Samsung BD-J5900 im Test

(3D-Blu-ray-Player)
  • Gut 1,7
  • 3 Tests
47 Meinungen
Produktdaten:
Ultra-HD-Blu-ray: Nein
4k-Upscaling: Nein
HDR10: Nein
Dolby Vision: Nein
Streaming-Dienste: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Tests (3) zu Samsung BD-J5900

    • digital home

    • Ausgabe: 2/2016
    • Erschienen: 02/2016
    • Seiten: 3

    1,3; Oberklasse

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „Plus: innovatives Design; integriertes WLAN / günstiger Preis.
    Minus: -.“  Mehr Details

    • Heimkino

    • Ausgabe: 2-3/2016
    • Erschienen: 01/2016
    • Seiten: 2

    „ausgezeichnet“ (1,3); Oberklasse

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „Das Design des Samsung BD-J5900 passt sehr gut zum Curved-Design moderner Fernseher, auch wenn dort nicht Samsung draufsteht. Mit seinen weitreichenden Multimediafähigkeiten ist er weit mehr als ein Blu-ray-Player, seine hervorragende Bildqualität und der günstige Preis runden den Player buchstäblich ab.“  Mehr Details

    • Stiftung Warentest (test)

    • Ausgabe: 1/2016
    • Erschienen: 12/2015
    • Produkt: Platz 6 von 11
    • Seiten: 6

    „gut“ (2,4)

    Bild und Ton (20%): „sehr gut“ (1,1);
    Handhabung (40%): „befriedigend“ (2,8);
    Fehlerkorrektur (5%): „sehr gut“ (0,9);
    Internet (5%): „befriedigend“ (3,4);
    Heimnetzwerk (5%): „befriedigend“ (3,3);
    Umwelteigenschaften (10%): „gut“ (2,5);
    Vielseitigkeit (15%): „befriedigend“ (2,6).  Mehr Details

zu Samsung BD-J5900

  • Samsung BD-J5900 3D Blu-ray Player (Curved Design, WLAN, HDMI, USB) schwarz

    Samsung BD - J5900 / EN

  • Samsung BD-J5900 3D Blu-ray Player (Curved Design, WLAN, HDMI, USB) schwarz

    Samsung BD - J5900 / EN

  • Samsung BD-J5900 3D Blu-ray Player (Curved Design, WLAN, HDMI, USB) schwarz

    Samsung BD - J5900 / EN

Kundenmeinungen (47) zu Samsung BD-J5900

47 Meinungen
(Gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
24
4 Sterne
8
3 Sterne
7
2 Sterne
3
1 Stern
5
Eigene Meinung verfassen

Unsere Einschätzung aus Tests und Meinungen

Zuverlässiger Player mit guten Streaming-Qualitäten, der nicht ganz leise arbeitet

Stärken

  1. fehlerfreies Bild, gutes Hochskalieren auf Full-HD
  2. ruckelfreies Streamen via Netflix, Amazon Video und Co.
  3. einfache Einrichtung und aufgeräumte Menüs
  4. WLAN ab Werk

Schwächen

  1. Laufwerk stellenweise zu laut
  2. kein Display oder Status-LED

Bild & Ton

Bild

Ruckelfreie und glasklare Bilder verhelfen dem Samsung-Player zu einer guten Bewertung. Laut Testern nimmer er auch leicht beschädigte Scheiben problemlos entgegen. Aus DVDs holt er das Beste raus, indem er sie auf Full-HD-Niveau hochrechnet. Auf moderne Bildtechniken wie HDR oder eine 4K-Auflösung musst Du in dieser Preisklasse verzichten.

Ton

Detaillierte Beschreibungen zum Ton sind leider kaum auszumachen. Fest steht: Tester wie Käufer sind durchweg zufrieden mit der Darbietung. Filmabende bleiben zu jeder Zeit verschont von nervigen Aussetzern und sonstigen Störgeräuschen.

Ausstattung

Anschlüsse

WLAN in dieser Preisklasse verdient Lob. Die Verbindung gelingt außerdem problemlos und erfolgt notfalls auch per LAN. Bild und Ton laufen über HDMI am Fernseher. Letzterer kann per koaxialem Audioausgang auch an Anlagen oder Receiver ohne HDMI geleitet werden. Die USB-Buchse versteckt sich hinter der Frontklappe.

Funktionen & Formate

Browser oder Mediatheken gibt es zwar nicht, dafür überzeugen Netflix, Amazon Video und Co. mit einer stabilen Performance. Vom USB-Stick oder per DLNA vom Rechner sowie NAS-Festplatte kannst Du den BD-J5900 mit allen gängigen Formaten füttern, inklusive HD-Audio-Dateien. Gebrannte Scheiben und 3D-Filme nimmt der Samsung ebenso auf.

Handhabung

Menü & Reaktionszeit

Im stromhungrigen Schnellstart-Modus fährt der Player in gerade mal 2 Sekunden hoch. Filme sind in etwa nach 19 Sekunden startklar. Das geht in Ordnung, sorgt jedoch nicht für Begeisterung. Die Navigation in den aufgeräumten Menüs gelingt weitestgehend flüssig. Das Wechseln von Menüpunkten könnte hier und da schneller gehen.

Verarbeitung & Betriebsgeräusch

Display oder Status-LED werden von Käufern häufig vermisst. Ob das Gerät an oder aus ist, kannst Du also nicht auf Anhieb sehen. Die Verarbeitung aus Kunststoff ist einfach gehalten, das gewölbte Gehäuse mutet sehr leicht an. Bei leisen Szenen nervt das Laufwerk mit einem wahrnehmbaren Summen im Hintergrund.

Fernbedienung

Die Fernbedienung präsentiert sich schnörkellos und funktional. Dank ihrer kleinen Größe liegt sie gut in der Hand. Die Tasten sind übersichtlich angeordnet, könnten aber etwas größer sein. Praktisch: Du kannst die Grundfunktionen Deines Fernsehers mit der Player-Fernbedienung steuern, sofern der Fernseher HDMI-CEC unterstützt.

Der Samsung BD-J5900 wurde zuletzt von Fabian am überarbeitet.

Einschätzung unserer Autoren

Samsung BD-J5900/EN

Zugriff auf Online-Videotheken

Online-Videotheken werden immer beliebter. Wer die Angebote nutzen will, allerdings keinen Fernseher mit Netzwerkanschluss besitzt, kann ein externes Gerät nachrüsten, etwa einen Blu-ray-Player wie den BD-J5900 von Samsung.

LAN, WLAN und USB

Die Verbindung zum Router wird per LAN oder drahtlos per WLAN hergestellt. Fortan hat man Zugriff auf Inhalte von Computern, NAS-Systemen, Tablets, Smartphones und anderen DLNA-Servern im Heimnetz, zusätzlich können die via OperaTV bereitgestellten Apps genutzt werden, darunter Anwendungen für Youtube, Netflix, Pandora und Flixster. Weil Samsung ein WLAN-Modul integriert hat und der Player Miracast unterstützt, können Bilder und Töne von Android-Geräten (ab Version 4.2) auch ohne Router zum BD-Spieler und mithin zum Fernseher übertragen werden. An der Front gibt es außerdem einen USB-Port zur Multimedia-Wiedergabe von einem Speicherstick oder einer externen Festplatte.

Media-Formate, Decoder und Schnittstellen

Multimedia-Inhalte – laut Samsung werden unter anderem MPE4-, DivX HD-, AVCHD und MKV-Videos, JPEG-, PNG- und GIF-Fotos sowie Audio-Dateien in den Formaten AAC, MP3, WMA und FLAC unterstützt – können auch auf einen Rohling gebrannt und über das optische Laufwerk eingelesen werden. Mit an Bord des 3D-fähigen Blu-ray-Players sind Decoder für die aktuellen Tonsysteme Dolby TrueHD und DTS-HD, wobei das Tonsignal wahlweise per HDMI oder über einen koaxialen Digitalausgang ausgegeben wird. Per HDMI gelingt das auch als Bitstream zur nachträglichen Wandlung. Einen analogen Audio-Ausgang für ältere HiFi-Systeme bietet der Player im geschwungenen Design nicht.

Ein gute Figur macht der BD-J5900, der im Gegensatz zum BD-J5500 ein WLAN-Modul an Bord hat, allerdings nicht in Weiß angeboten wird, sicher auch ohne passenden Curved-TV. Erste Tests zum Gerät, das bei amazon mit 110 EUR gelistet wird, stehen noch aus.

Datenblatt zu Samsung BD-J5900

Features
  • Miracast
  • BD-Live
Bild
Ultra-HD-Blu-ray fehlt
4k-Upscaling fehlt
HDR10 fehlt
Dolby Vision fehlt
UHD Premium fehlt
3D vorhanden
Tonsysteme
DTS vorhanden
Dolby Digital vorhanden
Dolby Digital Plus fehlt
DTS-HD HR fehlt
Dolby TrueHD vorhanden
DTS-HD MA fehlt
Funktionen
Media-Player vorhanden
Media-Streaming vorhanden
Streaming-Dienste
  • Amazon Video
  • Netflix
  • Maxdome
  • YouTube
HD-Audio vorhanden
Webbrowser fehlt
Formate
Disc-Formate
  • Blu-ray
  • 3D-Blu-ray
  • BD-R
  • BD-RE
  • BD-Rom
  • DVD-Video
  • DVD-R
  • DVD-RW
  • DVD+R
  • DVD+RW
  • CD-R
  • CD-RW
Video-Formate
  • MKV
  • AVCHD
  • AVI
  • MP4
  • MPEG
  • WMV
Foto-Formate
  • JPG
  • GIF
  • PNG
  • BMP
Audio-Formate
  • AAC
  • MP3
  • WMA
  • FLAC
Anschlüsse
WLAN vorhanden
LAN vorhanden
USB vorhanden
Kartenleser fehlt
Bluetooth fehlt
Audio & Video
HDMI-Anzahl 1
Digitaler Audioausgang Koaxial
Analoger Audioausgang Ohne
Maße
Breite 29 cm
Tiefe 22,1 cm
Höhe 3,9 cm

Weiterführende Informationen zum Thema Samsung BDJ5900 können Sie direkt beim Hersteller unter samsung.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Doppelt nützlich

Stiftung Warentest (test) 1/2016 - Youtube-Suchbegriffe wie "Dr. House", "Nachhilfe binomische Formel" oder "Koyaanisqatsi" werden zur Herausforderung. Tipp: Installieren Sie auf Ihrem Tablet oder Smartphone die Fernbedienungs-App des Anbieters und geben Sie darüber Suchworte komfortabler ein. Außer bei den Panasonic- und Samsung-Geräten im Test klappt das bei allen anderen. Dem Testsieger LG BP 740 liegt eine Fernbedienung bei, die wie ein Mauszeiger auf dem Fernseherdisplay funktioniert. …weiterlesen