Rollei Powerflex 500 2 Tests

11 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
  • Typ Kom­pakt­ka­mera
  • Auf­lö­sung 16 MP
  • Mehr Daten zum Produkt

Rollei Powerflex 500 im Test der Fachmagazine

  • „befriedigend“

    „Kauftipp“

    Platz 4 von 8

    „Der Preiskracher im Vergleich. Für weniger als 100 Euro bekommt man eine sehr ordentliche Schnappschussknipse, die qualitativ den Ansprüchen von Einsteigern mehr als genügt.“

  • „befriedigend“

    „Kauf-Tipp“

    Platz 4 von 8

    Wertigkeit (15%): „befriedigend“;
    Bedienung/Handling (15%): „befriedigend“;
    Funktionen (30%): „gut“;
    Ausstattung (10%): „gut“;
    Bildqualität (30%): „befriedigend“.

Benachrichtigung bei neuen Tests zu Rollei Powerflex 500

Kundenmeinungen (11) zu Rollei Powerflex 500

4,1 Sterne

11 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
4 (36%)
4 Sterne
4 (36%)
3 Sterne
3 (27%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
0 (0%)

4,1 Sterne

11 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

HD Video­funk­tion

Aus der Powerflex-Serie bietet der Hersteller die neue 500 an, die über eine Videofunktion verfügen kann, die endlich auch den HD-Modus beherrscht. Sicherlich sind 1.280 x 720 Bildpunkte bei 30 Bildern pro Sekunde noch das echte HD-Erlebnis, jedoch kann man mit dieser Auflösung schon passable Filmchen aufnehmen. Die in den Farben Silber, Schwarz und Rot erhältliche digitale Kompaktkamera lässt sich bei amazon ab 75,- erwerben.

Im untersten Segment ist der Kampf um die Käufer besonders stark, da Fotohandys noch immer die direkte Konkurrenz zu diesen Kameras bilden. Kunden sollen sich durch die guten Ausstattungsmerkmale für den Kauf einer digitalen Kompaktkamera entscheiden und so wirbt der Hersteller mit der bereits genannten HD Videoaufnahme, die dank Pre-Record-Funktion bereits drei Sekunden vor dem Start die ersten Bilder festhält, damit man später die Anfangsszene entsprechend nachbearbeiten kann.

Weitere Merkmale sind der 16 Megapixel große Bildsensor, der die Fotos bei größter Auflösung mit 4.608 x 3.456 Bildpunkten abspeichern kann. Das ist sicherlich genug, um die Aufnahmen in Postergröße ausdrucken zu lassen, jedoch sagt es nur wenig über die Bildqualität aus. Bei guten Lichtverhältnissen und Schnappschüssen im Weitwinkelbereich kann man von einer Anfangsblende von f/2,4 recht gute Ergebnisse erwarten. Das Zoomobjektiv bietet eine Brennweite von 28 bis 140 Millimeter an und fällt in puncto Lichtstärke im Telebereich deutlich ab. Auch wenn der ISO-Bereich Werte von 100 bis 6.400 anbietet, sollte man bei der Wahl jenseits von 400 äußerst vorsichtig sein, da es sonst zu einem starken Bildrauschen kommen kann. Die Nutzung des 5fach optischen Zoomobjektivs bietet dem Fotografen einen guten Komfort, der gerade bei den Videosequenzen vorteilhaft wäre, wenn die Zoomgeräusche nicht ebenfalls vom integrierten Mikrofon aufgenommen werden. Die Speicherung aller Aufnahmen kann auf SD(HC/XC)-Karten bis zu einer Kapazität von 32 GByte erfolgen. Die Bildkontrolle wird über ein 2,7 Zoll großes Display mit einer Auflösung von 230.000 Bildpunkten erfolgen.

Das große Manko aller Digitalkameras des untersten Segments ist das Fehlen eines optischen oder mechanischen Bildstabilisators. Die angepriesene digitale Version eine Stabilisierung ist eher eine Verschlimmbesserung, als das sie dem Fotografen wirklich nutzt. Dieser sollte unbedingt eine ruhige Hand beim Auslösen besitzen, damit man nicht dauernd enttäuscht wird.

von Christian

Aus unserem Magazin

Datenblatt zu Rollei Powerflex 500

Typ Kompaktkamera
Bildsensor CCD
Sensor
Auflösung 16 MP
Sensorformat 1/2,3"
Objektiv
Brennweite (KB-Äquivalent) 28mm-138mm
Optischer Zoom 5x
Display & Sucher
Displaygröße 2,7"
Video
Videoauflösung (Max.) HD
Speicherung
Unterstützte Speicherkarten
  • SD Card
  • SDHC Card
  • SDXC-Card

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Händlers und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Händler zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf