Sapphire HD 4890 ATOMIC 1GB 3 Tests

(Grafikkarte)
HD 4890 ATOMIC 1GB Produktbild

Ø Gut (2,1)

Tests (3)

Ø Teilnote 2,1

Keine Meinungen

Produktdaten:
Grafikspeicher: 1024 MB
Speichertyp: GDDR5
Kühlung: Aktiv
Mehr Daten zum Produkt

Sapphire HD 4890 ATOMIC 1GB im Test der Fachmagazine

    • PC Games Hardware

    • Ausgabe: 10/2009
    • Erschienen: 09/2009
    • Produkt: Platz 6 von 20

    Note:2,05

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    „Plus: Sehr schnell; Sehr guter Kühler.
    Minus: Leistungsaufnahme.“  Mehr Details

    • PC Games

    • Ausgabe: 10/2009
    • Erschienen: 08/2009
    • Produkt: Platz 3 von 5

    Note:2,05

    • PC Games Hardware

    • Ausgabe: 9/2009
    • Erschienen: 08/2009
    • Produkt: Platz 3 von 5

    Note:2,05

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    „Auf der Atomic kommt die potenteste Variation des Sapphire'schen Vapor-X-Kühldesigns zum Einsatz. Dieses führt die Hitze mittels Verdampfung schnell und effektiv von der Hauptwärmequelle (GPU) weg. Im Zuge dessen tritt die Karte mit einer deftigen Übertaktung an ...“  Mehr Details

    Info: Dieses Produkt wurde von PC Games Hardware in Ausgabe 10/2009 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • SAPPHIRE Nitro+ Radeon RX 5700 XT 8G GDDR6 Dual HDMI / Dual DP OC (Uefi)

    RX5700XT

Einschätzung unserer Autoren

HD 4890 ATOMIC 1GB

Singlechip-Überflieger im Anmarsch

vapor-xDas neue AMD/ATi-Topmodell HD 4890 in Singlechip-Bauweise wurde traditionsgemäß von Sapphire mit der Vapor-X-Kühlung versehen und als Atomic-Version auf den Markt gebracht. Das bedeutet Leistung pur unter DirectX 10.1 und erste Stimmen von nVidia-Usern im Netz sagen, dass sie sich einen Wechsel zur Atomic durchaus vorstellen können.

Recht konservativ gibt sich Sapphire wenn es um die Basis-GPU-Taktung geht und verleiht der HD 4890 Atomic nur 850 MHz. Das ruft natürlich gleich die Overclocker-Szene auf den Platz des Geschehens, da hier noch viel zu drehen ist. Das Vapor-X-Kühlsystem ermöglicht natürlich ohne Umbau und Mehrkosten ein bequemes Übertakten der GPU. Das Prinzip der Vakuum-Dampf-Kammer arbeitet ähnlich wie eine Heatpipe - das flüssige Kühlmittel verdampft auf der heißen Oberfläche und kondensiert wieder in der kühleren Kammer. So bleibt die Flüssigkeit erhalten, weil diese kühlere Kammer direkt mit einer Lamellen-Heatpipe verbunden ist. Hinzu kommt noch der aktive Teil in Form eines Ventilators. Neu ist die Stromversorgung der Sapphire, die jetzt einen Sechs-Pin- und einen Acht-Pin-Anschluss besitzt. Die GPU-Spannung muss erhöht werden, wenn man die 1.000 Mhz-Grenze überschreiten will und hat dann auch auf den GDDR5-Speicherchips eine Taktung von 2.100 MHz.

Preislich steht momentan noch nichts fest, aber folgt man der Ansicht von hexus.net, sollte die Sapphire HD 4890 ATOMIC unter 250 Euro liegen und wäre damit der Verkaufshit der Gamer-Szene.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Sapphire HD 4890 ATOMIC 1GB

Grafikchipsatz RV790XT
Pixel-Shader-Version 4,1
Unified Shader 800
Klassifizierung
Typ PCI-Express
DirectX-Unterstützung 10,1
Leistung
Speicher
Grafikspeicher 1024 MB
Speicheranbindung 256 Bit
Speichertyp GDDR5
Chipsatz
Basistakt 1000 MHz
Bauform & Kühlung
Kühlung Aktiv
Multi-GPU-Technik CrossFire

Weiterführende Informationen zum Thema Sapphire HD 4890 ATOMIC 1GB können Sie direkt beim Hersteller unter sapphiretech.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Palit GeForce 9500GT Super+1GB (1024MB)Giga Byte Radeon HD 4650 AGPPNY GeForce GTX 295 XLR8TUL Powercolor Radeon HD 4730XFX Radeon HD 4770 (512 MB)Sapphire Vapor-X HD 4890 2GBNvidia Quadro FX580MSI GeForce NGTX275 LightningAMD / ATI Radeon HD 5870Sapphire Radeon HD 5870