ohne Note
1 Test
ohne Note
4 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Sport­art: Wan­dern
Typ: Fleece-​Jacke
Geeig­net für: Her­ren, Damen
Eigen­schaf­ten: Reflek­tie­rend, Elas­tisch, Atmungs­ak­tiv
Mate­rial: Elas­tan / Span­dex, Poly­es­ter
Gewicht: 245 g
Mehr Daten zum Produkt

Salewa Pedroc Polartec Full Zip Fleece im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    5 Produkte im Test

    „Sportlich eng geschnitten ist das Pedroc PL von Salewa. Damit eignet es sich perfekt für unten drunter, weil es quasi nicht aufträgt. Die Waffelstruktur innen sorgt für guten Lufteinschluss (Wärme), mit einer winddichten Jacke darüber eine tolle Kombi. Mit nur einer hoch sitzenden Tasche ist das Pedroc spartanisch ausgestattet. Aber dafür ist es auch leicht und klein und perfekt für den Rucksack.“

zu Salewa Pedroc Polartec Full Zip Fleece

  • Salewa Herren PEDROC PL R M FZ Fleecejacken, Myrtle melange/0910, 50/L
  • Salewa Pedroc Polarlite R M Full Zip myrtle melange/0910 (5949) 46/S
  • Salewa Pedroc Polarlite R M Full Zip blue danube melange/0910 (8989) 52/XL
  • Salewa Herren PEDROC PL R M FZ Fleecejacken, Premium Navy Mel./0910, 46/S
  • Salewa - Pedroc PL Full Zip - Fleecejacke Gr L grau/blau/schwarz
  • Salewa - Pedroc PL Full Zip - Fleecejacke Gr XL grau/blau/schwarz
  • Salewa Pedroc Pl - Fleecejacke - Herren Green 46
  • Salewa Pedroc Pl - Fleecejacke - Herren Blue 52
  • Salewa male Blau
  • Salewa male Blau

Kundenmeinungen (4) zu Salewa Pedroc Polartec Full Zip Fleece

3,6 Sterne

4 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
2 (50%)
4 Sterne
1 (25%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
1 (25%)

3,6 Sterne

4 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Pedroc Polartec Full Zip Fleece

Opti­mal für unten drun­ter

Stärken
  1. Flexibles Material
  2. Hohe Atmungsaktivität
  3. Wärmend
  4. Leicht
Schwächen
  1. noch keine bekannt

Die Pedroc Polartec Full Zip Fleece von Salewa eignet sich ideal als mittlere Schicht bei Outdooraktivitäten in etwas kühleren Gefilden. Das Material ist dünn, sehr elastisch und liegt ziemlich eng am Körper. Dadurch werden Sie gewärmt und es passt problemlos eine äußere Schicht über die Fleecejacke. Kundinnen und Kunden beschreiben die Jacke als sehr atmungsaktiv und loben außerdem das geringe Gewicht. Wenn Sie auf der Suche nach einem leichten und gut transportierbaren Mid Layer für Wanderungen sind, können Sie wohl mit dem vorliegenden Modell nur wenig falsch machen. Lediglich, dass es nur eine Tasche an der Brust gibt, ist zu bemängeln. Wenn Sie keine sehr enge Passform mögen, ist diese Jacke nicht die richtige Wahl für Sie. In Rezensionen wird ihr in Kombination mit dem elastischen Material allerdings viel Bewegungsfreiheit bescheinigt – optimal für sportliche Aktivitäten.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Salewa Pedroc Polartec Full Zip Fleece

Sportart Wandern
Typ Fleece-Jacke
Geeignet für
  • Damen
  • Herren
Eigenschaften
  • Atmungsaktiv
  • Elastisch
  • Reflektierend
Material
  • Polyester
  • Elastan / Spandex
Gewicht 245 g
Produkthinweise PFC-free

Weitere Tests & Produktwissen

Leichte Alleskönner mit Funktion

Wandermagazin - Daher erhält auch das Indira DST Jacket von Salewa trotz hohem Tragekomfort und ansonsten guter Eignung für Outdooraktivitäten kein Wandermagazin Testsiegel. Der dritte Kandidat ist das Lobutse Jacket von Sherpa. Diese in Nepal, v.a.von Angehörigen des Sherpa Volkes, gefertigte sehr robuste Softshelljacke ist mittelschwer und daher v.a. für die Übergangszeiten perfekt geeignet. Dank integrierter PU Membran ist die Jacke winddicht. …weiterlesen

Dolomiten

ALPIN - Über den Vajolonpass und den versicherten Nordgrat (A/B) kommt man zum höchsten Punkt, über den Masare-Klettersteig (C) steigt man ab zur Rotwandhütte und gelangt so höchst abwechslungsreich zurück zum Ausgangspunkt. 11 SCHLERN, 2563 m 7 STD. I 1250 HM I MITTEL Unverkennbar ist der Schlern: das große Hochplateau mit den Gipfeln Burgstall und Petz sowie den Felszähnen Santner- und Euringerspitze. Dem Schlern vorgelagert ist die Seiser Alm, das größte Almgebiet der Alpen. …weiterlesen

Vielseitige Leichtgewichte

Bergsteiger - 1 Kapuze Eine Kapuze ist im Sommer nur bei extremen Einsätzen, etwa bei Hochtouren, notwendig. Ansonsten reicht ein zusätzlicher Kopfschutz. 2 Wasser- und Windabweisung Jacken ohne Membran sollten in hohem Maße wasser- und windabweisend (um 80% Resistenz) sowie atmungsaktiv sein. 3 Seitentaschen Der Rücken sollte nur leicht konkav oder s-förmig sein und entweder flexibel anliegen (kein Gestell) oder über Lüftungskanäle verfügen. …weiterlesen

Gegen den Regen

velojournal - Die einzelnen Modelle wiegen knapp 400 Gramm und lassen sich auf die Grösse einer Salami einrollen. Dafür sind insbesondere die modernen Stoffe – unter anderem das bewährte Gore-Tex – verantwortlich. Perfektes Jackenwetter Schottland begrüsste den Tester mit leichtem Nieseln, das bald in prasselnden Regen überging. So steckten die Füsse und Beine rasch in Gamaschen und Regenhosen. Jacke Nummer eins, das «Alpha LT Jacket» von Arc’teryx, kam zum Einsatz. …weiterlesen

Ein Hauch von Nichts

ALPIN - Mit 125 und 130 Gramm sind sie zwar geringfügig leichter als das Shield Jacket von Haglöfs. Bei der Jacke von Salomon aber störten die zu weiten Ärmelbünde, die viel Luft hereinließen. Beim Fast & Run Jacket sorgt eine Mesh-Einlage unter den Achseln für gute Durchlüftung. Dem stehen jedoch die fehlenden Abdichtmöglichkeiten am Kragen und am unteren Saum gegenüber. In die mittelschwere Kategorie fällt mit 130 Gramm auch der Schlupfblouson Shelter des französischen Herstellers Vertical. …weiterlesen

Heizbare Bekleidung

Hansecontrol - So halten sie zwar warm, kleiden den Träger aber nicht wirklich und erfüllen so nur den halben Zweck. Schließlich möchte der Träger auch im sibirischen Klima gut aussehen. Funktionalität und ein gutes Aussehen will nun Miles-Fashion bieten. Der Hersteller entwickelte die beheizbaren Softshell-Jacken, also leichte und vor Witterung schützende Jacken und Westen unter dem Label „ProGression“, die nicht nur beim Sport, sondern auch im normalen Leben tragbar sind (www.progression.info). …weiterlesen

Schutzschichten - Regenjacken im WOMB Test

World of MTB - 6 KRAGEN Egal ob mit oder ohne Kapuze, der Kragen sollte körpernah geschnitten sein, in der Radposition keinen Fahrtwind oder Regen hineinlassen, aber dennoch nicht unangenehm einengen. Ideal ist die Verwendung von Fleece-Material, welches angenehm auf der Haut anliegt. 7 FARBGEBUNG Eine Regenjacke wird primär bei schlechtem Wetter eingesetzt. Oft geht damit auch schlechtere Sicht einher, sodass sich eine dunkle Regenjacke eigentlich verbietet. …weiterlesen

Windstopper für Frauen - Gore zu schwer für den Sieg

Was für Herren gilt, gilt natürlich auch für die Damen: Wer sich beim Rad fahren nicht verkühlen will, sollte in bestimmten Situationen auf eine Windweste nicht verzichten. Vier Modelle mussten sich im Test der Zeitschrift ''Roadbike'' behaupten. Alle schlugen sich tapfer, Sieger aber wurde die Sugoi Helium Vest. Zwar lag die Gore Vento Lady Vest beim Windschutz um eine Nasenlänge vorn, musste aber wegen ihres Gewichtes der leichteren Sugoi den Sieg überlassen.