• Gut 2,1
  • 5 Tests
  • 48 Meinungen
Gut (2,2)
5 Tests
Gut (2,0)
48 Meinungen
Grafikspeicher: 8192 MB
Speichertyp: GDDR6
Boost-Takt: 1750 MHz
Max. Stromverbrauch / TDP: 187 W
Bauform: 3 Slots
Kühlung: Aktiv
Mehr Daten zum Produkt

Sapphire Pulse Radeon RX 5700 im Test der Fachmagazine

  • Note:2,36

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    Platz 13 von 15

    „... Die Leistung ... liegt zwischen fünf und sieben Prozent über der Referenzkarte (3,7 Sone Lautheit), womit sie zumindest manchmal in Reichweite günstiger 2060S-Modelle gelangen. Auch die Leistungsaufnahme ist vergleichbar gut ...“

  • „gut“ (2,00)

    Platz 8 von 14

    „Viel Power zu einem fairen Preis besitzt die Sapphire RX 5700 OC. Die günstige Grafikkarte bietet ein in der Summe hohes Tempo; sie zeigte im Test 4K-Spiele ebenfalls flüssig. Zwar hat sie kaum Reserven für kommende, noch anspruchsvollere Spielekracher, aber immerhin blieb sie in den Tempoprüfungen angenehm leise. Die Wärmeentwicklung lag zudem auf einem vergleichsweise geringen Niveau.“

  • ohne Endnote

    2 Produkte im Test

    „... Die Lüfter erzeugen ein erträgliches Rauschen - bei normalen Bildraten ohne pfeifende Nebengeräusche; die treten erst bei hohen dreistelligen fps, etwa in Spiele-Menüs, auf. ... Die RX 5700 ist die vernünftigere Wahl - sowohl gegenüber der Referenzkarte als auch gegenüber dem Pulse-XT-Modell.“

  • Note:2,36

    Preis/Leistung: „ausreichend“

    Platz 12 von 12

    Ausstattung (20%): 2,50;
    Eigenschaften (20%): 2,10;
    Leistung (60%): 2,40.


    Info: Dieses Produkt wurde von PC Games Hardware in Ausgabe 5/2020 erneut getestet mit gleicher Bewertung.
  • Note:2,36

    Preis/Leistung: „ausreichend“

    Platz 7 von 9

    „Plus: Schneller und leiser als Referenzkarte.
    Minus: Silent-BIOS genauso laut wie Performance.“


    Info: Dieses Produkt wurde von PC Games Hardware in Ausgabe 5/2020 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

zu Sapphire Pulse Radeon RX 5700

  • Sapphire Pulse Radeon RX 5700 Grafikkarte

    RX5700

  • SAPPHIRE Radeon Pulse RX 5700 8 GB (11294-01-20G) (AMD, Grafikkarte)

    Art # 2584831

  • Sapphire AMD Radeon RX 5700 Pulse 8GB GDDR6 Grafikkarte HDMI/3xDP

    AMD Radeon RX 5700 (Navi) , werksseitig übertaktet 8. 192 MB GDDR6 - RAM (256 - bit Speicherinterface) Core (Gaming) / ,...

  • SAPPHIRE Radeon Pulse RX 5700 8 GB (11294-01-20G) Grafikkarte

    (Art # 2584831)

  • Sapphire Pulse Radeon RX 5700 8G 8GB GDDR6, HDMI, 3x DP

    Sapphire Pulse Radeon RX 5700 / 8GB GDDR6 Speicher / PCIe 4. 0 x16 / 1x HDMI 2. 0b, 3x DisplayPort 1. 4

  • Sapphire Radeon RX 5700 Pulse 8 GB GDDR6 Retail

    Art # 2027179

  • Sapphire Pulse Radeon RX 5700 - Grafikkarten - Radeon RX 5700 - 8 GB GDDR6 -
  • Sapphire RADEON RX 5700 PULSE 3x DisplayPort, 1x
  • Sapphire Radeon RX 5700 Pulse 8GB 8 GB High End Grafikkarte

    (Art # 90777639) AMD Radeon? RX 5700 8 GB , 1425 MHz Chiptakt, 1750 MHz Boost , Anschluss per PCIe 4. 0, ,...

  • Sapphire 11294-01-20G - Radeon RX 5700 - 8 GB - GDDR6 - 256 Bit -

    Sapphire 11294 - 01 - 20G - Radeon RX 5700 - 8 GB - GDDR6 - 256 Bit - 5120 x 2880 Pixel - PCI Express x16 4. 0

Kundenmeinungen (48) zu Sapphire Pulse Radeon RX 5700

4,0 Sterne

48 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
28 (58%)
4 Sterne
9 (19%)
3 Sterne
1 (2%)
2 Sterne
3 (6%)
1 Stern
6 (12%)

4,0 Sterne

48 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Sapphire Pulse RX 5700 8G GDDR6

Solide Grafikleistung ohne Schnörkel

Stärken

  1. hervorragendes Spielen in Full-HD
  2. dreimal DisplayPort 1.4
  3. leiser Lüfter

Schwächen

  1. keinerlei Extras
  2. belegt 3 Slots

Bunte Lichter gibt es. Auch ist die Grafikkarte nicht sonderlich kompakt oder überzeugt mit extremer Leistung für Gaming in 4K. Vielmehr zeigt sie gute Werte bei der Auflösung Full-HD und leicht darüber. In diesem Bereich hat sie auch mit neuen Spielen keine Mühe. Im Vergleich etwa zu einer Gigabyte GeForce RTX 2060 Super Gaming OC 8G lassen sich ihre Vorzüge gut ausmachen. Bei der Grafikleistung kann sich nicht ganz mithalten, ist dafür leiser und benötigt deutlich weniger Strom. Dazu gesellt sich der vielleicht größte Pluspunkt. Sie ist ein gutes Stück günstiger als fast alle Modelle aus der RTX-2060-Super-Reihe.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Sapphire Pulse Radeon RX 5700

Klassifizierung
Serie AMD AMD RX 5700
Typ PCI-Express 4.0
DirectX-Unterstützung 12
Leistung
Speicher
Grafikspeicher 8192 MB
Speicheranbindung 256 Bit
Speichertyp GDDR6
Chipsatz
Basistakt 1540 MHz
Boost-Takt 1750 MHz
Stromverbrauch
Empfohlenes Netzteil 600 W
Max. Stromverbrauch / TDP 187 W
Stromanschluss 1x 8-Pin + 1x 6-Pin
Bauform & Kühlung
Schnittstellen 1x HDMI, 3x DisplayPort
Bauform 3 Slots
Kühlung Aktiv
Abmessungen / B x T x H 25,4 x 13,5 x 4,65 cm
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: 11294-01-20G

Weiterführende Informationen zum Thema Sapphire Pulse RX 5700 8G GDDR6 können Sie direkt beim Hersteller unter sapphiretech.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Titan X, die Zweite

PC Games Hardware 10/2016 - Nvidia nennt 1.531 MHz als Boostmittelwert für diverse Anwendungszwecke (Basis: 1.418). Wie bei vorherigen Geforce-Grafikkarten passt diese typische Angabe durchaus, allerdings mit zahlreichen Ausreißern nach oben und unten. Power-Ernstfälle, die GPU und Kühlung alles abverlangen - beispielsweise Anno 2070 - drücken den Boost schon mal unter die 1,5-GHz-Marke, während weniger fordernde Spiele wie Wolfenstein: The Old Blood mit mehr als 1,6 GHz laufen. …weiterlesen

Preisbrecher im Test

PC Games Hardware 9/2014 - Damit sind GTX 760 OC und R9 270X OC ähnlich stromhungrig. Die 280er-Karten verbrauchen rund 20 Watt mehr, führen jedoch bei der Leistung, sodass alle Karten eine vergleichbare Energieeffizienz aufweisen. Radeon R9 270X (2 GiByte) von Asus, MSI, Sapphire und Powercolor: Günstige Alternative zur Geforce GTX 760. Auch die Radeon R9 270X ist im Grunde kein neues Produkt, sondern entspricht einer per GPU-Boost beschleunigten HD 7870. …weiterlesen

Zotac Geforce GTX 750 Ti OC

PC-WELT 6/2014 - Wer die Details nur ein klein wenig reduziert, behält eine schöne Optik und profitiert von noch höheren Bildraten. Die Computing-Performance ist über die Schnittstelle "Direct Compute" etwas schlechter als noch bei den Vorgängermodellen. Dafür hat sich einiges bei der Open-CL-Berechnung getan, die nun sogar Grafikchips auf Kepler-Basis ohne Probleme überholen kann. Der Stromverbrauch hat sich gegenüber den anderen Chipgenerationen positiv entwickelt: Die Leistungsaufnahme ist stark gesunken. …weiterlesen

Sparflammen im Test

PC Games Hardware 5/2014 - Asus Geforce GTX 750 OC (1 GiB): Leiser Spielspaß bei weniger als 70 Watt Leistungsaufnahme. Die einzige GTX 750 Non-Ti im Testfeld ist gleichzeitig die einzige Grafikkarte mit nur 1 GiByte Speicher - für Full HD mit einer Prise Anti-Aliasing genügt das jedoch. Um die Karte etwas zu beschleunigen, gibt ihr Asus einen um vier Prozent erhöhten Kerntakt mit auf den Weg (1.058 statt 1.020 MHz). Im Falle unseres Musters führt das zu einem konstanten GPU-Boost auf 1.189 MHz (+10 % ggü. …weiterlesen

Max, aber well?

PC Games Hardware 4/2014 - Der GDDR5-Speicher ist über 128 parallele Datenleitungen mit dem Chip verbunden und taktet mit 2.700 MHz - die Übertragungsgeschwindigkeit liegt bei 86,4 GByte/ Sekunde und damit noch unter dem Niveau einer GTX 550 Ti. Um das auszugleichen, setzt Nvidia auf einen für Grafikchip-Verhältnisse ungewöhnlich großen Level-2-Cache, welcher 2 x 1 MiByte an Daten fasst, sodass die Karte nicht zu stark von ihrer Transferrate gebremst wird, wie unsere Übertaktungsversuche zeigen. …weiterlesen