Befriedigend (2,9)
5 Tests
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Gra­fik­spei­cher: 1 GB
Spei­cher­typ: GDDR5
Küh­lung: Aktiv
Mehr Daten zum Produkt

Sapphire Radeon HD 6770 Flex im Test der Fachmagazine

  • Note:2,88

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    Platz 7 von 8

    „Plus: Multi-Monitor-Funktionen; Kompaktes Design.
    Minus: Im 2D-Betrieb unnötig laut.“

    • Erschienen: Januar 2012
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: 1,17

    „... Leistungsmäßig platziert sich die HD 6770 im Mittelfeld unseres Rankings und ordnet sich dabei wie erwartet zwischen HD 6750 und HD 6790 ein. Damit steht dem einen oder anderen Action-Spiel sicherlich nichts im Wege, bei der Verwendung von drei Monitoren wird der Karte aber doch des Öfteren die ‚Puste ausgehen‘. In diesem Fall ist eine Reduzierung der Bildqualität (AA/AF) nur ratsam.Wer nach einer Office-Lösung mit Ambitionen für gelegentliche Pausenspiele sucht, der wird mit der Performance der Karte sicherlich auskommen. ...“

  • Note:2,85

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    Platz 7 von 8

    „... Fest steht: Die Spieleleistung der HD 6770 ist nichts Besonderes, Sapphire wertet jedoch die Flexibilität der Karte auf: Mithilfe des beiliegenden HDMI-DVI-Adapters lassen sich bis zu drei DVI-Monitore gleichzeitig an der Karte betreiben. Besitzer eines LCDs mit Displayport dürfen gar vier Bildschirme per Eyefinity koppeln. ...“

  • Note:2,85

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    Platz 7 von 8

    • Erschienen: Juni 2011
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Die Sapphire Radeon HD 6770 Flex bietet leider nur kaum mehr als ein Vertreter mit AMD-Radeon-HD-5770-GPU. Geschuldet wird der Umstand nicht Sapphire sondern eben AMD, welche das Produkt weiter im Programm halten und es nun unter neuer Flagge losschicken. Dennoch haben wir es auch weiterhin mit einem sinnigen Produkt zu tun und wir können AMDs Beweggründe nachvollziehen. ...“

Einschätzung unserer Autoren

Sapphire HD6770 Flex

Gele­gen­heit macht Spie­ler

Um es gleich vorwegzunehmen: die Radeon6770 von Sapphire ist mit gewissen Einschränkungen spieletauglich. Diese Mainstream-Grafikkarte mit einem Anschaffungsniveau um 100 Euro (bei amazon) wird den Gelegenheitsspieler vollauf zufriedenstellen, der nicht unbedingt in Full-HD oder höher spielen und dabei alle kleinste Details genießen will.

Eigentlich ist die Radeon HD6770 eine alte Bekannte und hat sich seit der Zeit als sie noch 5770 hieß nur marginal verändert – also so gut wie nicht. Damals noch als Performance-Karte neben der GTX 260 eingeordnet, ist sie doch heute nur noch Standard des unteren Preissegments. Wer sich also aus Kostengründen für das Vorgängermodell entscheidet, bekommt keine schlechtere Grafikkarte, denn in Performance-Tests liegen sie punktgleich nebeneinander. Und diese Ergebnisse können sich durchaus sehen lassen, wenn man sich auf DirectX 9 und 10 beschränkt.

Die Flex Edition der 6770er Radeon bietet eine große Vielfalt der Anschlussmöglichkeiten, die nur die wenigsten Grafikkarten auf diesem Niveau zu bieten haben. Neben den zwei üblichen DVI-Ports kommt ein vollwertiger HDMI-Anschluss hinzu und wem drei Monitore im Eyefinity-Modus noch nicht genug sind, der kann einen vierten via DisplayPort anschließen. Zwei mitgelieferte Passiv-Adapter (DVI-VGA, DVI-HDMI) und ein Strom-Adapter solle dem Käufer bei den Anschlüssen dienlich sein. Mit einer Gesamtlänge inklusive Slotblech von nur 184 Millimetern eignet sich Flex-Radeon für eine Einbau in kleinere Gehäuse sehr. Jedoch kommen HTPCs (Wohnzimmer-PCs) dafür weniger in Frage, da die Lärmbelästigung im 2D-Modus einfach zu hoch ist. Sicherlich ist mit der hohen Lüfterdrehzahl die korrekte Kühlung garantiert, muss aber in der Desktop-Umgebung nicht unbedingt so hoch drehen.

Wer hingegen die gute Kühlleistung zum eigenen Vorteil nutzen will und mit der Lautstärke leben kann, erhält hier für wenig Geld eine gut übertaktbare Karte. Dann fällt der relativ hohe Stromverbrauch unter Last auch nicht mehr sonderlich ins Gewicht.

Aus unserem Magazin:

Datenblatt zu Sapphire Radeon HD 6770 Flex

DirectX-Unterstützung 11
Grafikchipsatz Radeon HD 6770
Pixel-Shader-Version 5,0
Shader-Geschwindigkeit 850 MHz
Klassifizierung
Typ PCI-Express
Leistung
Speicher
Grafikspeicher 1 GB
Speicheranbindung 128 Bit
Speichertyp GDDR5
Chipsatz
Basistakt 850 MHz
Stromverbrauch
Empfohlenes Netzteil 450 W
Bauform & Kühlung
Kühlung Aktiv
Multi-GPU-Technik CrossFire

Weiterführende Informationen zum Thema Sapphire Radeon HD6770 FleX Edition können Sie direkt beim Hersteller unter sapphiretech.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Günstige Spielmacher

PC Games Hardware - In der kommenden Ausgabe versammeln wir das Best-of der Grafikkarten bis 300 Euro. In diesem Segment warten signifikant schnellere GPUs. MSI R5770 Hawk & Sapphire Radeon HD 6770 Flex: Altmeister gegen Neu- ling. Gleicher Grafikchip, neue Namensgebung: PCGH-Leser wissen, dass es sich bei der HD 6770 und der HD 5770 um dasselbe Produkt handelt - mit einem kleinen Unterschied beim HDMI-Standard. …weiterlesen

Neues GPU-Futter

PC Games Hardware - Um was es sich bei der Radeon HD 6770 handelt, entnehmen Sie dem Extrakasten. Die Spieleleistung der HD 6770 ist demnach nichts Besonderes, Sapphire wertet jedoch die Flexibilität der Karte auf: Mithilfe des beiliegenden HDMI-DVI-Adapters lassen sich bis zu drei DVI-Monitore gleichzeitig an der Karte b betreiben; b Besitzer eines LCDs mit Displayport dürfen gar vier Bildschirme per Eyefinity koppeln. …weiterlesen