Gut (2,2)
1 Test
Gut (1,7)
78 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Lauf­werks­schächte: 1
NAS-​Gehäuse: Ja
Arbeitsspei­cher: 1 GB
Mehr Daten zum Produkt

Qnap TS-128A im Test der Fachmagazine

  • „gut“ (2,2)

    Platz 2 von 4

    Handhabung (40%): „gut“ (2,4);
    Technische Funktion (20%): „sehr gut“ (1,2);
    Umwelteigenschaften (10%): „gut“ (2,4);
    Datensicherheit (30%): „gut“ (2,5);
    Datensendeverhalten der App (0%): „unkritisch“;
    Mängel in der Datenschutzerklärung (0%): „gering“.

zu Qnap TS-128A

  • QNAP TS-128A Desktop NAS Gehäuse mit 1 GB DDR4, Powerful 1-Bay Storage Server
  • QNAP TS-128A TURBO NAS 3,5 Zoll
  • QNAP TS-128A TURBO NAS 3,5 Zoll
  • QNAP NAS »TS-128A«, Keine Farbangabe
  • QNAP TS-128A
  • QNAP NAS 1 Bay USB 3.0 0 GB 1x 3,5" Einschub SATA3 (6Gb/s) abschließbar Weiß
  • QNAP Systems QNAP TS-128A Mini-Tower-NAS SATA3,RAM 1GB,GLAN,iSCSI,1Schacht
  • QNAP TS-128A - NAS-Server Leergehäuse
  • QNAP Systems QNAP TS-128A - Gerät für persönlichen Cloudspeicher - 1 Schächte -
  • QNAP Turbo Station TS-128A weiß

Kundenmeinungen (78) zu Qnap TS-128A

4,3 Sterne

78 Meinungen in 2 Quellen

5 Sterne
37 (47%)
4 Sterne
17 (22%)
3 Sterne
12 (15%)
2 Sterne
6 (8%)
1 Stern
6 (8%)

3,8 Sterne

71 Meinungen bei Amazon.de lesen

4,9 Sterne

7 Meinungen bei Media Markt lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

TS-128A

Schma­les Heim-​NAS für Ein­stei­ger

Stärken
  1. kompaktes, unauffälliges Gehäuse
  2. im Betrieb sparsam und leise
  3. gute Backup-Funktion
Schwächen
  1. keine Festplatte mitgeliefert

Streaming- und Backup-Automat fürs Heimnetzwerk

Die Funktionen der kompakten Speicherbox richten sich vor allem an Heimanwender, die eine Lösung für automatische Datensicherung und/oder Medienstreaming im Netzwerk suchen. Für Business-Anwender bietet das TS-128A nur wenig. Für Administratoren werden nur wenige Funktionen geboten. Auch die Sicherheitsfunktionen beschränken sich auf das Wesentliche.

Wie richte ich das NAS-System ein?

Die Einrichtung des Systems ist relativ einfach. Per Netzwerkkabel wird das NAS mit dem Router verbunden. Eine 3,5-Zoll-Festplatte kann ohne Werkzeug direkt in den SATA-3-Steckplatz geschoben werden. Das System unterstützt alle gängigen Speichergrößen. Von dort an führt die Bedienoberfläche des NAS, die per Browser erreicht werden kann in einfachen Schritten durch die weitere Einrichtung.

Lohnt sich der Vergleich mit anderen Einsteiger-NAS-Systemen?  

Für das einfache Heimnetzwerk bringt das QNAP-NAS alles mit, was man braucht – außer die Festplatte. Deswegen lohnt der Vergleich mit der Konkurrenz, denn in der selben Preisklasse gibt es bereits Modelle mit mitgeliefertem Datenträger. Western Digital tut sich hier mit besonders attraktiven Preisen hervor. So gibt es die MyCloud Home oder das normale My Cloud-NAS mit 2-TB-Festplatte für ebenfalls rund 150 Euro bei vergleichbarem Funktionsumfang.

Aus unserem Magazin:

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Qnap TS-128A

Speicher
Laufwerksschächte 1
Typ
NAS mit Festplatte(n) fehlt
NAS-Gehäuse vorhanden
Hot-Swap-fähig fehlt
Hardware
Arbeitsspeicher 1 GB
Prozessortyp Realtek RTD1295
Prozessorgeschwindigkeit 1,4 GHz
Schnittstellen
Intern
SATA vorhanden
M.2 fehlt
Extern
LAN vorhanden
HDMI fehlt
Audioausgang fehlt
Audioeingang fehlt
Kartenleser fehlt
eSATA fehlt
USB 2.0 vorhanden
USB 3.0 vorhanden
USB 3.1 fehlt
USB-C fehlt
Anschlüsse 1x USB-A 3.0, 2x USB-A 2.0, 1x Gb LAN
Abmessungen & Gewicht
Breite 60 mm
Tiefe 125 mm
Höhe 188 mm
Gewicht 560 g

Weiterführende Informationen zum Thema Qnap TS-128A können Sie direkt beim Hersteller unter qnap.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Checks

CONNECTED HOME - server für Streaming-Fans Das Angebot an Netzwerk-Festplatten ist mittlerweile immens. Doch es gibt wohl kaum eine, die so auf die Bedürfnisse des Netzwerk-Streamings von Filmen, Fotos und Musik ausgelegt ist. Server-Spezialist Synology hat in die DS214play einen starken Zwei-Kern-Prozessor mit 1,6 GHz Taktfrequenz eingebaut. Dadurch lassen sich sogar Full-HD-Videos in Echtzeit transcodieren, falls ein Endgerät wie ein Smartphone das Format nicht unterstützt. …weiterlesen