• Sehr gut 1,3
  • 6 Tests
  • 5 Meinungen
Sehr gut (1,3)
6 Tests
ohne Note
5 Meinungen
Typ: Audio-​Ser­ver
Mehr Daten zum Produkt

Roon Nucleus im Test der Fachmagazine

  • 18 von 20 Punkten

    Preis/Leistung: „überragend“, „Highlight“

    2 Produkte im Test

    „Als einzige Hardware-Komponente von Roon bietet der Nucleus einen einfachen Einstieg in die faszinierende Roon- Welt. Zwar entfällt damit die für NAS-Server übliche Ausstattung, doch wird der Nucleus mit SSD-Speicher zum lautlos und problemlos agierenden Roon-Mittelpunkt. Super.“

  • ohne Endnote

    Preis/Leistung: „überragend“

    13 Produkte im Test

    Klang Cinch/XLR: –/–;
    Ausstattung: „sehr gut“;
    Bedienung: „sehr gut“;
    Verarbeitung: „sehr gut“.

    • Erschienen: Mai 2018
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: „sehr gut“ (3 von 5 Sternen)

    „Super Verarbeitung, vielfältige Möglichkeiten und trotzdem einfach zu bedienen: Der Nucleus setzt Roon die Krone auf! Mit inkludierter Lizenz oder einem Rabatt wären es sogar vier oder fünf Sternen gewesen.“

  • ohne Endnote

    Preis/Leistung: „überragend“, „Highlight“

    7 Produkte im Test

    „Mit dem Nucleus bietet Roon einen soliden Baustein für das Roon-System. Kombiniert mit Roon-Ready-Geräten und Roon-Lizenz ermöglicht er den recht einfachen Aufbau einer in Klang und Komfort sehr hochwertigen Minimalanlage modernster Art. Und: Beim Hardware-Wechsel bleiben Musikdatenbank und Bedienstruktur erhalten – nicht zuletzt für diesen Vorteil erscheinen die Lizenzkosten gerechtfertigt.“


    Info: Dieses Produkt wurde von AUDIO in Ausgabe 8/2020 erneut getestet mit gleicher Bewertung.
    • Erschienen: September 2018
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    • Erschienen: August 2018
    • Details zum Test

    18 von 20 Punkten

    Preis/Leistung: „überragend“, „Highlight“

    „Mit dem Nucleus by Roon steht ein Roon-Server als Fertiggerät in zwei Leistungsklassen zur Verfügung. Die Anwendung reicht von einfachem Einschalten bis hin zu den ausgefuchsten Tiefen des Roon-Systems. Musikverwaltung der Luxusklasse, wenn auch zum anspruchsvollen Preis.“


    Info: Dieses Produkt wurde von stereoplay in Ausgabe 10/2020 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

zu Roon Nucleus

  • Roon Nucleus Musikserver Nucleus

Kundenmeinungen (5) zu Roon Nucleus

4,7 Sterne

5 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
4 (80%)
4 Sterne
1 (20%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
0 (0%)

4,7 Sterne

5 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Nucleus

Hig­hend-​Audio-​Ser­ver für den großen Geld­beu­tel

Stärken
  1. viele Klangeinstellungen
  2. lüfterloser Prozessor
  3. intuitive Software
  4. schickes, erstklassig verarbeitetes Gehäuse
Schwächen
  1. Einrichtung nicht ganz einfach
  2. Roon-Lizenz nicht im Preis enthalten

Beim Roon Nucleus ist etwas Vorsicht angesagt: Zum bereits stattlichen Preis von derzeit 1.600 Euro kommt noch die nötige Lizenz für die Roon-Software "Sooloos", wahlweise erhältlich als jährliches Abo (100 Euro) oder als Einmalkauf ohne künftige Updates (400 Euro). Qualitativ gibt es dagegen keinen Anlass zur Kritik. Der Klang lässt sich laut der Zeitschrift "STEREO" per Equalizer unheimlich detailliert anpassen, die Formatvielfalt stimmt, es steht ein Einbauschacht für Festplatte oder SSD bereit und den Betrieb sichern ein lüfterloser, leistungsstarker Prozessor sowie ein Flash-Speicher für das Betriebssystem. Gut: Dank gelungener Sortier- und Ansichtsfilter und einer übersichtlichen Oberfläche ist die Software intuitiv bedienbar.

Aus unserem Magazin:

Alle Artikel

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Roon Nucleus

Typ Audio-Server
Audioformate DSD, PCM
Abmessungen (mm) 210 x 160 x 70
Features Interne Festplatte
Schnittstellen
  • LAN
  • USB
  • HDMI

Weiterführende Informationen zum Thema Roon Nucleus können Sie direkt beim Hersteller unter roonlabs.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Schicker Medienwürfel

PC VIDEO 4/2008 - Gänzlich ohne Computer spielt die externe Festplatte Videos, Musik und Fotos auf Bildschirmen und Musikanlagen ab und kann nebenbei mit Kapazitäten von bis zu 500 Gigabyte auch als Medienarchiv genutzt werden. Analoge Anschlüsse erlauben sowohl die Nutzung herkömmlicher Wiedergabegeräte über FBAS (Standard-PAL) als auch hochauflösender Bildschirme oder Videoprojektoren über analoges Komponentenvideo YUV. …weiterlesen

Netzspieler

VIDEOAKTIV 4/2013 (Juni/Juli) - Umfangreicher zeigt sich das App-Aufgebot des Sony-Players - neben You-Tube, dem Sony Entertainment Network sowie Twitter hat der Filmfan Zugriff auf den Google Playstore, in welchem weitere Applikationen zum Herunterladen bereit stehen. Auch das App-Portfolio des LG ist ordentlich und bietet neben Facebook, YouTube und Twitter zusätzlich Picasa, Google-Maps oder vTuner - weitere lassen sich herunterladen. …weiterlesen

Völlig multimedial

Video-HomeVision 7/2012 - Eine weitere Einschränkung von Windows Media Player und Center: Sie spielen zwar Audio-CDs und Video-DVDs ab, jedoch keine Filme von Blu-ray. Dafür ist zusätzliche Software notwendig. PowerDVD von Cyberlink oder das TotalMedia Theatre von Arcsoft helfen hier weiter. Abhängig von der gewählten Version ermöglichen es beide Programme, auch 3D-Blu-rays abzuspielen und 2D-Inhalte in 3D zu konvertieren. …weiterlesen