Sehr gut (1,3)
3 Tests
Sehr gut (1,5)
13.574 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Gaming-​Maus: Ja
Kabel­ge­bun­den: Ja
Max. Sen­sor-​Auf­lö­sung: 3500 dpi
Mehr Daten zum Produkt

Razer DeathAdder Left Hand Edition im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: April 2010
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (1,3)

    „Kauftipp“

    „Plus: Hohe Genauigkeit; Hervorragende Ergonomie; Schickes Design; Gute Gleitfähigkeit.“

    • Erschienen: August 2010
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Besonderheiten: Für Linkshänder geeignet, fünf programmierbare Tasten, On-the-fly Sensitivity, Always-on-Modus, geräuschfreie Teflon-Gleitfüße, leuchtendes Logo.“

    • Erschienen: März 2010
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Die DeathAdder Left Hand Edition von Razer kann in fast allen Punkten überzeugen und bietet daher auch Linkshändern die Möglichkeit, eine ergonomisch geformte Maus mit ihrer eigentlich bevorzugten Hand nutzen zu können. Mit 3500 dpi und einem Ultrapolling von 1000 Hz werden auch hohe Gameransprüche zufrieden gestellt. Dies wird auch durch die präzise gleitenden Teflonfüße unterstrichen. ... Negativ aufgefallen ist die Gamingmaus nur durch ein deutlich hörbares Klickgeräusch bei allen fünf Maustasten.“

Benachrichtigung bei neuen Tests zu Razer DeathAdder Left Hand Edition

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • RAZER Basilisk V3 Kabelgebundene Gaming Maus

Kundenmeinungen (13.574) zu Razer DeathAdder Left Hand Edition

4,5 Sterne

13.574 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
9909 (73%)
4 Sterne
1765 (13%)
3 Sterne
814 (6%)
2 Sterne
407 (3%)
1 Stern
679 (5%)

4,5 Sterne

13.574 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Spe­zia­le­di­tion nur für Links­hän­der

Laut Eigenaussage bringt Razer ab April die erste Gamer-Maus speziell für Linkshänder auf den Markt. Der Hersteller hat seinen Verkaufsschlager, die DeathAdder, als Grundlage gewählt und sie zu einer Left Hand Edition umgemodelt. Das Design der Rechtshänder-Maus wurde dafür einfach gespiegelt, sodass es sich bei der Linkshänder-Edition genaugenommen nicht um eine Neuentwicklung speziell für Linkshänder handelt. Ob die Spiegelung allein ausreichen wird, die linken Hände von Gamern zufriedenzustellen, wird sich dann ab April sehr schnell herausstellen.

Auch an der Technik und der Ausstattung hat Razer alles beim Alten (sprich: Bewährten) belassen. Die DeathAdder Left Hand Edition basiert deshalb ebenfalls auf der 3,5G-Lasertechnologie von Razer, bietet eine Auflösung von 3.500 dpi und besitzt fünf frei programmierbare Tasten. Die durch die Bank extrem positiven zahlreichen Test-Urteile der DeathAdder (Rechtshänder) dürften demnach auch der Linkshänder-Edition jetzt schon sicher sein.

Trotzdem gilt es generell vor dem Umstieg auf die DeathAdder zu bedenken: Die Maus ist sehr groß und eignet sich hauptsächlich für Spieler mit weniger zarten Händen. Insbesondere der Umstieg von einer eher kleineren Maus fällt daher erfahrungsgemäß nicht immer leicht.

Die DeathAdder Left Hand Edition wird zuerst einmal zum Startpreis von 59 Euro in den Verkauf gehen. Es wird aber vermutlich nicht allzu lange dauern wird, bis sie das Preisniveau der Rechtshänder-Ausgabe erreicht haben wird, die zwischen 40 und 50 Euro kostet.

von Wolfgang

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten: Mäuse

Datenblatt zu Razer DeathAdder Left Hand Edition

Trackball-Maus fehlt
Typ
Ergonomische Maus fehlt
Gaming-Maus vorhanden
Standard-Maus fehlt
Kompakte Maus fehlt
Ausstattung & Funktionen
Tastenanzahl Fünf Tasten
Konnektivität
Kabelgebunden vorhanden
Kabellos (Funk) fehlt
Sensor
Typ Laser-Sensor
Max. Sensor-Auflösung 3500 dpi
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: RZ01-00151700-W1M1

Weiterführende Informationen zum Thema Razer DeathAdder Left Hand Edition können Sie direkt beim Hersteller unter razer.com finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: