Rollei Powerflex 850 im Test

(Travelzoom-Kamera)
  • keine Tests
5 Meinungen
Produktdaten:
Typ: Tra­vel­zoom-​Kamera, Kom­pakt­ka­mera
Anwendungsbereich: Reise (Super­zoom)
Auflösung: 16 MP
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren zum Produkt Powerflex 850

Rollei Power Flex 850

Für wen eignet sich das Produkt?

Die Powerflex 850 von Rollei bietet sich Nutzern an, die eine erschwingliche Kamera suchen, um hin und wieder Bilder zu schießen. Eine hohe Bildqualität kann man hier aber nicht erwarten. Immerhin liefert sie eine für diese Klasse recht hohe Flexibilität, dazu tragen der 16-fache Zoom, sowie das dreh- und schwenkbare Display bei. Manuelle Einstellungen sind allerdings nur bedingt möglich.

Stärken und Schwächen

Die Bedienung ist unkompliziert und auch für Anfänger geeignet. In schlechten Lichtsituation steht ein integrierter Blitz zur Verfügung, der die Szenerie bis zu einem gewissen Grad aufhellen kann. Die Bilder landen in einer Auflösung von 16 Megapixel auf der Speicherkarte – genug, um auch auf größeren Ausdrucken scharfe Details anzuzeigen. Voraussetzung ist allerdings, dass die Lichtverhältnisse stimmen. Das Objektiv ist nicht besonders lichtstark, wodurch es recht schnell zu Bildrauschen und dem Verlust von Details kommen dürfte. Praktisch ist das schwenkbare Display. Damit lassen sich leichter Aufnahmen aus ungewöhnlichen Perspektiven, beispielsweise in Bodennähe oder über dem Kopf machen. Was die Bildqualität anbelangt sind sich die Nutzer auf Amazon uneins: Während einige zufrieden sind, gibt es auch Beschwerden.

Preis-Leistungs-Verhältnis

Weniger als 100 Euro (Amazon) werden für die Powerflex veranschlagt. Dafür liefert sie einen außergewöhnlich großen Zoom und ein schwenkbares Display, was ebenso selten in dieser Klasse ist.

zu Rollei Powerflex 850

  • Rollei Digitalkamera Compactline 800 mit 20 MP, HD Video, 2,7

    * 20 Megapixel Sony CCD - Sensor * 5x optischer Zoom * 26–130 mm Weitwinkelobjektiv * HD Videoauflösung 720p / 30 fps * ,...

  • Olympus Tough TG-6 Digitalkamera (12 MP, 25-100mm 1: 2, 0 Objektiv, GPS,

    Erweiterte Tough Leistung (stoßfest bis 2, 1m, wasserdicht bis 15m, unverformbar bis 100kg, frostsicher bis - 10 Grad, ,...

Kundenmeinungen (5) zu Rollei Powerflex 850

5 Meinungen
(Befriedigend)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
2
2 Sterne
0
1 Stern
1
Eigene Meinung verfassen

Datenblatt zu Rollei Powerflex 850

Typ
  • Kompaktkamera
  • Travelzoom-Kamera
Empfohlen für Einsteiger
Abmessungen (B x T x H) 109,2 x 35,4 x 61 mm
Blitztyp Eingebaut / Integriert
3D-Bilder fehlt
Sensor
Auflösung 16 MP
Sensorformat 1/2,3"
ISO-Empfindlichkeit 100 - 6400
Objektiv
Brennweite (KB-Äquivalent) 24mm-288mm
Optischer Zoom 12x
Maximale Blende 3,1
Ausstattung
Autofokus vorhanden
Blitz
Integrierter Blitz vorhanden
Blitzmodi
  • Automatischer Blitz
  • Blitz aus
Display & Sucher
Displaygröße 3"
Video
Videoauflösung (Max.) HD
Videoformate AVI
Speicherung
Unterstützte Speicherkarten
  • SD Card
  • SDHC Card
Bildformate
  • JPEG
  • EXIF
  • WAV
  • AVI
Gehäuse
Größe & Gewicht
Gewicht 191 g

Weitere Tests & Produktwissen

Spiegellose Systeme (Vollformat)

FOTOTEST 2/2015 - Messsucherkameras führen ein Nischendasein und haben ihre eigene Konjunktur - aber auch die will belebt werden. Daher hat Leica ihre dienstälteste Modellreihe, und das überaus erfolgreich, in das digitale Zeitalter überführt. Das war aber keine einfache Aufgabe für die Entwicklungsingenieure. Denn erstens mussten die mechanischen Grundvoraussetzungen für das ganze System beibehalten werden wie Bajonett und Auflagemaß, damit auch ältere M-Objektive angesetzt werden können. …weiterlesen

Panasonic Lumix DMC-FZ72

Stiftung Warentest Online 11/2013 - Die Panasonic Lumix FZ72 ist eine gute Universalkamera. Mit integriertem Objektiv (nicht wechselbar) mit manuellen Funktionen. Sehr kleiner Bildsensor (Normalbrennweite 8 mm) mit 16 Megapixel. Für eine Universalkamera preiswert (Stand: November 2013). Macht annehmbare Bilder (Bildnote: 2,9), auch bei wenig Licht. Eindruck im Sehtest: befriedigend. Farben enttäuschen, aber guter Verwacklungsschutz. …weiterlesen

Bilder aus der Schüssel

COLOR FOTO 11/2013 - Das reale Bild geht meist unmerklich in das Spiegelbild über. Um das Bild gestalten zu können, ist ein Stativ erforderlich. Schon die kleinste Änderung des Standpunkts der Kamera oder jede kleinste Lageveränderung der Frucht ergibt eine ganz neue Ansicht. Beleuchtet werden die Objekte in der Schüssel am besten mit Blitzlicht. Der eingebaute Aufklappblitz ergibt einen sehr direkten Reflex, häufig mit sehr starker Überstrahlung. …weiterlesen

Tontechnik im Fokus

videofilmen 2/2013 - Die Kabellänge (3 m) erlaubt den Einsatz des Mikrofons auch mit einer gewissen Distanz zur Kamera, z. B. bei Interviews. Im Lieferumfang enthalten ist ein Adapter zum Einstecken in den Blitzschuh der Kamera, mit dem das Mikrofon auf der Kamera befestigt werden kann. Bei der Aufnahme in geschlossenen Räumen fällt das Hintergrundrauschen meist gering aus und kann bei der Nachbearbeitung am PC weitgehend eliminiert werden. …weiterlesen

Zoomriesen

Audio Video Foto Bild 5/2008 - Qualität Fotoqualität: Bei beiden Apparaten ließ die Bildqualität, besonders in der Weitwinkeleinstellung, zu den Bildrändern hin nach. Insgesamt zeigten die Fotos der Fujifilm deutlich mehr Details und weniger Bildstörungen. …weiterlesen

Nikon vs. Canon im Test - Canon siegt in der Einsteigerklasse

Die Redakteure der Zeitschrift ''Foto Magazin'' haben zwei ähnliche Kontrahenten im Test gegen einander antreten lassen. Die Canon EOS 500D und die Nikon D5000 stellen beide frisch überarbeitete Spiegelreflexkameras der Basisklasse dar. Der Kampf ging leicht zu Gunsten von Canon aus, die eine etwas bessere Bildqualität bieten konnte.