SceneLights LB-936 2 Tests

Befriedigend (3,2)
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
  • Hel­lig­keit 2800 ANSI Lumen
  • Licht­quelle LED
  • Tech­no­lo­gie LCD
  • Mehr Daten zum Produkt

SceneLights LB-936 im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: 01.12.2014
    • Details zum Test

    „gut“ (2,4)

    „... Der LED-Bildwerfer ist tendenziell eher für große Räume prädestiniert. Das Betriebsgeräusch des Lüfters ist noch akzeptabel. Dank seiner Lichtleistung von 2.800 Lumen Lichtstrom eignet sich der Full-HD-Projektor auch für nicht vollständig abgedunkelte Umgebungen. Auf der Haben-Seite verbucht das Modell außerdem die geringe Leistungsaufnahme und den nahezu wartungsfreien Betrieb. ... Zu einem vollständig guten Gesamtbild fehlt ein brauchbarer Lens Shift zur Korrektur bei nicht ganz senkrechter Ausrichtung zur Leinwand. ...“

  • 2 von 5 Sternen

    Platz 5 von 5

    Der Beamer SceneLights LB-936 im Taschenformat bekommt in der Zeitschrift „iPhone Life“ gute Kritiken. Die Verpackung und das Material sind funktional und solide, aber zum Bedauern der Redakteure nicht hochwertig verarbeitet. Positiv ist wiederum, dass das Anschließen des iPhones schnell und selbsterklärend über die zwei Adapterkabel funktioniert. Einen entsprechenden Adapter mit Dock-Verbindung müssen sich Nutzer hingegen selbst kaufen – ein Manko laut dem Magazin._x000D_Die Bedienung des Beamers ist jedoch einfach: Die Tasten sind groß und gut zu drücken. Die Bildauflösung ist nach Meinung der Tester angemessen. Für eine bessere Sicht empfehlen sie abgedunkelte Räume. Als störend werden die Nebengeräusche empfunden: Der Lüfter ist recht laut und trübt die Sehfreude. Auch die Audioausgabe kann nicht vollends überzeugen.

Ich möchte benachrichtigt werden bei neuen Tests zu SceneLights LB-936

Passende Bestenlisten: Beamer

Datenblatt zu SceneLights LB-936

Bild
Helligkeit 2800 ANSI Lumen
Bildverhältnis
  • 16:9
  • 4:3
Kontrastverhältnis 2000:1
Technologie LCD
Lichtquelle LED
Optik
Kurzdistanzprojektion fehlt
Laser-TV fehlt
Lens Shift fehlt
Keystone-Korrektur fehlt
Bildqualität
HDR fehlt
3D-ready fehlt
3D-Konvertierung fehlt
Ton
Lautsprecher vorhanden
Features
Smart-TV-Funktionen
AirPlay fehlt
DLNA fehlt
Miracast fehlt
WiDi fehlt
Webbrowser fehlt
Media-Player fehlt
Akkubetrieb fehlt
Schnittstellen
Eingänge
HDMI-MHL fehlt
Allgemeines
Gewicht 3000 g
Weitere Daten
Anschlüsse 2x HDMI, TV, YPbPr (AV), VGA, 2x USB, Stereo-Cinch-Ausgang, Stereo-Cinch-Eingang
DVD-Player fehlt

Weiterführende Informationen zum Thema SceneLights LB936 können Sie direkt beim Hersteller unter scenelights.at finden.

Weitere Produkte und Tests

Produktwissen

Perfekt in Szene gesetzt

Computer - Das Magazin für die Praxis - Diese Herstellerangabe zeigt Ihnen, in welcher Entfernung zur Leinwand das Gerät stehen muss, um ein Bild in einer bestimmten Breite zu erzeugen. Besitzt das Gerät zum Beispiel ein Projektionsverhältnis von 1,15:1 wie der Benq W1070+, dann gehen Sie wie folgt vor: Multiplizieren Sie die Zahl mit der Leinwandbreite, um den Abstand zwischen Projektor und Leinwand zu erhalten. Soll das Bild 2 Meter breit sein, muss der Benq also in einem Abstand von 2,3 Metern aufgestellt werden. …weiterlesen

Die Fanmeile zuhause

Stiftung Warentest - Aus, aus, das Spiel ist aus! Deutschland ist Weltmeister!" So tönte es 1954 aus den Radios. Als die Nationalelf 1974 und 1990 erneut den WM-Pokal gewann, sahen das Millionen live und in Farbe per Fernseher. Heute, 60 Jahre nach dem Wunder von Bern und vielleicht wenige Wochen vor dem Triumph von Rio, genügen vielen Fans die derzeit üblichen TV-Bildschirmdiagonalen von bis zu 1,70 Meter nicht mehr. Abhilfe schaffen Videoprojektoren, sogenannte Beamer. …weiterlesen

iPhone-Kino

iPhone Life - Der Acer-Beamer mit dem größten Bild verarbeitet fast alle Bildsignale. SceneLights LB-936 Das günstigste Modell im Testfeld zeigt schon beim Auspacken, warum es wenig kostet. Material und Verarbeitung sind funktional, aber mehr auch nicht. Ein AV-Kabel liegt bei. Das iPhone lässt sich mit den bekannten zwei Adapterkabeln angeschließen. Den Adapter Composite-auf-Dock-Connector müssen Sie aber bei Apple für 39 Euro oder von Callstel für 30 Euro selber kaufen. …weiterlesen

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Shop zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf