Sapphire Pulse Radeon RX 5700 XT 7 Tests

(AMD Grafikkarte)

Ø Gut (2,1)

Tests (7)

Ø Teilnote 2,1

(8)

o.ohne Note

Produktdaten:
Grafikspeicher: 8192 MB
Speichertyp: GDDR6
Boost-Takt: 1815 MHz
Max. Stromverbrauch / TDP: 241 W
Bauform: 3 Slots
Kühlung: Aktiv
Mehr Daten zum Produkt

Sapphire Pulse Radeon RX 5700 XT im Test der Fachmagazine

    • PC Games Hardware

    • Ausgabe: 12/2019
    • Erschienen: 11/2019
    • Produkt: Platz 7 von 12

    Dieses Heft ist bis zum am Kiosk erhältlich.

    Ausstattung (20%): 2,65;
    Eigenschaften (20%): 2,19;
    Leistung (60%): 2,19.  Mehr Details

    • Computer Bild

    • Ausgabe: 20/2019
    • Erschienen: 09/2019
    • Produkt: Platz 5 von 14
    • Seiten: 8

    „gut“ (1,80)

    „Plus: Hohes Spieletempo, vergleichsweise geringes Gewicht.
    Minus: Hoher Stromverbrauch, etwas laut.“  Mehr Details

    • c't

    • Ausgabe: 19/2019
    • Erschienen: 08/2019
    • 2 Produkte im Test

    ohne Endnote

    „... Sapphires Pulse-XT ist nur wenig leiser und schneller als die Referenz von AMD. Dafür sind 80 Euro Aufpreis zu viel verlangt. ...“  Mehr Details

    • Gamestar.de

    • Erschienen: 09/2019

    91 von 100 Punkten

    „Platin-Award“

    Pro: starke Performance, auch für UHD-Content geeignet; geringe Geräuschentwicklung; überzeugende Energieeffizienz.
    Contra: fehlendes beschleunigendes Raytracing-Feature. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.  Mehr Details

    • PC Games Hardware

    • Ausgabe: 10/2019
    • Erschienen: 09/2019
    • Produkt: Platz 3 von 9

    Note:2,29

    Preis/Leistung: „ausreichend“

    „Plus: Dual-BIOS; kühler als Referenzkarte ...
    Minus: ... aber kaum bzw. gar nicht schneller.“  Mehr Details

    • igor's LAB

    • Erschienen: 09/2019

    ohne Endnote

    Pro: gute Performance; kompakte Bauweise.
    Contra: starke Lüfter-Geräuschentwicklung. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.  Mehr Details

    • Hardwareluxx.de

    • Erschienen: 08/2019

    ohne Endnote

    „Positiv: ausreichend hohe Leistung für alle Details unter 1440p; gute Geräuschkulisse; leistungsstarkes und leises Kühlsystem.
    Negativ: Abwärme verbleibt im Gehäuse.“  Mehr Details

zu Sapphire Pulse Radeon RX 5700 XT

  • Saphir Radeon RX5700 8GB 21293-01-40G

    Fluid DirectX 12 und Vulkan Gaming Premium VR Ready Trueaudio Technologie der nächsten Generation High Fidelity Pixel

  • Sapphire »Pulse RX 5700 XT« Grafikkarte (8 GB, GDDR6, AMD FidelityFx;

    Produktdetails Serie , RX 5700 XT, | Maße & Gewicht Breite in Zentimeter , 13. 5 cm, |Höhe in Zentimeter , ,...

  • Sapphire Radeon RX 5700 XT 8G Grafikkarte 8GB GDDR6, HDMI, 3x DisplayPort,

    Sapphire Radeon RX 5700 XT 8G8GB GDDR6 SpeicherPCIe 4. 0 x161x HDMI 2. 0b, 3x DisplayPort 1. 4

  • Sapphire AMD Radeon RX 5700 XT Pulse 8GB GDDR6 Grafikkarte HDMI/3xDP

    • AMD Radeon RX 5700 (Navi) , werksseitig übertaktet • 8. 192 MB GDDR6 - RAM (256 - bit Speicherinterface) • Core ,...

  • Sapphire Radeon RX 5700 XT 8 GB GDDR6 Retail

    Art # 2025797

  • Sapphire RX 5700 XT Pulse 8192MB,GDDR6,HDMI,3xDP (11293-01-20G)
  • Saphir Radeon RX5700 8GB 21293-01-40G

    Fluid DirectX 12 und Vulkan Gaming Premium VR Ready Trueaudio Technologie der nächsten Generation High Fidelity Pixel

  • SAPPHIRE Pulse Radeon RX 5700 XT 8G GDDR6 HDMI/ Triple DP OC W/ BP (Uefi)

    RX5700XT

  • Sapphire AMD Radeon RX 5700 XT Pulse 8GB GDDR6 Grafikkarte HDMI/3xDP

    Sapphire AMD Radeon RX 5700 XT Pulse 8GB GDDR6 Grafikkarte HDMI / 3xDP

Kundenmeinungen (8) zu Sapphire Pulse Radeon RX 5700 XT

8 Meinungen
(Gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
4
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
3
1 Stern
0
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Sapphire Pulse RX 5700XT 8G GDDR6

Tolle Karte dank starker Verbesserungen gegenüber AMDs Referenzmodell

Stärken

  1. leise und relativ kühl unter Last
  2. passiver Lüfter im Leerlauf
  3. 10% mehr Performance als Referenzkarte
  4. starke Spieleleistung in Full HD und QHD

Schwächen

  1. keine integrierte Raytracing-Hardware

Sapphire spezialisiert sich schon seit jeher auf Varianten von AMDs Grafikkarten. Bei ihrer "Pulse"-Variante der Radeon RX 5700 XT haben sie ihre Erfahrung eindrucksvoll unter Beweis gestellt: Während das Referenzmodell in Sachen Temperatur und Lautstärke nicht gerade für Begeisterung sorgte, überzeugt Sapphires Custom-Kühler auf ganzer Länge. Er hält die Karte auch unter Dauerlast deutlich kühler und der Lüfter kann im Leerlauf sogar völlig pausieren. Hinzu kommt eine vergleichsweise starke Übertaktung ab Werk, die in der Praxis eine Leistungssteigerung von satten 10% ausmachen kann – üblich sind eher Werte um die 5%. In Sachen Performance kann die Pulse RX 5700 XT Nvidias Oberklassekarte RTX 2070 meistens ein-, oftmals aber sogar überholen. Angesichts von Straßenpreisen unter 400 Euro ist das eine echte Wucht. Aktuelle Games laufen in QHD-Auflösung und maximalen Details flüssig. Nur auf Nvidias trendige Raytracing-Lichtspielereien müssen Sie hier naturgemäß verzichten.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Sapphire Pulse Radeon RX 5700 XT

Klassifizierung
Serie AMD AMD RX 5700 XT
Typ PCI-Express 4.0
DirectX-Unterstützung 12
Leistung
Speicher
Grafikspeicher 8192 MB
Speicheranbindung 256 Bit
Speichertyp GDDR6
Speichertakt 14000 MHz
Chipsatz
Basistakt 1670 MHz
Boost-Takt 1815 MHz
Stromverbrauch
Empfohlenes Netzteil 650 W
Max. Stromverbrauch / TDP 241 W
Stromanschluss 1x 8-Pin + 1x 6-Pin
Bauform & Kühlung
Schnittstellen 1x HDMI 2.0b, 3x DisplayPort 1.4
Bauform 3 Slots
Kühlung Aktiv
Abmessungen / B x T x H 25,4 x 13,5 x 4,65 cm
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: 11293-01-20G

Weiterführende Informationen zum Thema Sapphire Pulse RX 5700XT 8G GDDR6 können Sie direkt beim Hersteller unter sapphiretech.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

18x GTX 1080/1070

PC Games Hardware 9/2016 - Zwar sind auch wir nicht vor Fehlern gefeit, im Zweifel dürfen Sie den in unseren Testtabellen gemachten Angaben jedoch vertrauen. Das gilt auch für die Maßangaben: Während in Online-Preisvergleichen und sogar auf den Herstellerwebsites mitunter Copy&-Paste-Fehler gesichtet wurden, messen wir jede Grafikkarte genau aus. Im Zweifel runden wir die Angaben auf, damit Sie nicht nach dem Kauf am letzten, weil knapp kalkulierten Millimeter scheitern und am Gehäuse basteln müssen. …weiterlesen

Titan X-trem

PC Games Hardware 6/2015 - Interessant ist die Streubreite der ASIC-Qualität. Jener Wert, der sich vom Tool GPU-Z auslesen lässt, gibt einen Anhaltspunkt, ob man einen "guten" oder einen "schlechten" Grafikchip erhalten hat - sprich, ob man Glück oder Pech hatte. Je höher die ASIC-Quality, desto weniger Spannung benötigt der Kern für eine bestimmte Taktfrequenz. Doch der Reihe nach. Die Werte der drei vorliegenden Karten: Das Spektrum ist breit. …weiterlesen

Spielend Strom sparen

PC Games Hardware 7/2011 - Nun steigt durch die Auswirkungen einer hohen Spannung (angegeben in Volt) auch die Stromstärke (Ampere), was sich direkt auf die Leistungsaufnahme (Watt) auswirkt. Volt mal Ampere gleich Watt - wie wäre es, wenn Sie den Voltage-Sicherheitspuffer entfernen und dadurch Strom sparen? Davon handelt dieser Artikel. Grafikkarte unterspannen Vor etwa sechs Jahren erschienen die ersten Grafikkarten, deren GPU-Spannung sich per Tool verändern ließ. …weiterlesen

Stumme Pixelturbos

PCgo 6/2009 - Dank Power DVD 7 als Vollversion lohnt sich der Kauf doppelt. Auf der Unterseite der HIS-Grafikkarte befindet sich die Heatpipe-Kühlung VNF100 von Zalman. HIS verbaut auf seiner Karte eine hochwertige Zalman-Kühllösung. HIS verwendet dengleichen Grafikprozessor wie Sapphire, liefert insgesamt aber das uninteressantere Gesamtpaket, da ein direkter HDMI-Ausgang und Software Speziallösung: Zotac verwendet einen modifizierten DVI-Ausgang, der auch Audio ausgibt. …weiterlesen