Raptor Gaming M4 Test

(Gaming-Maus)
  • Gut (1,8)
  • 2 Tests
6 Meinungen
Produktdaten:
Gaming-Maus: Ja
Kabelgebunden: Ja
Max. Sensor-Auflösung: 5000 dpi
Mehr Daten zum Produkt

Tests (2) zu Raptor Gaming M4

    • PC Games Hardware

    • Ausgabe: 9/2012
    • Erschienen: 08/2012
    • Produkt: Platz 6 von 6
    • Seiten: 3
    • Mehr Details

    Note:2,12

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    „Plus: Leistung Sensor.
    Minus: Kein interner Speicher; Rasterung Scrollrad.“

    • SFT-Magazin

    • Ausgabe: 5/2012
    • Erschienen: 04/2012
    • Mehr Details

    „sehr gut“ (1,4)

    „Plus: Liegt angenehm in der (großen und rechten) Hand; Präzise Positionserfassung, exakte Tasten; Viel nützliches Zubehör.
    Minus: Etwas schwammiges Mausrad.“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu Raptor Gaming M4

  • CREATIVE Sound BlasterX Siege Gaming Maus, Schwarz/Leuchtfarbe: Mehrfarbig

    Präzise Gaming - MausDie Sound BlasterX Siege M04 ist unsere Vorzeige - Gaming - Maus. Ausgestattet mit einem ,...

Kundenmeinungen (6) zu Raptor Gaming M4

6 Meinungen
Durchschnitt: (Befriedigend)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
2
4 Sterne
2
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Stern
1
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Raptor Gaming M 4

Gaming-Maus mit flexiblem Kabelmanagement

Das Kabel der neuen Gaming-Maus aus dem Hause Raptor Gaming ragt nicht zwangsläufig nur an einer Stelle unter der Maus hervor. Vielmehr hat der Benutzer die Auswahl zwischen sechs verschiedenen Möglichkeiten, das Kabel abzuführen. Dieses innovative, von Raptor Gaming aber schon längere Zeit eingesetzte Kabel-Management gibt dem Spieler die Freiheit, das Handling der Maus nach seinem Gutdünken zu konfigurieren.

Überhaupt möchte die neue Maus mit einer ganzen Palette von Variationsmöglichkeiten die Aufmerksamkeit ambitionierter Pro-Gamern auf sich ziehen. Wie bei den meisten Mäusen mit einer hohen Auflösung lässt sich diese auch bei der Raptor Gaming in vier verschiedene Stufe einstellen, angefangen von 400 dpi bis hoch zu 5.000 dpi. Die Übermittlung der Signale via USB kann ebenfalls verändert werden, hier stehen wahlweise 500 und 1.000 Hz zur Auswahl. Darüber hinaus kann auch das Gewicht der Maus auf die individuellen Bedürfnisse zugeschnitten werden, zum Lieferumfang gehören ferner noch zwei weitere Sets mit Mausfüßen.

Für eine möglichst perfekte Ergonomie wiederum sind ein speziell für Rechtshänder gezimmertes Gehäuse, eine besonders griffige „Soft-Touch“-Oberfläche sowie eine Handballenauflage, mit der sich die Größe der Maus indirekt anpassen lässt, zuständig. Weitere Konfigurationsmöglichkeiten stellt die Software zur Verfügung. Über sie können Makros angelegt und Profile erstellt werden, die sich wiederum im internen Speicher der Maus ablegen lassen. So kann die Maus jederzeit auch an einem fremden PC bespielt werden, ohne dass zuvor die Einstellungen langwierig verändert werden müssen. Inklusive Scrollrad besitzt die Maus sechs Tasten. Ein mit 2,5 Metern sehr großzügig bemessenes Kabel rundet das Paket ab – das heißt, nicht ganz, denn Raptor Gaming gibt der Maus noch zwei kleine Neopren-Taschen mit auf den Weg. In der größeren soll die Maus gefahrlos von LAN-Party zu LAN-Party reisen können, in das kleine Säckchen passen die Zusatzgewichte hinein.

Die insgesamt sehr großzügige, auf die Wünsche und Bedürfnisse von Pro-Gamern abgestimmte Technik und Ausstattung der Maus schlägt sich erwartungsgemäß in den Anschaffungskosten nieder. Etwa ab Mitte Dezember lieferbar, startet die Gaming-Maus bei Amazon für knapp 80 Euro in den Verkauf. Da der Hersteller in der Vergangenheit mehrfach bewiesen hat, solide, attraktive Gaming-Mäuse herstellen zu können, wird es sicherlich nicht lange dauern, bis die ersten Tests und Erfahrungsberichte auf dem Tisch liegen und eine fundierte Antwort auf die Frage geben, wie sich die Maus im Feld der Konkurrentinnen positioniert und ob sie sich in dem hart umkämpften Gaming-Sektor auch bewähren kann. Die Eckdaten jedenfalls lesen sich schon einmal sehr gut.

Datenblatt zu Raptor Gaming M4

Design
Produktfarbe Black
Zertifizierung WEEE
Eingabegerät
Anzahl der Scroll-Rollen 1
Bewegung Auflösung 6000DPI
Bewegungerfassungs Technologie Laser
Bildlaufrad vorhanden
Empfohlene Benutzung PC
Geräteschnittstelle USB
Programmierbare Mausknöpfe vorhanden
Scroll Typ Wheel
Scroll-Richtungen Vertical/Horizontal
Tastenanzahl 6
Zweck Gaming
Energie
Energiequelle Cable
Ergonomie
Anpassbares Gewicht vorhanden
Eingebautes memory vorhanden
Kabellänge 2.5m
Systemanforderung
Unterstützte Windows-Betriebssysteme vorhanden
Verpackungsinformation
Benutzerhandbuch vorhanden
Gebündelte Software Driver CD
Weitere Spezifikationen
Anzahl enthaltener Produkte 1pc(s)
Eingangsfrequenz 500 - 1000Hz
USB erfordert vorhanden
Technische Daten in Zusammenarbeit mit ICEcat.biz

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Eine Klasse für sich? PC Games Hardware 9/2012 - Die für Rechtshänder konzipierte M4 wird mit viel Zubehör wie Kabelmanagement, Tasche, zwei Sätzen Mausgleiter sowie montierbarer Handballenablage ausgeliefert. Trotzdem ist die Konkurrenz teils besser ausgestattet, da der Nager weder über eine Makrofunktion noch über einen Profilspeicher in der Maus verfügt. Die Ergonomie ist für den Palm-Grip optimiert, da sowohl für den Ring- als auch für den kleinen Finger eine Ablage vorhanden ist. …weiterlesen


Raptor M4 SFT-Magazin 5/2012 - Die Gaming-Maus von Raptor ist nicht unbedingt für kleinere Hände ausgelegt, denn die Anordnung der sechs programmierbaren Tasten ist nicht für jedermann in Griffweite. Riesig ist der Lieferumfang, der von Gelenkauflagen bis Tragetasche reicht. Ob die Raptor M4 auch in der Bedienung ein Riese ist, klärte der Kurztest. Insgesamt wurde die Maus mit „sehr gut“ bewertet. …weiterlesen