Safety 1st One Safe XT Test

(Babyschale)
  • Gut (2,0)
  • 2 Tests
6 Meinungen
Produktdaten:
  • Typ: Babyschale
  • Gruppe nach Körpergewicht: Gruppe 0+ (bis 13 kg)
  • Nur Isofix-Befestigung: Nein
  • Rückwärtsgerichtet: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Tests (2) zu Safety 1st One Safe XT

    • auto motor und sport

    • Ausgabe: 13/2015
    • Erschienen: 06/2015
    • Produkt: Platz 1 von 3
    • Seiten: 6
    • Mehr Details

    „empfehlenswert“

    „Plus: sehr leicht, günstiger Preis, gutes Crashverhalten mit guter Rückhaltewirkung, geringe Belastungswerte.
    Minus: einfache Verarbeitung (teilweise scharfe Kanten), dünn gepolstert, gebogener Tragebügel erschwert Angurten, spärliche Neugeborenen-Einlage, loser Sonnenschutz, wenig hochwertige Materialien.“

    • AUTOStraßenverkehr

    • Ausgabe: 15/2015
    • Erschienen: 07/2015
    • Produkt: Platz 1 von 3
    • Mehr Details

    „empfehlenswert“

    „... Gebogener Tragebügel und einfache Verarbeitung stören beim Angurten, sehr leichte Schale. Zur Höhenverstellung müssen Gurt und Schloss neu verlegt werden. ... Wer jedoch bei der Montage darauf achtet, bekommt mit der OneSafe XT in Sachen Preis und Leistung eine ordentliche Schale, die dazu mit ihrem niedrigen Gewicht von nur 2,8 Kilogramm überzeugt.“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu Safety 1st One Safe XT

  • Safety 1st Road Fix-Kindersitz, Gruppe 2/3, praktischer Autositz mit ISOFIX-

    Der Road Fix Kindersitz von Safety 1st schützt Ihre Kinder optimal. Mit dem ISOFIX - System lässt sich der Kindersitz ,...

Kundenmeinungen (6) zu Safety 1st One Safe XT

6 Meinungen
Durchschnitt: (Befriedigend)
5 Sterne
0
4 Sterne
3
3 Sterne
3
2 Sterne
0
1 Stern
0

Unsere Einschätzung aus Tests und Meinungen

Guter Unfallschutz, wenn ordentlich eingebaut, Komfort aber spärlich

Stärken

  1. guter Unfallschutz
  2. geringes Gewicht

Schwächen

  1. einfache Verarbeitung mit wenig hochwertigen Materialien
  2. dünne Polsterung und Neugeborenen-Einsatz ohne zusätzlichen Seitenhalt
  3. Sitzposition ungünstig für Kopf des Kindes beim Schlafen
  4. Höhenverstellung der Gurte eingeschränkt und umständlich

Sicherheit

Unfallschutz & Gurt

Die One Safe XT zeigt bei der Unfallsimulation gute Leistungen. Das Modell ohne Isofix und mit Hosenträgergurt beweist eine gute Rückhaltewirkung. Obwohl es sich während des Unfalls mehr bewegt als ein Isofix-Sitz, sehen die Prüfer keine negativen Auswirkungen für den Schutz des Kindes.

Komfort

Polster

Die Polsterung lässt sehr zu wünschen übrig. Sehr dünn ist sie und die Einlage für Neugeborene ist nicht mehr als ein Schaumstoffkissen auf Kopfhöhe ohne zusätzlichen Seitenhalt.

Verstellfunktion

Auf Top-Niveau spielt die Safety 1st nicht: Die Höhenverstellung ist eingeschränkt und umständlich. Auch das klassische Problem des nach vorn kippenden Kinderköpfchens ist hier nicht ausgeschlossen. Das aber ist für das schlafende Baby nicht nur unangenehm, sondern erhöht auch das Verletzungsrisiko im empfindlichen Kopf- und Nackenbereich.

Handhabung

Ein- & Ausbau

Mit ihrem leichten Gewicht gelingt der Ein- und Umbau im Fahrzeug unkompliziert. Schade jedoch: Der gebogene Tragebügel stört dabei. Auch rutscht der Gurt aus den Kunststoff-Laschen, durch die der Autogurt geführt wird, leicht wieder raus.

Anschnallen

Die Erfahrungsbilder aus der Nutzerpraxis sind dürftig, daher kann ich dazu keine wirklich starke Wertung abgeben. Eine Nutzerin findet aber die Handhabung in Ordnung und lobt, dass sich der Gurt leicht öffnen und schließen lässt.

Reinigung

Punktabzüge kassiert das Polster nicht nur durch seine dünne Qualität, sondern auch dadurch, dass es nur von Hand gewaschen werden darf. Immerhin kannst Du es überhaupt abnehmen und waschen. Bei manchen Konkurrenzprodukten klappt nicht einmal das.

Materialqualität

Verarbeitung

Bei der Verarbeitung hat der Hersteller leider nicht auf hochwertige Materialien zurückgegriffen. Der Sonnenschutz, als zusätzlicher Komfort gedacht, fällt durch schlechte Verarbeitung auf. Insgesamt zeigt sich hier, warum der One Safe XT trotz seines guten Schutzniveaus so günstig über den Ladentisch geht.

Der Safety 1st One Safe XT wurde zuletzt von Julia am überarbeitet.

Einschätzung unserer Autoren

safety first One Safe XT

So gut wie die „Mimas“?

Der Safety 1st One Safe XT dürfte eine der günstigsten Babyschalen am Markt sein. Der Kindersitz der ECE-Gruppe 0+ für Babys bis 13 Kilogramm Körpergewicht taucht immer wieder als Aktionsware bei Lidl oder Rossmann für nicht einmal 50 EUR auf und lässt sich laut Angaben des Herstellers auf die meisten Buggys und Kinderwagen von Safety 1st aufsetzen. Der multifunktionale Ansatz setzt sich fort mit seiner Wippfunktion zur Beruhigung der Kleinen zuhause oder unterwegs, und mit ihrer bequemen Polsterung der Schale, des Fünfpunktgurtes und des Gurschlosses dürfte die Babyschale in manchen Fällen sogar einen Erstlingskinderwagen ersetzen.

Als Bestandteil eines Travelsystems einsetzbar

Sicherlich: Babyschalen sind Autositze und trotz ihrer Eignung als Kinderwagenaufsatz nichts, was sich für die längere Shoppingtour oder ausgedehnte Spaziergänge mit Neugeborenen eignet. Die Babys liegen halb aufrecht, nicht selten leicht zusammengefaltet in der Schale und finden weder genügend Bewegungsfreiheit noch eine altersgerechte Liegeposition – und dennoch sind solche Travelsysteme überaus beliebt. Der One-Safe XT liefert gute Voraussetzungen dafür, dass der Nachwuchs sich darin wohlfühlt: Extra weich gepolstert, ein Gurt, der nirgends drückt, mit dem Dreipunktgurt im Auto schnell befestigt und unterwegs als schaukelnde Baby-Beobachtungsstation einsetzbar.

Bislang nur eine offiziell getestete Babyschale

Wo der zentrale Produktnutzen liegt? Nun, wie bei allen Kindersitzen in erster Linie in einem möglichst hohen Seitenaufprallschutz („Safe Side“) und möglichst geringen Belastungswerten im Frontaufprall, die, meist nur bei marktrelevanten Produkten mit Innovationscharakter, etwa halbjährlich vom ADAC und der Stiftung Warentest in professionellen Crashtests untersucht werden. Die Kindersitze von Safety 1st fanden sich bislang nur selten auf dem Prüfstand der Warentester – und nur einmal honorierten sie die Güte von Saftety 1st-Babyschalen mit einem „gut“ für die getestete „Mimas“ mit ihrem immerhin befriedigenden Seitenaufprallschutz (Stiftung Warentest 10/2009; ADAC 11/2010).

Vernünftige Ware für kleines Geld

Daraus aber verlässliche Rückschlüsse zur Qualität eines Schwesternmodells abzuleiten ist nicht sonderlich zielführend – zu unterschiedlich fallen die Qualitätsurteile innerhalb des Sortiments ein und desselben Herstellers aus. Generell lässt sich jedoch sagen, dass Produkte von Safety 1st solche einer sehr starken Marke sind und gerne von Eltern gekauft werden, die auch für kleines Geld vernünftige Ware erwarten. Ob die One Safe XT dieser Erwartung gerecht wird, müssen Test- und Erfahrungsberichte erst noch zeigen. Bis dahin steht mit dem Sitz ein ausgesprochen attraktives Modell für das schmale Budget zur Verfügung, laut Amazon für derzeit 50 statt der ursprünglich empfohlenen 70 EUR...

Datenblatt zu Safety 1st One Safe XT

Allgemeine Informationen
Typ Babyschaleinfo
Körpergewicht & Körpergröße
Gruppe nach Körpergewicht Gruppe 0+ (bis 13 kg)info
Altersgruppe Baby
Einbau
Nur Isofix-Befestigung
fehlt
Isofast
fehlt
Stützbein fehlt
Sitzrichtung
Rückwärtsgerichtet vorhanden
Anschnallen
3-Punkt-Gurt
vorhanden
5-Punkt-Gurt fehlt
Autogurt vorhanden
Fangkörper
fehlt
Seitliche Gurthalter fehlt
Beckengurt fehlt
Verstellbarkeit
Sitz
Drehbar
fehlt
Mitwachsend
fehlt
Verschiebbarer Fangkörper
fehlt
Verstellbare Sitzbreite fehlt
Gurt
Höhenverstellbarer Schultergurt
fehlt
Zentraler Gurtstraffer
vorhanden
Kopfstütze
Neigbare Kopfstütze fehlt
Ausstattung
Sitzverkleinerer
vorhanden
Seitenaufprallschutz
vorhanden
Schultergurtführung
fehlt
Reinigung
Bezug maschinenwaschbar
vorhanden

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen