Samsung HT-J4200 im Test

(2.1-Heimkinosystem)
HT-J4200 Produktbild
  • keine Tests
74 Meinungen
Produktdaten:
Typ: Blu-​ray-​Heim­ki­no­sys­tem, 2.1-​Heim­ki­no­sys­tem
Komponenten: Blu-​ray-​Recei­ver, Kom­pakt-​Laut­spre­cher, Sub­woofer
Features: Blue­tooth, Ups­ca­ling, 3D-​ready, DLNA, Audio-​Rück­ka­nal
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

HT-J4200

Solider Einstieg in die Welt des Heimkinos

Stärken

  1. für den Preis guter Klang
  2. solide Bassnote
  3. alle wichtigen Anschlüsse an Bord
  4. netzwerkfähig

Schwächen

  1. kein Surroundsound
  2. kein WLAN

Die Samsung HT-J4200 beschränkt sich auf das, was man zum Heimkino-Einstieg braucht: ein platzsparendes 2.1-Boxenset mit solider Soundqualität, USB für Speichersticks, HDMI mit Audiorückkanal für den TV-Anschluss sowie die Möglichkeit, Inhalte aus dem Heimnetz zu streamen. Bei der Kundschaft kommt das Set teilweise dennoch nicht an. Geklagt wird unter anderem über Verarbeitungsmängel und kleine Betriebsprobleme, etwa über die Lautstärke des Lüfters oder kleine Verzögerungen zwischen Bild und Ton.

Weitere Einschätzung
HT-J4200

Kompakt und bezahlbar

Das Heimkinosortiment von Samsung hat für alle Ansprüche die passende Anlage. Die im Frühjahr 2015 vorgestellte HT-J4200 etwa gefällt einerseits mit seiner dezenten Optik und andererseits mit seinem moderaten Preis.

Technische Details

Für rund 220 EUR bekommt man eine Kombi aus Blu-ray-Receiver und 2.1-Boxenset. Letzteres besteht aus zwei Speakern mit Maßen von 7,7 x 10,8 x 7 cm und einem Sub. Es lässt sich mit 250 Watt RMS belasten und stellt Optionen zur Klanganpassung bereit, darunter einen Bassboost und einen Equalizer. Weitere Charakteristika sind ein Blu-ray-Player mit 3D-Support, der heute übliche Full-HD-Upscaler, USB zum Auslesen entsprechender Sticks, ein optischer Digitaleingang, ein HDMI-Ausgang samt Audiorückkanal sowie eine klassische LAN-Schnittstelle. Sie erlaubt die Einbindung ins Netzwerk und den Zugriff auf das Online-App-Portal Opera TV.

Einschätzung und Bewertung

Der Verzicht auf WLAN macht ein LAN-Kabel erforderlich. Das ist bedauerlich - denn es erfordert die Nutzung eines Kabels und schränkt die Platzwahl ein. Funktional wiederum kann man per LAN auf Notebook, PC und Co. zugreifen und wie erwähnt Opera TV nutzen, allerdings bleibt hier offen, welche Apps verfügbar sind. Ansonsten unterstützt der Player viele Medienformaten, verzichtet hat Samsung allerdings auf einen Upscaler, der Bildsignale in Ultra-HD-Auflösung wiedergibt. Letztlich kann man darauf verzichten - denn als Gegenpart ist ein UHD-fähiger Fernseher nötig. Und deren Preise sind nach wie vor mehr als gesalzen.

Als Einsteiger und Alltagsnutzer ist man mit der Samsung HT-J4200 gut bedient. Für wenig Geld bietet das Set von Internet über 3D bis hin zu USB und HDMI alle wichtigen Features, zudem spart das handliche Design Platz. Abzuwarten bleibt, ob auch der Sound passt. Bisher gibt es dazu weder Tests von Fachmagazinen noch Erfahrungsberichte im Netz.

zu Samsung HT-J4200/EN

  • Samsung HT-J4200 2.1 3D Blu-ray Heimkinosystem (250W, Bluetooth,

    HT - J4200 / EN

Kundenmeinungen (74) zu Samsung HT-J4200

74 Meinungen
(Gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
39
4 Sterne
10
3 Sterne
6
2 Sterne
10
1 Stern
9
Eigene Meinung verfassen

Datenblatt zu Samsung HT-J4200

Typ
  • 2.1-Heimkinosystem
  • Blu-ray-Heimkinosystem
Komponenten
  • Subwoofer
  • Kompakt-Lautsprecher
  • Blu-ray-Receiver
Features
  • 3D-ready
  • Upscaling
  • DLNA
  • Audio-Rückkanal
  • Bluetooth
Eingänge
  • Digital Audio (optisch)
  • Ethernet
  • USB
Ausgänge
  • HDMI
  • Subwoofer
Soundsystem
  • Dolby Digital
  • Dolby Digital Plus
  • Dolby TrueHD
  • DTS-HD MA
  • DTS 96/24
Gesamtleistung 250 W

Weiterführende Informationen zum Thema Samsung HT-J4200/EN können Sie direkt beim Hersteller unter samsung.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Auf einen Klick

digital home 3/2009 - Parallel hierzu laufen die übrigen Hörzonen uneingeschränkt weiter. Das IMC bietet auch den Zugang zu webbasierten Diensten wie Youtube oder aktuellen Wetterdaten. Unser Multiroom-Testsystem wurde, wie bei solchen Anlagen üblich, vom Fachhändler installiert und eingerichtet. Innerhalb kürzester Zeit konnten wir die auf dem IMC gespeicherte DVD-Sammlung auf unserem Flat-TV sehen. Gleichzeitig hörten die Kollegen im Nachbarraum eine Herbert-Grönemeyer-CD. …weiterlesen