen schon fast zu tiefer Umschließung des Kopfs sowie luxuriöser Bepolsterung. Die Belüftung ist erstklassig. ... Das Visier lässt sich weit verstellen.“

  • 4

    Golden Eyes

    Bluegrass Golden Eyes

    • Geeignet für: Herren, Damen;
    • Einsatzbereich: Mountainbike

    Note:1,7

    „... Tief heruntergezogene Flanken, ein gut regulierbares Verstellsystem, das integrierte Skelettsystem bietet zudem besten Schutz. Auch der Tragekomfort ist dank großzügig verteilter Coolmax-Polster und dem Gel-O2-Stirnpolster auch auf langen Touren top. Letzteres bietet für Vielschwitzer einen coolen Nebeneffekt – es läuft weniger Schweiß direkt ins Gesicht. ... Einzig der Gurt am Kinn könnte länger ausfallen.“

  • 5

    Montaro MIPS

    Giro Montaro MIPS

    • Geeignet für: Herren, Damen;
    • Einsatzbereich: Mountainbike

    Note:2,0

    „... Gefallen fanden die Tester vor allem am perfekt designten und weit verstellbaren Visier. Die optionale Kamerahalterung ist sehr gut integriert. Tragekomfort, Einstellsystem sowie die hochwertigen Polster sind angenehm und solide. Punkte verschenkt der Giro durch die großflächige Kunststoffauflage ... am Kopf, den etwas wackeligen Halt bei der Montage von Kamera oder Lampe sowie mit dem recht hohen Gewicht und Preis.“

  • 6

    All Track

    Cratoni All Track

    • Geeignet für: Herren, Damen;
    • Einsatzbereich: Mountainbike

    Note:2,3

    „Der Alltrack soll eine große Zielgruppe ansprechen. Dazu verhelfen ein Camera-Mount, der pfiffige Goggle-Port, das weit verstellbare Visier sowie das flächige Stirnpolster im Frontbereich. ... Das Verstellsystem der Gurte ist allerdings etwas fummelig, die Seitenteile der Hinterkopffixierung drückten teils. Macht wenig Sinn: Insektengitter direkt am Kopf.“

  • 6

    Stego

    Scott Stego

    • Geeignet für: Herren, Damen;
    • Einsatzbereich: Downhill/Trail, Mountainbike

    Note:2,3

    „... Die Doppel-Inmould-Konstruktion, die Integration der Gurtbänder und der Einsatz des MIPS-Systems überzeugen vollauf. Die stabile Konstruktion schlägt allerdings etwas aufs Gewicht. Das Gurtsystem ist leger gehalten, passt für die meisten Köpfe, lässt aber generell nur ein paar Einstellungen zu. ... Sicherheitstechnisch top, bei den Features gibt es Luft nach oben. Eher teuer.“

  • 8

    A1

    Troy Lee Designs A1

    • Geeignet für: Herren, Damen;
    • Einsatzbereich: Mountainbike

    Note:2,4

    „... Der Tragekomfort ist dank des großen, einteiligen und dicken Helmfutters super. Trotz der bulligen Optik fällt das Gewicht gering aus. Ebenso geht die Justierung einfach von der Hand, wenn auch das Drehrad im Heck griffiger sein könnte. Beim Thema Belüftung muss der TLD allerdings die Konkurrenz ziehen lassen ... Die Helmschale ist sehr gut verarbeitet, bietet tiefe Schutzflanken und ist ... sehr robust. ...“

4 Fullface-Helme im Vergleichstest

  • 1

    Parachute

    Met Parachute

    • Geeignet für: Herren, Damen;
    • Einsatzbereich: Downhill/Trail, Mountainbike

    Note:1,8 – Topstar Testsieger

    „... Sicherheit stellt die tiefe Helmschale, die integrierte Skelettversteifung sowie der verschraubte Kinnbügel zur Verfügung. Mit seiner ASTM-Zertifizierung ist der Parachute der wohl leichteste DH-taugliche Helm – und das bei exzellenter Belüftung durch insgesamt 23 große Luftöffnungen. Super für Vielschwitzer: Das Gel-O2-Stirnband leitet den Schweiß effektiv zur Seite ab. ...“

  • 2

    Super 2 MIPS

    Bell Super 2 MIPS

    • Geeignet für: Herren, Damen;
    • Einsatzbereich: Downhill/Trail, Mountainbike

    Note:2,1

    „... Das Topmodell kommt einem Vollvisierhelm recht nahe. Und das, obwohl der Kinnschutz einfach in drei Schritten abgenommen werden kann. Die bullige Optik verspricht durch die große Kopfabdeckung viel Sicherheit und überrascht bei der Belüftung dank 27 Helm- und 8 Kinnbügelöffnungen mit einem recht kühlen Kopf. Super Idee: das im Helm angebrachte ICEdot-Label.“

  • 3

    Archi Enduro Veggie

    Urge Bike Archi Enduro Veggie

    • Geeignet für: Herren, Damen;
    • Einsatzbereich: Downhill/Trail, Mountainbike

    Note:2,5 – Topstar Park/Race

    „... vollflächige EPS-Schale, massive einteilige Außenhaut. Klar, dass er da nicht so viele Verstellmöglichkeiten bietet und bezüglich der Belüftung ins Hintertreffen gerät. Trotzdem ist er durch den sehr guten Tragekomfort, die Trinkschlauchhalterung sowie seinen exzellenten Schutz eine gute Wahl ... Die Veggie-Version besteht aus Leinen- statt Glasfasern.“

  • 4

    King Carapax

    Alpina King Carapax

    • Geeignet für: Herren, Damen;
    • Einsatzbereich: Downhill/Trail, Mountainbike

    Note:2,9

    „... Der Helm sitzt ... etwas wackelig auf dem Kopf und verdreht sich leicht nach hinten oben. Der Kinnschutz ist etwas umständlich mit Werkzeug demontierbar. Wegen der Gewichtskur ist dieser flexibel und minimalistisch und kann sich nicht mit der Konkurrenz messen.“

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Fahrradhelme