ohne Note
2 Tests
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Moun­tain­bike
Fel­gen­größe: 27,5 Zoll
Mehr Daten zum Produkt

Varianten von Uncle Jimbo 2 27,5"

  • Uncle Jimbo 2 27,5 Uncle Jimbo 2 27,5" - Shimano Deore XT (Modell 2016)
  • Uncle Jimbo 2 27,5 Uncle Jimbo 2 27,5" (Modell 2015)

Rose Uncle Jimbo 2 27,5" im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    Preis/Leistung: 5 von 5 Sternen

    7 Produkte im Test
    Getestet wurde: Uncle Jimbo 2 27,5" - Shimano Deore XT (Modell 2016)

    „Das Uncle Jimbo 2 ist ein kompaktes Sorglos-Bike, das mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis punktet. Es fühlt sich auf Touren wohl und besteht auch im Bikepark mit Bravour.“

  • ohne Endnote

    4 Produkte im Test
    Getestet wurde: Uncle Jimbo 2 27,5" (Modell 2015)

    „Rose hat es geschafft, sein etwas angestaubtes Image mit dem neuen ‚Uncle Jimbo‘ ordentlich aufzupolieren. Die Bottroper schnüren ein rundes Paket aus einem optisch ansprechenden, modernen Bike mit allen aktuell wünschenswerten Standards. Mit dem gutmütigen Fahrwerk ist das Bike besonders interessant für Fahrer, die zwischendurch mal ordentlich Action abliefern wollen. ...“

Passende Bestenlisten: Fahrräder

Datenblatt zu Rose Uncle Jimbo 2 27,5"

Anzahl der Gänge 11
Ausstattung Vario-Sattelstütze
Hinterbaufederung vorhanden
Basismerkmale
Typ Mountainbike
Ausstattung
Extras
Fahrradständer fehlt
Flaschenhalteraufnahme fehlt
Gefederte Sattelstütze fehlt
Gepäckträger fehlt
Klingel fehlt
Lichtanlage fehlt
Rahmenschloss fehlt
Riemenantrieb fehlt
Schutzbleche fehlt
Vario-Sattelstütze vorhanden
Laufräder
Felgengröße 27,5 Zoll
Schaltung
Schaltungstyp Kettenschaltung
Bremsen
Bremsentyp Scheibenbremse
Rahmen
Rahmenmaterial Aluminium
Erhältliche Rahmengrößen S / M / L / XL
Federung Fully

Weitere Tests & Produktwissen

Vorsprung durch Technik

bikesport E-MTB - Die Reifen kommen von Schwalbe: Magic Mary vorne und Rock Razor hinten. Eine prima Kombination für ein Enduro. Drei Grundversionen des Uncle Jimbo bietet Rose an. Im Online-Konfigurator können sie zusätzlich stark individualisiert werden - je nach gewählter Ausstattung ändert sich dabei der Preis. Das Bike ist relativ kurz und kompakt, somit sollte man beim Kauf auch auf die Oberrohrlänge achten, nicht nur rein auf die Rahmengröße. …weiterlesen

Stadt-Vergnügen

Radfahren - Hersteller AT Zweirad weiß, was seine Kunden wünschen: Qualität, fairer Preis, Fahrfreude, frische und feine Optik, gute Details. Das gilt auch für das brillant-schwarze VDV C30 das dank tiefgezogenem Rahmen angenehmes Zusteigen erlaubt. Auffallend, dass man viel auf Komfort setzt: Daumenweicher City-Sattel (auch ausflugsgeeignet), Parallelogramm-Federsattelstütze (gut: Neoprenüberzug schützt die Technik), einstellbare Federgabel. …weiterlesen

Nelson

World of MTB - Das leichte AllMountain-Bike war doch eine glückliche Wahl gewesen; allzu lange brauchte ich allerdings gar nicht zu schwitzen, denn schon hielt der erste Pickup-Truck an. Rad auf die Ladefläche, Rucksack und ich hinterher. Zwei Mädels aus Nelson mit schweren Downhill-Bikes waren auf dem Weg nach oben. Ich schloss mich den beiden an, auch wenn ich den Powerslave dafür verschieben musste. Immerhin: Als Ersatz gab es einen Trail mit dem vielversprechenden Namen "Placenta Decenta". …weiterlesen

Ausflug ins Graue

RennRad - Die Laufräder passen in das rennlastige Gesamtbild: Hinten 16 Messerspeichen, vorne 14, das verspricht Tempo im Rennen, ist jedoch anfälliger als ein klassisch gebauter Laufradsatz. Das Custom-System ermöglicht mehrere Ausstattungsvarianten. Einzelteile können gegen Aufpreis getauscht, Vorbaulänge und Lenkerbreite kostenlos geändert werden. Unsauber: Die Niete schaut am Unterrohr hervor. Markant: Das Steppenwolf zeigt Profil. Ein heißes Rennpferd mit hochwertiger, aber sensibler Ausstattung. …weiterlesen

Die 96 besten Wintertipps

Radfahren - Sicherheitsspannlösungen (Vorstellung in diesem Heft) an Laufrädern, Sattelstütze und Vorbau (z.B. von Pitlock oder Pinhead) verhindern oft Gelegenheitsdiebstahl. 72. Fahrrad an festen Dingen wie Radständern, Verkehrsschild oder einem Zaun gegen Wegtragen sichern. 73. Rad nicht in uneinsichtigen, dunklen Ecken abstellen. 74. Zwei Schlösser mit unterschiedlichen Schließarten (z.B. Schlüssel und Zahlenschloss) und Bauart (Panzerkabel-, Falt-, Bügelschloss …) verwenden. …weiterlesen

Nachhaltiger Fahrspaß

Radfahren - Damit keine Verwirrung entsteht: my Boo ist der Hersteller, ein junges Start-up aus Kiel; my Tano Deore ist die Modellbezeichnung meines Rads. Im Zentrum der Vermarktung von my Boo stehen seit 2012 weniger die technische Ausstattung der Bikes oder die Performance, sondern das Thema Nachhaltigkeit. Den jungen Gründern Maximilian Schay und Jonas Stolzke ist die sozial und ökologisch nachhaltige Produktion ein echtes Anliegen. …weiterlesen

Grenzgänger

World of MTB - Testumfeld:Acht Downhill-Bikes wurden näher betrachtet. Eine Notenvergabe fand nicht statt. Die Fahreigenschaften der Bikes wurden sowohl in der Kategorie Downhill als auch in der Kategorie Park getestet. …weiterlesen

Enduro - Was sonst?

World of MTB - Testumfeld:Getestet wurden sieben Endurobikes, die jedoch keine Endnoten erhielten. …weiterlesen

6 schnelle XC-Bikes

Enduro Mountainbike Magazin - Testumfeld:6 Cross-Country-Mountainbikes wurden in den Fahrtest gesandt. Eine Vergabe von Endnoten fand nicht statt. Als Testkriterien dienten Uphill, Downhill und Preis-Leistung. Zusätzlich gab es eine Einschätzung zum Handling (agil / träge). …weiterlesen