• Sehr gut 1,5
  • 6 Tests
  • 0 Meinungen
Sehr gut (1,5)
6 Tests
ohne Note
Meinung verfassen
Displaygröße: 15,6"
Displayauflösung: 1920 x 1080 (16:9 / Full-​HD)
Mehr Daten zum Produkt

Varianten von Slim 15 Red Edition

  • Slim 15 Red Edition (i5-8265U, 16GB RAM, 500GB SSD) Slim 15 Red Edition (i5-8265U, 16GB RAM, 500GB SSD)
  • Slim 15 Red Edition (i5-10210U, 8GB RAM, 500GB SSD) Slim 15 Red Edition (i5-10210U, 8GB RAM, 500GB SSD)

Schenker Slim 15 Red Edition im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Februar 2020
    • Details zum Test

    „gut“ (1,6)

    Getestet wurde: Slim 15 Red Edition (i5-10210U, 8GB RAM, 500GB SSD)

    Pro: schickes Design; angenehme Haptik; ordentliche Tastatur (Anschlag, Hubweg); gutes Touchpad; sehr gutes Display (v.a. Helligkeit, Blickwinkelstabilität); ordentliche Performance; aktuelle Schnittstellenausstattung; geringe Geräuschentwicklung.
    Contra: durchschnittliche Kontrastwerte; mittelmäßige Akkulaufzeiten. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

  • „sehr gut“ (89 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „sehr gut“, „Sieger Preis/Leistung“

    Platz 3 von 5 | Getestet wurde: Slim 15 Red Edition (i5-8265U, 16GB RAM, 500GB SSD)

    „... In den für die CPU relevanten Tests PC Mark sowie Cinebench war das Slim knapp langsamer als das Dell XPS sowie das Vaio SX, doch deutlich schneller als das Yoga oder das HP Spectre. In der Praxis ist das Gerät schnell genug für Multitasking und jede denkbare Büroaufgabe. Die mehrstufig beleuchtete Tastatur ist ganz ausgezeichnet, die Akkulaufzeit mehr als akzeptabel und das Display gut. ...“

  • „sehr gut“ (89 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „sehr gut“, „Sieger Preis/Leistung“

    Platz 3 von 5 | Getestet wurde: Slim 15 Red Edition (i5-8265U, 16GB RAM, 500GB SSD)

    „Das Slim 15 bietet für den vergleichsweise niedrigen Preis ein ausgezeichnetes Gesamtpaket. Größtes Manko ist das wenig leuchtstarke Display.“

    • Erschienen: August 2019
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (89 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    Getestet wurde: Slim 15 Red Edition (i5-8265U, 16GB RAM, 500GB SSD)

    „... Vom Gehäuse über die Ausstattung und die stattliche Akkulaufzeit bis hin zum fairen Preis für das Gebotene ist das Slim 15 ein gelungenes Gesamtpaket ... Am ehesten könnte man hier noch beim Full-HD-Display ansetzen, das zwar einen sehr guten Kontrast bietet, aber deutlich weniger Leuchtkraft hat als Top-Bildschirme von dann allerdings meist deutlich teureren Rechnern. ... Die Onboard-Grafik ist nur in begrenztem Maße spieletauglich.“


    Info: Dieses Produkt wurde von PCgo in Ausgabe 11/2019 erneut getestet mit gleicher Bewertung.
    • Erschienen: Juli 2019
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (89 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    Getestet wurde: Slim 15 Red Edition (i5-8265U, 16GB RAM, 500GB SSD)

    „Das über Bestware.com bestell- und konfigurierbare Slim 15 ist ein wirklicher Kracher mit nur wenigen Schwächen. Schick, schnell und stabil zum sehr fairen Preis – so wünscht man sich das.“


    Info: Dieses Produkt wurde von PC Magazin in Ausgabe 12/2019 erneut getestet mit gleicher Bewertung.
    • Erschienen: März 2019
    • Details zum Test

    „gut“ (81%)

    Getestet wurde: Slim 15 Red Edition (i5-8265U, 16GB RAM, 500GB SSD)

    Stärken: Komponenten lassen sich austauschen; ordentliche Performance; schicke Optik; sehr gute WLAN-Performance; Thunderbolt-Anschluss.
    Schwächen: hohe Lautstärke im Lastbetrieb; geringer Kontrast des Displays; Tasten des Mausersatzes sind schwammig. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

zu Schenker Slim 15-RE

  • SCHENKER SLIM 15 RED - L19hpk 15,6" Full HD IPS, i7-10510U, 16GB RAM,

    39 cm (15, 6") 1920 x 1080 Pixel (Full HD) IPS entspiegeltes Display / Intel® Core™ i7 (10. Generation) 10510U CPU ,...

Einschätzung unserer Autoren

Schenker Slim 15-RE

Fla­cher und sehr umfang­reich zu kon­fi­gu­rie­ren­der Rot­schopf zum hohen Preis

Stärken

  1. flaches Gehäuse in roter Optik
  2. schickes Full-HD-Display
  3. sehr umfangreicher Konfigurator

Schwächen

  1. keine dedizierte Grafikkarte wählbar
  2. hoher Preis

Das Slim 15 Red Edition ist ein Office-Notebook im edlen roten Gewand, das seinem Namen alle Ehre macht. Es ist schlank und bei entsprechender Konfiguration vollgepackt mit starker Hardware, sofern Sie es nicht auf Gaming abgesehen haben. Dafür eignet sich das Slim 15 mangels dedizierter Grafikkarte nämlich nicht. Im Konfigurator können Sie Festplatten, Netzwerkkarte, CPU, Arbeitsspeicher und Zubehör wählen. Das einzige, das alle Varianten gemein haben, ist das 15,6-Zoll-Display mit Full HD sowie der Intel UHD Graphics 620 Grafikchip. Bei einem Grundpreis von rund 950 Euro ist bereits die minimale Ausstattung sehr teuer.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Schenker Slim 15 Red Edition

Subwoofer fehlt
Notebook-Typ
Einsatzbereich
Business-Notebook fehlt
Gaming-Notebook fehlt
Multimedia-Notebook fehlt
Office-Notebook vorhanden
Outdoor-Notebook fehlt
2-in-1-Geräte
Convertible fehlt
Bauform
Subnotebook fehlt
Ultrabook fehlt
Netbook fehlt
Display
Displaygröße 15,6"
Displaytyp Matt
Paneltyp IPSinfo
Displayauflösung 1920 x 1080 (16:9 / Full-HD)
Nvidia G-Sync fehlt
AMD FreeSync fehlt
Hardwarekomponenten
Grafik
Grafikchipsatz Intel UHD Graphics 620
Konnektivität
Anschlüsse 1x Thunderbolt 3/USB-C 3.1 Gen2, 2x USB-A 3.0, 1x USB-A 2.0, 1x HDMI 1.4b, 1x Mini DisplayPort 1.2, 1x LAN, 3x Audio
LAN vorhanden
WLAN vorhanden
Bluetooth vorhanden
Ausstattung
Webcam vorhanden
Ziffernblock vorhanden
Tastaturbeleuchtung vorhanden
Fingerabdrucksensor fehlt
Kensington-Schloss vorhanden
Kartenleser vorhanden
Dockingstation-Anschluss fehlt
Optisches Laufwerk Kein optisches Laufwerk
Dockingstation im Lieferumfang fehlt
Akku
Akkukapazität 36 Wh
Abmessungen & Gewicht
Breite 36,04 cm
Tiefe 24,45 cm
Höhe 1,99 cm
Gewicht 1500 g

Weiterführende Informationen zum Thema Schenker Slim 15-RE können Sie direkt beim Hersteller unter mysn.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Mein Privat-Blog

MyMac 4/2012 (Juli/August) - Wer vom Internet aus zugreifen will, muss die externe IP-Nummer angeben. Steht der Mac hinter einem Router, muss außerdem sichergestellt sein, dass die Internet-Anfrage an den Rechner weitergereicht wird. 3. Aktuelle IP-Nummer ermitteln Die externe IP-Adresse finden Sie auf der Konfigurationsseite des Routers oder in den Netzwerkeinstellungen, falls Sie den Mac direkt mit dem DSL-Modem verbunden haben und PPPoE nutzen. Hier hängen Sie wie gerade beschrieben den Benutzernamen an. …weiterlesen

Fünf Modelle im Vergleich – Acer und Lenovo vorne

Diesmal nahm sich der Redakteur vom Magazin Guter Rat fünf Subnotebooks zum Testen vor und fand, dass das Acer Travelmate 6293 und das Lenovo Thinkpad SL300 das beste Preis-Leistungsverhältnis besitzen. Ein besonderes Bewertungskriterium war unter anderem die Akkulaufzeit dieser hochmobilen Geräte.