Digitalkameras im Vergleich: Viermal flexibel

COLOR FOTO

Inhalt

Kodak und Pentax machen sich mit ihren 24-fach-Megazoomkameras ordentlich Konkurrenz: Die eine ist besonders günstig, die andere für ihren riesigen Brennweitenbereich superklein und leicht. Samsung setzt auf eine kompakte 10-fach-Zoom mit großem Bildwinkel und Sony auf eine klassische Einsteigerkamera zum günstigen Preis.

Was wurde getestet?

Im Test waren vier Kompaktkameras mit Bewertungen von 43,5 bis 68,5 Punkten. Getestet wurden die Kriterien Bildqualität bei ISO 100 und ISO 400 (Auflösung, Rauschen, Farbgenauigkeit ...) und Bedienung, Performance (Handhabung, Ausstattung, Lieferumfang ...).

  • 1

    WB550

    Samsung WB550

    • Typ: Kompaktkamera;
    • Auflösung: 10,2 MP

    68,5 Punkte – Kauftipp (Megazoom)

    „Der große Blickwinkel, die manuellen Einstellmöglichkeiten, die HD-Videofunktion mit Stereomikrofon, die miniHDMI-Schnittstelle, die ordentliche Bildqualität - vieles spricht für die Samsung ...“

  • 2

    Easyshare Z980

    Kodak Easyshare Z980

    • Typ: Bridgekamera;
    • Auflösung: 12 MP

    64,5 Punkte – Kauftipp (Preis/Leistung)

    „... Die Nikon P90 erreicht die bessere Bildqualität, die Pentax X70 ist kleiner und leichter, aber beide kosten erheblich mehr ... Daher zeichnen wir die Kodak trotz des Farbrauschens und Texturverlusts mit dem Kauftipp Preis/Leistung aus.“

  • 3

    Optio X70

    Pentax Optio X70

    • Typ: Bridgekamera;
    • Auflösung: 12 MP

    60,5 Punkte

    „... klarer Sieger, wenn es um die Feinzeichnung geht. Wegen des starken Bildrauschens und der langen Auslöseverzögerung im Telebereich vergeben wir keinen Kauftipp.“

  • 4

    CyberShot DSC-S980

    Sony CyberShot DSC-S980

    • Typ: Kompaktkamera;
    • Auflösung: 12,1 MP

    43,5 Punkte

    „Die Aufnahmen der Sony S980 leiden unter starkem Rauschen und einer schwachen Textur. Der Autofokus könnte schneller sein.“

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Digitalkameras