• Sehr gut 1,1
  • 3 Tests
  • 0 Meinungen
Sehr gut (1,1)
3 Tests
ohne Note
Meinung verfassen
Typ: SSD
USB 3.1: Ja
Strom per USB-Anschluss: Ja
Mehr Daten zum Produkt

SanDisk Extreme Pro Portable SSD im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: April 2020
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (97 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „gut“

    Getestet wurde: Extreme Pro Portable SSD (1 TB)

    „Gewöhnliche USB-3.0-SSDs erreichen Transferraten, grob gesagt, um die 500MByte/s. Das ist schon viel für eine mobile Festplatte. Die SanDisk Extreme Pro Portable SSD macht es doppelt so schnell. ... Beispielsweise für Fotografen, die ihre Bilder unterwegs vom Laptop sichern wollen, ist das eine signifikante Zeitersparnis. ... Für die Archivierung von Videoprojekten ist sie damit ebenfalls bestens qualifiziert. ...“

    • Erschienen: März 2020
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (97 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „gut“

    Getestet wurde: Extreme Pro Portable SSD (1 TB)

    „Die SanDisk Extreme Pro Portable SSD überzeugt mit hervorragenden Leistungsdaten und weist zudem ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis auf. Diese mobile SSD kann man bedenkenlos kaufen.“

    • Erschienen: Februar 2020
    • Details zum Test

    „gut“ (1,50)

    Stärken: robuste Verarbeitung; sehr hohe Transfergeschwindigkeiten.
    Schwächen: USB-Kabel könnte länger sein; höherer Preis. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

zu SanDisk Extreme Pro Portable SSD

  • SanDisk Extreme PRO Portable SSD externe Festplatte 500GB (bis zu 1050 MB/Sek.,

    Mit unserer blitzschnellen, hausintern entwickelten nvme - technologie können Sie die Übertragungsgeschwindigkeiten auf ,...

  • SanDisk Extreme PRO Portable SSD externe Festplatte 500GB (bis zu 1050 MB/Sek.,

    Mit unserer blitzschnellen, hausintern entwickelten nvme - technologie können Sie die Übertragungsgeschwindigkeiten auf ,...

  • SANDISK Extreme Pro Portable, 1 TB SSD, 2.5 Zoll, extern, Grau/Orange

    Art # 2587289

  • SanDisk Extreme Pro Portable SSD 500GB NVMe USB 3.1 Gen2 IP55 wasserresistent

    • 500 GB (11, 5 mm Bauhöhe) • Portable SSD, USB 3. 1 Gen2 Standard, NVMe PCIe • Maximale Lesegeschwindigkeit: 1. ,...

  • Sandisk »Extreme Pro Portable« externe SSD 2,

    Produktdetails Bauart , extern, |Material , Aluminium, | Anschlüsse Typ Anschluss , USB 3. 1, | Speicher ,...

  • SANDISK Extreme Pro Portable, 2 TB SSD, 2.5 Zoll, extern, Grau/Orange

    Art # 2587290

  • SanDisk Extreme Pro Portable SSD 2 TB NVMe USB 3.1 Gen2 IP55 wasserresistent

    • 2 TB (11, 5 mm Bauhöhe) • Portable SSD, USB 3. 1 Gen2 Standard, NVMe PCIe • Maximale Lesegeschwindigkeit: 1. ,...

  • Sandisk Extreme Pro Sdssde801t00g25 Schwarz 1TB

    Kein Stocken. Kein Ruckeln. Die innovative nCache Pro Technologie bietet extrem hohe, zuverlässige Leistung - ,...

  • SanDisk SDSSDE80-500G-G25 Extreme® Pro Portable Externe SSD 500GB Schwarz,
  • SanDisk SDSSDE80-500G-G25 Extreme® Pro Portable Externe SSD 500GB Schwarz,
  • SanDisk Extreme PRO Portable SSD externe Festplatte 500GB (bis zu 1050 MB/Sek.,

    Mit unserer blitzschnellen, hausintern entwickelten nvme - technologie können Sie die Übertragungsgeschwindigkeiten auf ,...

  • SanDisk Extreme PRO Portable SSD externe Festplatte 1TB (bis zu 1050 MB/Sek.,

    Mit unserer blitzschnellen, hausintern entwickelten nvme - technologie können Sie die Übertragungsgeschwindigkeiten auf ,...

  • SanDisk Extreme PRO Portable SSD externe Festplatte 2TB (bis zu 1050 MB/Sek.,

    Mit unserer blitzschnellen, hausintern entwickelten nvme - technologie können Sie die Übertragungsgeschwindigkeiten auf ,...

Einschätzung unserer Autoren

Extreme Pro Portable SSD

Beinahe konkurrenzlos in diesem Preissegment

Stärken

  1. Top-Leistung
  2. robustes Chassis (IP55)
  3. sehr klein und kompakt

Schwächen

  1. etwas teurer
  2. USB-Kabel nur 25 cm lang

Die SanDisk Extreme Pro Portable SSD ist vor allem eins: richtig schnell. Denn SanDisk hat im äußerst kompakten Chassis eine SSD mit NVMe-Technik verbaut, die baubedingt wesentlich schneller arbeitet als SATA-SSDs. Das sieht auch die Computer Bild und vergibt für diese externe SSD hervorragende Noten in puncto Geschwindigkeit. Genauer: Die SanDisk schafft eine Schreibgeschwindigkeit von rund 700 MB/s sowie eine Leserate von rund 800 MB/s. Damit bewegt sich die SSD auf Top-Niveau und ist beinahe konkurrenzlos. Lediglich die PNY Pro Elite kommt mit ihrem USB 3.1 Gen2 Anschluss noch an die Geschwindigkeiten der SanDisk heran. Schön: Die Platte ist auch unterwegs gut gerüstet, da ihr Gehäuse etwas robuster ist als das vieler Konkurrenten. Mit einer IP55-Zertifizierung ist die Extreme Pro Portable SSD staub- und spritzwassergeschützt. Dafür kostet die Platte jedoch auch ein wenig mehr als langsamere Modelle, was allerdings immer noch völlig im Rahmen ist.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu SanDisk Extreme Pro Portable SSD

Leistung & Speicherplatz
Typ SSD
Geschwindigkeit
Maximale Leserate 1050 MB/s
Schnittstellen
USB vorhanden
USB-Geschwindigkeit
USB 2.0 fehlt
USB 3.0 fehlt
USB 3.1 vorhanden
USB-Anschluss
USB-A fehlt
USB-C vorhanden
Micro-USB fehlt
Weitere Schnittstellen
WLAN fehlt
Speicherkartenleser fehlt
Thunderbolt fehlt
Stromversorgung
Strom per Netzteil fehlt
Strom per USB-Anschluss vorhanden
Akkubetrieb fehlt
Robustheit & Garantie
Garantiezeit des Herstellers 5 Jahre
Robustheit
Wasserdicht fehlt
Staubdicht fehlt
Stoßfest fehlt
Abmessungen & Gewicht
Breite 5,8 cm
Höhe 1,15 cm
Tiefe 11,2 cm
Gewicht 79 g

Weitere Tests & Produktwissen

Mobile Fotospeicher

fotoMAGAZIN 8/2016 - Danach startet automatisch der Kopiervorgang. In der Default-Einstellung werden nur die neuen Fotos übertragen. Die Platte von WD benötigt dabei pro Gigabyte (Raw) im Durchschnitt 25, die MPortable 72 Sekunden. MPortable begründet die langsame Übertragung mit besonderen Verifizierungsfunktionen. Sowohl die MPortable 2 als auch die WD My Passwort Wireless Pro arbeiten zusätzlich als normale USB-Festplatten. …weiterlesen

Tschüss, Steckdose

Computer Bild 12/2016 - Zwei Gemeinsamkeiten hatten 3,5-Zoll-USB-Festplatten bisher: reichlich Platz für Daten und einen Stromhunger, der sich nicht mit dem USB-Kabel stillen ließ, sondern nur über ein zusätzliches Netzteil. Das braucht die Seagate Innov8 nicht. Der 8-Terabyte-Festplatte reicht ein USB-C-Kabel für Datentransport und Stromversorgung. Im Karton findet sich neben der Festplatte nur ein USB-Kabel mit USB-C-Steckern an beiden Seiten. …weiterlesen

Flexible Mobilfestplatte

MAC easy 6/2010 - Die Unterseite des Gehäuses ist leicht angeraut, damit das Laufwerk nicht so leicht ins Rutschen geraten kann. Wir hatten die größere Variante mit 1 TB Speicherplatz im Test und waren zunächst positiv davon angetan, dass das Gerät im Betrieb akustisch fast nicht wahrnehmbar war und keine nennenswerten Vibrationen an den Tag legte. Der Strombedarf ist so niedrig, dass sie an einem Mac mini auch an dessen Aluminium-Tastatur angeschlossen werden kann. …weiterlesen

20 externe Terabyte-Platten im Vergleich

PC-WELT 4/2010 - Schwere Festplatte, die jedoch mit eingebautem Netzteil kommt und alle nötigen Schnittstellen (samt Kabel) mitbringt. Sie war im Test schnell und dabei recht leise. Sie war nicht die leiseste Festplatte in diesem Testfeld. Die hohen Datenraten und der passable Stromverbrauch machen das Laufwerk jedoch attraktiv. Schön robuste und schnelle Festplatte im Apple-Design. Sie besitzt alle gängigen Schnittstellen – USB 3.0 fehlt. Unschön ist ihr sehr lautes Betriebsgeräusch. …weiterlesen

„Daten sichern“ - Festplatten

Stiftung Warentest 6/2009 - Das ist für alle von Vorteil, die im Falle eines Systemausfalls ihr Betriebssystem mit allen Daten in kürzester Zeit wieder so auf dem Computer haben möchten, wie es vorher war. Auch bei dieser Variante müssen die Daten auf einem externen Datenträger wie Festplatte oder DVD gespeichert werden. Sichern mit Festplatten Die Festplatten sind einfach zu handhaben und empfehlen sich für Nutzer, die eine Komplettlösung suchen: Auf der Festplatte befindet sich bereits eine Software. …weiterlesen

Daten liegen in der Luft

E-MEDIA 20/2013 - E-MEDIA hat sechs verschiedene Modelle getestet und sich angesehen, wie rasch man sie in Betrieb nehmen kann und wie gut sie funktionieren. Mobil mit Hilfe von Akku und WLAN. Neben dem WLAN-Modul ist der integrierte Akku die wichtigste Komponente einer Funk-Festplatte. Erst diese beiden machen sie für den mobilen Einsatz wirklich tauglich. Bei den getesteten Modellen liegt die Akkulaufzeit zwischen vier und zehn Stunden. Das reicht locker aus, um zwei Spielfilme am Stück zu streamen. …weiterlesen

Zwergen-Aufstand

PC Magazin 2/2018 - Mit 300 Euro ist die diskAshur2 von iStorage mit Abstand die teuerste Platte im Test - natürlich bezogen auf die Kapazität. Für diesen Datenzwerg sollten Sie sich nur dann erwärmen, wenn Sie wirklich großen Wert auf eine hohe Datensicherheit legen. Denn ist die diskAshur einmal mit einem Passcode versehen, kommt niemand mehr ohne den Code an die Daten heran. Wird das Passwort zu oft falsch eingegeben, dann löscht die Platte die Daten. …weiterlesen

Transcend ESD200

Macwelt 5/2013 - Im Lieferumfang ist eine kleine Stoff hülle enthalten, in der aber das Anschlusskabel keinen Platz mehr findet. Trans cend bietet als Download zusätzlich zwei Programme für OS X an: Recoverx, ein einfach zu handhabendes Programm für die Wiederherstellung von versehentlich gelöschten Daten, und das Backup-Programm Transcend Elite. …weiterlesen

Wunderkugel

MAC LIFE 6/2014 - Wie von LaCie gewohnt, liegt auch diesem Produkt das beinahe schon klassische LaCie-Software-Duo bei. Dieses besteht zum einen aus "LaCie Private-Public", mit dem man die Daten auf der Festplatte mit einem Kennwort vor Fremdzugriffen schützen kann. Zum anderen hilft der "LaCie Backup Assistant" bei der Datensicherung vom Mac, falls man, aus welchen Gründen auch immer, nicht auf Apples eigenes Werkzeug für diesen Zweck - Time Machine - setzen möchte. …weiterlesen