• Gut 2,1
  • 3 Tests
118 Meinungen
Produktdaten:
Herausnehmbare Brühgruppe: Ja
Anzeige über Display: Ja
Maximale Tassenhöhe: 16,3 cm
Touchdisplay: Nein
Füllmenge des Wasserbehälters: 1,8 l
Mehr Daten zum Produkt

Saeco PicoBaristo HD8927/01 im Test der Fachmagazine

  • „gut“ (64%)

    Platz 7 von 9

    Sensorische Beurteilung (35%): „gut“;
    Technische Prüfung (25%): „durchschnittlich“;
    Handhabung (20%): „gut“;
    Sicherheit (5%): „sehr gut“;
    Umwelteigenschaften (10%): „gut“;
    Schadstoffe (5%): „sehr gut“.

  • „gut“ (2,3)

    Platz 8 von 10

    „Macht guten Espresso und Milchschaum. Die Zubereitungsdauer des kleinen Schwarzen schwankt zwischen 34 und 52 Sekunden. Tropft etwas vor und nach. Das Milchsystem ist etwas umständlich zu reinigen. Lässt sich leicht bedienen. Zum Programmieren ist die Gebrauchsanleitung nötig. Die Tasten sind beleuchtet. Kaffeebohnen können beim Befüllen ins Pulverfach oder den Wasserbehälter fallen. Er kippelt, zudem ist sein Füllstand nicht erkennbar. Schmales Gerät, mit Netzschalter. Cappuccino im Barista-Check: ‚Der Schaum könnte etwas feiner sein. Er fühlt sich im Mund cremig, aber auch leicht wässrig an und schmeckt angenehm süß. Insgesamt schmeckt der Cappuccino ausgewogen, leicht bitter und mit einer Karamell-Note.‘“

  • „gut“ (90,4%)

    Platz 5 von 8

    „Plus: Kaffeeauslauf abnehmbar, 10 Mahlgradstufen.
    Minus: kein Eco-Modus.“

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • PHILIPS EP3221/40 3200, Kaffeevollautomat, 1.8 Liter Wassertank, 15 bar, Klavier

    PHILIPS EP3221 / 40 3200, Kaffeevollautomat, 1. 8 Liter Wassertank, 15 bar, Klavier

Kundenmeinungen (118) zu Saeco PicoBaristo HD8927/01

3,7 Sterne

118 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
53 (45%)
4 Sterne
19 (16%)
3 Sterne
20 (17%)
2 Sterne
14 (12%)
1 Stern
13 (11%)

3,7 Sterne

118 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Unsere Einschätzung aus Tests und Meinungen

Umfassend ausgestatteter Vollautomat mit Schnellreinigungsfunktion für das Milchsystem

Stärken

  1. Kaffeetemperatur individuell anpassbar
  2. geeignet für Kaffeespezialitäten aus hohen Gläsern
  3. Memory-Funktion ermöglicht das Speichern spezifischer Einstellungen

Schwächen

  1. Bedienungsanleitung ist bei der Programmierung unumgänglich
  2. Höhe des Wasserstands von außen nicht erkennbar
  3. lässt Tassenwärmer vermissen

Zubereitung

Kaffee

Die Fachzeitschriften loben das Kaffeearoma und die auf dem Espresso schwimmende Crema. Sie ist feinporig und relativ hell: Ein Zeichen dafür, dass der Kaffee nicht zu heiß zubereitet wurde. Willst Du dein Getränk heißer genießen, kannst Du das mit Hilfe von drei Temperaturstufen einstellen.

Milch

Begeistert zeigen sich die Tester vom Milchschaum, der cremig und mit kleinen Bläschen auf dem Cappuccino landet. Ein optimales Ergebnis erzielst Du, wenn Du auf frische Milch mit hohem Fettgehalt zurückgreifst. Der Schaum mildert das Espresso-Aroma ab und macht den Kaffee damit etwas weicher.

Bedienung

Reinigung

Wann eine Entkalkung ansteht, signalisiert der Automat auf dem Display. Dazu steht sogar ein Entkalkungsprogramm parat, das Anwendern den Großteil der Arbeit abnimmt. Lediglich Entkalkungsflüssigkeit braucht es noch. Ist der Vorgang gestartet, dauert es knapp 25 Minuten bis die Maschine in neuem Glanz erstrahlt.

Betrieb

Fachmagazine loben die einfache Handhabung des Kaffeeautomaten. Sollen persönliche Einstellungen vorgenommen werden, ist ein Blick in die Bedienungsanleitung jedoch unerlässlich. Enttäuscht sind die professionellen Tester von der mangelnden Standfestigkeit des Geräts. Im alltäglichen Umgang kann dies die Nerven strapazieren.

Ausstattung

Einstellungen

Zehn Mahlgrade weist die Maschine auf und liegt damit deutlich über dem Durchschnitt. Am perfekten Kaffeearoma kannst Du so ganz individuell schrauben. In der eigenen Hand liegt damit, ob das Getränk eher bitter oder sauer, fad oder intensiv schmecken soll.

Bestandteile

Der höhenverstellbare Auslauf ist so flexibel, dass Du Kaffeespezialitäten aus sehr hohen Gläsern genießen kannst. Herrscht im Bohnenbehälter gähnende Leere, weist die Maschine auf dem Display darauf hin. Die Höhe des Wasserstands ist von außen nicht leider einsehbar. Hier besteht noch Potenzial zur Verbesserung.

Der Saeco PicoBaristo HD8927/01 wurde zuletzt von Christiane am überarbeitet.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Saeco PicoBaristo HD8927/01

Reinigung
Selbstreinigung vorhanden
Entkalkung vorhanden
Milchreinigung vorhanden
Herausnehmbare Brühgruppe vorhanden
Abnehmbarer Wassertank vorhanden
Abnehmbarer Milchbehälter vorhanden
Einstellungen
Mahlgrade der Bohnen 10
Kaffeetemperatur vorhanden
Kaffeestärke vorhanden
Tassenfüllmenge vorhanden
Höhe des Auslaufs vorhanden
Anzeige über Display vorhanden
Ausstattung
Milchaufschäumer vorhanden
Automatischer Milchschaum vorhanden
Manueller Milchschaum fehlt
Wasserfilter vorhanden
Maximale Tassenhöhe 16,3 cm
Für hohe Gläser/Tassen geeignet vorhanden
Bedienung
Touchdisplay fehlt
Abschaltautomatik fehlt
Smart-Home-Funktion fehlt
Maße & Gewicht
Breite 22,1 cm
Höhe 43 cm
Tiefe 34 cm
Gewicht 7,2 kg
Füllmenge des Bohnenbehälters 250 g
Füllmenge des Wasserbehälters 1,8 l

Weiterführende Informationen zum Thema Saeco PicoBaristo HD8927/01 können Sie direkt beim Hersteller unter philips.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Hoch die Tassen!

Konsument 1/2017 - So viel Komfort hat allerdings seinen Preis: Zwischen 550 und knapp 1.400 Euro kosten die geprüften Vollautomaten. Manchen Kaffee-Connaisseurs ist der Bezug per Knopfdruck allerdings zu profan. Sie bevorzugen ein Siebträgergerät. Bei denen muss jede Tasse extra von Hand zubereitet werden. Das interne Mahlwerk gehört nicht zur Standardausstattung, was unter Umständen die Anschaffung einer Kaffeemühle notwendig macht. …weiterlesen