Samsung WB550 9 Tests

(Digitalkamera mit Bildstabilisator)
  • Befriedigend 2,6
  • 9 Tests
41 Meinungen
Produktdaten:
Typ: Kom­pakt­ka­mera
Auflösung: 10,2 MP
Mehr Daten zum Produkt

Samsung WB550 im Test der Fachmagazine

    • FOTOWELT

    • Ausgabe: 1/2010
    • Erschienen: 12/2009
    • Produkt: Platz 5 von 5
    • Seiten: 4

    „befriedigend“

    Leistung (60%): 3,0;
    Ausstattung (20%): 2,4;
    Handhabung (15%): 2,3;
    Ergonomie (5%): 2,5.  Mehr Details

    • Computer Bild

    • Ausgabe: 24/2009
    • Erschienen: 11/2009
    • Produkt: Platz 7 von 12
    • Seiten: 9

    „befriedigend“ (2,65)

    Preis/Leistung: „noch preiswert“

    „Als einer von sieben Testkandidaten nimmt die WB550 Videos mit der hohen Auflösung von 1280 x 720 Bildpunkten auf. Die ansehnlichen Filme kann die Samsung per HDMI-Verbindung zu einem Flachbild-TV übertragen. Die Fotoqualität war gut, die recht dunklen Blitzaufnahmen zeigten aber ein grobkörniges Rauschen.“  Mehr Details

    • Audio Video Foto Bild

    • Ausgabe: 11/2009
    • Erschienen: 10/2009
    • Produkt: Platz 8 von 16
    • Seiten: 12

    „befriedigend“ (2,73)

    Preis/Leistung: „günstig“

    „Plus: kontrastreiche Fotos; großer Zoombereich; manuelle Einstellmöglichkeiten.
    Minus: etwas schwer; unübersichtliches Einstellmenü, schwacher Blitz.“  Mehr Details

    • Macwelt

    • Ausgabe: 10/2009
    • Erschienen: 09/2009
    • Produkt: Platz 5 von 5
    • Seiten: 4

    „befriedigend“ (2,7)

    „Plus: Dynamikumfang, Objektivleistung.
    Minus: Deutliche Schwäche bei Bildschärfe, Akku-Leistung.“  Mehr Details

    • COLOR FOTO

    • Ausgabe: 9/2009
    • Erschienen: 08/2009
    • Produkt: Platz 1 von 4

    68,5 Punkte

    „Kauftipp (Megazoom)“

    „Der große Blickwinkel, die manuellen Einstellmöglichkeiten, die HD-Videofunktion mit Stereomikrofon, die miniHDMI-Schnittstelle, die ordentliche Bildqualität - vieles spricht für die Samsung ...“  Mehr Details

    • PC-WELT

    • Ausgabe: 9/2009
    • Erschienen: 08/2009
    • Seiten: 9

    „ausreichend“ (3,5)

    Preis/Leistung: „teuer“

    „Die Digicam zeigte deutlich die Nachteile eines zu kleinen Sensors: durchschnittliches Rauschverhalten und ein nur ausreichender Wirkungsgrad. Dafür überzeugt das Modell durch sein Tempo.“  Mehr Details

    • DigitalPHOTO

    • Ausgabe: 8/2009
    • Erschienen: 07/2009
    • Produkt: Platz 4 von 4
    • Seiten: 7

    „gut“ (78,67%)

    Bildqualität (40%): 78,46%;
    Ausstattung (35%): 68,20%;
    Handling (25%): 86,38%.  Mehr Details

    • Foto Digital

    • Ausgabe: 9-10/2009
    • Erschienen: 08/2009
    • 4 Produkte im Test

    „sehr gut“

    „Kauftipp“

    „... bietet in ihrem flachen Gehäuse einen Strauß an innovativer Technik. ... Der 12,2-Megapixel-Sensor liefert in Zusammenarbeit mit dem schnellen Prozessor hoch aufgelöste Bilder mit sehr guter Detailzeichnung und differenzierten Farbabstufungen. ...“  Mehr Details

    • PC-WELT Online

    • Erschienen: 06/2009

    „befriedigend“ (3,2)

    Preis/Leistung: „teuer“

    „Die WB550 zeigt deutlich die Nachteile eines zu kleinen Sensors: durchschnittliches Rauschverhalten und ein nur ausreichender Wirkungsgrad. Zwar ließ sich das Samsung-Modell einfach bedienen und überzeugte uns mit seiner Arbeitsgeschwindigkeit. Für den Preis reicht das jedoch nicht aus.“  Mehr Details

zu Samsung WB550

  • Samsung WB550 Digitalkamera (12 Megapixel,24mm Weitwinkel,10x optischer Zoom,

    Samsung WB550 schwarz

Kundenmeinungen (41) zu Samsung WB550

41 Meinungen
(Befriedigend)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
21
4 Sterne
9
3 Sterne
4
2 Sterne
4
1 Stern
3
  • Erster Eindruck... weitere folgen

    von Roger3000
    (Mangelhaft)

    Habe heute eine WB550 gekauft und muss doch meine ersten Enttäuschungen preisgeben: (was nicht heisst, dass diese später durch die Qualität der Kamera egalisiert werden)

    - Kein gedrucktes Handbuch beiliegend. Das unmögliche Format im pdf-File kann kaum vernünftig auf ein A4-Blatt gebracht werden. Wie sollen 117 Seiten in ein handliches Format ausgedruckt werden? Ärgerlich!
    - Verbindungskabel Netzgerät-Kamera viel zu kurz (48cm)

    später werde ich an dieser Stelle mehr über die Kamera berichten

    Antworten

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

WB550

Starke Farben und Farbsäume

Im Test zeigte die Samsung WB550, dass sie Farben warm und sehr gesättigt wiedergibt. Dies stellte der Testredakteur der Internetseite photographyblog.com fest. Dabei sei die Farbwiedergabe für Porträtaufnahmen sehr schmeichelhaft, doch für andere Motive weniger gut geeignet. Einige Bilder hätten durch die strahlenden Farben etwas comichaftes, so die Einschätzung des Testers. Leider produziert die WB550 vergleichsweise starke Farbsäume (chromatische Aberration). Sie bildeten sich wie üblich an Objektkanten mit hohen Kontrastunterschieden.

Wenig Bildrauschen – schwacher Blitz

Im Bereich des Weitwinkels zeigten die Testfotos der Samsung WB550 Verzeichnungen, doch sie hielten sich nach Einschätzung des Testers in moderaten Grenzen. Dafür reichte leider der Blitz nicht für die ganze Breite eines Weitwinkelfotos: Es bildeten sich abgedunkelte Bildecken. Bildrauschen hatte die WB550 erstaunlich gut im Griff. Selbst bei einer Empfindlichkeit von ISO 800 trat es nicht allzu stark in Erscheinung. Auch genügend Details waren noch in den Bildern sichtbar. Insgesamt sei die WB550 bei einer sehr hohen Empfindlichkeit von ISO 3200 so gut wie Konkurrenzmodelle bei ISO 1600, so der Testredakteur.

Insgesamt zeigte die Samsung WB550 eine bessere Bildqualität als die Tester erwartet hatten. Nur die auffälligen Farbsäume und der etwas zu schwache Blitz störten ein wenig den sehr guten Gesamteindruck. Die kräftige Farbwiedergabe ist Geschmackssache – und gefällt den meisten Fotografen besser als blasse Farben. Oder wie sehen Sie das?

WB550

10facher Zoom und echter Weitwinkel

Die Kompaktkamera Samsung WB550 löst Fotos in 12 Megapixel auf und verfügt über einen besonders großen, 10fachen optischen Zoom. Die Brennweiten beginnen bei einem echten Weitwinkel von 24 Millimetern. Auf Grund des hohen Zoomfaktors ist die Lichtstärke der Optik nicht allzu hoch: Sie leigt zwischen 1:3,3 und 5,8. Die WB550 besitzt einen optischen Bildstabilisator, der vor allem den hohen Telebereich der Kamera vor Verwacklungen schützen soll. Zudem verfügt die WB550 über ein besonders großes und gut aufgelöstes Display. Es misst 3 Zoll in der Diagonale und ist in 460.000 230.000 Bildpunkte (siehe Kommentar) hervorragend aufgelöst. Immerhin weist dieser Monitor etwa doppelt so viele Bildpunkte auf wie die am weitesten verbreiteten Displays. Das Display kann zusätzlich seine Helligkeit dem Licht in der Umgebung anpassen.

Videos in High Definition

Die Samsung WB550 kann auch als Videokamera eingesetzt werden: Sie nimmt Filme in (verminderter) High Defintion Auflösung auf; die Größe der Bilder beträgt 1280 x 720 Bildpunkte. Sie werden mit einer Rate von 30 Bildern in der Sekunde aufgenommen. Für die Aufnahme von schnellen Bewegungen kann auch eine Bildrate von 60 Bildern in der Sekunde eingestellt werden. Dann beträgt die Auflösung jedoch nur noch 320 x 240 Pixel. Über eine Mini HDMI-Schnittstelle können die High Definition Aufnahmen auch an HD-taugliche Fernseher weitergeleitet werden.

Gesichtserkennung und Frame Guide

Die Samsung WB550 ist mit Gesichts- und Lächelerkennung ausgestattet und ''warnt'', wenn das Gesicht im Fokus die Augen geschlossen hält (Blinzelwarnung). Zudem beherrscht die WB550 auch den 'Frame Guide': Mit dieser Funktion kann der Fotograf selbst den Bildausschnitt bestimmen – es wird eine halbtransparente Maske kreiert – und wenn er dann die Kamera übergibt, um selbst mit auf die Aufnahme zu gelangen, wird die Maske angezeigt, so dass exakt derselbe Bildausschnitt wieder hergestellt werden kann. Um eine gute Übersicht über die eigenen Bilder zu behalten, können die Fotos in Alben aufgeteilt und entweder nach Aufnahmezeitpunkt, Datum, Farbe oder Format geordnet werden.

Die Samsung WB550 ist vor allem auf Grund des hohen Zoomfaktors und des echten Weitwinkels interessant. Auch der Monitor macht die WB550 attraktiv. Die Kompakte ist vorrangig zum automatischen Fotografieren ausgelegt, bietet jedoch auch einen manuellen Modus, mit dem der Fotograf die Belichtung selbst bestimmen kann.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Samsung WB550

Typ Kompaktkamera
Abmessungen (B x T x H) 105 x 36.5 x 61.4 mm
Bildsensor CCD
Blitztyp Eingebaut / Integriert
Features PictBridge
Interner Speicher 40 MB
Sensor
Auflösung 10,2 MP
Sensorformat 1/2,33"
ISO-Empfindlichkeit Auto, 80-1600
Objektiv
Brennweite (KB-Äquivalent) 24mm-240mm
Optischer Zoom 10x
Ausstattung
Autofokus vorhanden
Gesichtserkennung vorhanden
Blitz
Integrierter Blitz vorhanden
Blitzmodi
  • Automatischer Blitz
  • Blitz aus
  • Langzeit-Synchronisation
  • Rote-Augen-Reduzierung
Display & Sucher
Displaygröße 3"
Sucher-Typ Ohne
Video
Videoformate AVI
Speicherung
Unterstützte Speicherkarten
  • SD Card
  • MultiMedia Card (MMC)
  • SDHC Card
Bildformate
  • JPEG
  • EXIF
  • AVI
  • DPOF
  • DCF
Gehäuse
Größe & Gewicht
Gewicht 219 g
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: EC-WB550ABP/GB, EC-WB550BBP/E3

Weiterführende Informationen zum Thema Samsung WB550 können Sie direkt beim Hersteller unter samsung.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Zoom-O-Ringer

Computer Bild 24/2009 - Bei Blitzaufnahmen waren die Farben kaum verfälscht, aber grobkörniges Farbrauschen sorgte für grieselige Fotos. Der Wirkung des Bildstabilisators könnte besser sein. Als einer von sieben Testkandidaten nimmt die WB550 Videos mit der hohen Auflösung von 1280 x 720 Bildpunkten auf. Die ansehnlichen Filme kann die Samsung per HDMI-Verbindung zu einem Flachbild-TV übertragen. Die Fotoqualität war gut, die recht dunklen Blitzaufnahmen zeigten aber ein grobkörniges Rauschen. …weiterlesen

Flache Multitalente für die Reise

DigitalPHOTO 8/2009 - Samsung WB550 Der Anfang dieses Jahres getesteten, sehr guten WB500 stellt Samsung mit der WB550 eine höher auflösende Superzoomkamera zur Seite. Das mattierte Metall-Chassis liegt dank der Bautiefe und der leichten Ausformung des Griffelements sehr gut in der Hand des Fotografen. Das Schneider-Kreuznach-Objektiv ist dominant verbaut und deckt kleinbildäquivalente 24 bis 240 Millimeter ab. Damit bietet es die kürzeste Brennweite im Test, knapp gefolgt von der TZ7. …weiterlesen