• ohne Endnote **
  • 10 Tests
  • 10 Meinungen
** Hinweis: Es konnte keine Endnote vergeben werden. Mehr erfahren
ohne Note
10 Tests
ohne Note
10 Meinungen
Grafikspeicher: 1024 MB
Speichertyp: GDDR5
Kühlung: Aktiv
Mehr Daten zum Produkt

Sapphire Radeon HD 4890 im Test der Fachmagazine

  • Note:2,29

    Preis/Leistung: „gut“

    Platz 5 von 5

    „Atis HD-4890-Konstruktion krankt sowohl an hoher Lautstärke als auch an unverhältnismäßig großem Stromhunger im Leerlauf. ... alle HD-4890-Karten ‚verbrauchen‘ mindestens 60 Watt fürs Nichtstun. ...“

    • Erschienen: Juni 2009
    • Details zum Test

    Note:2,0

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    „Die ATI HD 4890 ist nur wenig schneller als das ältere Modell HD 4870, hat aber noch weiteres Übertaktungspotenzial.“

    • Erschienen: Juni 2009
    • Details zum Test

    „befriedigend - gut“ (3,5 von 5 Punkten)

    Preis/Leistung: „günstig“

    „Der überarbeitete AMD-Grafikchip mit neuem Namen bietet eine hohe Leistung zum vergleichsweise niedrigen Preis. Lediglich der laute Lüfter nervt.“

  • ohne Endnote

    2 Produkte im Test

    „In puncto Verlustleistung bleibt für die HD 4890 weiterhin der Kritikpunkt des zu hohen Idle-Verbrauchs bestehen. Zwar gibt es hier gegenüber der HD 4870 kleine Erfolge, von einem wirklichen 2D-Stromsparmodus kann man aber noch nicht sprechen. Nvidia zeigt klar, wie es besser gehen kann. Unter Last benötigen beide Grafikchips in etwa dieselbe Energie.“

  • Note:2,29

    Platz 5 von 5

    „Plus: Zubehör; Günstig.
    Minus: Lauter Referenzkühler.“

  • ohne Endnote

    2 Produkte im Test

    „... Durch die gute Leistung, den umfangreichen Lieferumfang, der geringen Abwärme und des akzeptablen Preises, hat die Sapphire Radeon HD 4890 uns überzeugt und bekommt den Preis-/Leistungsaward überreicht. Damit schießt die Karte nur knapp an dem Empfehlungsaward vorbei. Sollte AMD/ATI die Kühlung der Referenzmodelle verbessern, steht diesem Award nichts mehr im Wege. Dem gegenüber muss Nvidia das Spulenfiepen, sowie die hohe Wärme in den Griff bekommen, eine Kürzung der PCB Länge wäre wünschenswert. ...“

  • Note:2,29

    Preis/Leistung: „gut“

    Platz 29 von 45


    Info: Dieses Produkt wurde von PC Games Hardware in Ausgabe 9/2009 erneut getestet mit gleicher Bewertung.
    • Erschienen: Juni 2009
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Redaktions-Tipp“

  • Note:2,29

    Preis/Leistung: „gut“

    Platz 11 von 16


    Info: Dieses Produkt wurde von PC Games Hardware in Ausgabe 7/2009 erneut getestet mit gleicher Bewertung.
    • Erschienen: April 2009
    • Details zum Test

    20 von 100 Punkten

    Preis/Leistung: „sehr günstig“

    „Der überarbeitete AMD-Grafikchip mit neuem Namen bietet eine hohe Leistung zum vergleichsweise niedrigen Preis. Wäre die Karte leiser, könnte man sie guten Gewissens empfehlen. ...“

zu Sapphire Radeon HD 4890

  • Sapphire ATI Radeon HD4890 Grafikkarte (PCI-e, 1GB GDDR5 Speicher, 1 GPU,

Kundenmeinungen (10) zu Sapphire Radeon HD 4890

4,1 Sterne

10 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
5 (50%)
4 Sterne
0 (0%)
3 Sterne
5 (50%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
0 (0%)

4,1 Sterne

10 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Datenblatt zu Sapphire Radeon HD 4890

Grafikchipsatz AMD ATI Radeon HD 4890
Pixel-Shader-Version 4
Klassifizierung
Typ PCI-Express
DirectX-Unterstützung 10,1
Leistung
Speicher
Grafikspeicher 1024 MB
Speicheranbindung 256 Bit
Speichertyp GDDR5
Chipsatz
Basistakt 900 MHz
Bauform & Kühlung
Kühlung Aktiv
Multi-GPU-Technik CrossFire
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: 04-20R, 11150-04-20R

Weiterführende Informationen zum Thema Sapphire Radeon HD 4890 können Sie direkt beim Hersteller unter sapphiretech.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Sapphire Radeon HD 4890

PC-WELT 7/2009 - Jetzt gibt es nämlich ein Nachfolgemodell, den 4890er. Auf den ersten Blick unterscheidet er sich vom Vorgänger nur durch die Taktraten. Beispielsweise besitzt er genauso viele Stream-Prozessoren, – nämlich 800 – und wird ebenso im 55-Nanometer-Verfahren hergestellt. Der Grafikchip wird jedoch mit 850 statt 750 MHz deutlich stärker angetrieben. Der Speicher wird jetzt mit 975 statt 900 MHz angesprochen. …weiterlesen